30 Jahre Jugendfeuerwehr Flonheim - ein Grund zum Feiern

mit den amtlichen Bekanntmachungen für die VerbandsBechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebelnheim, Esselborn, Flomborn, Flonheim, Framers...
8 downloads 0 Views 2MB Size
mit den amtlichen Bekanntmachungen für die VerbandsBechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebelnheim, Esselborn, Flomborn, Flonheim, Framersheim, Kettenheim, Lonsheim, Mauchenheim, Nack, Nieder-

Nr. 34

gemeinde Alzey-Land und die Ortsgemeinden Albig, heim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-BüdesFreimersheim, Gau-Heppenheim, Gau-Odernheim, Wiesen, Ober-Flörsheim, Offenheim, Wahlheim

Donnerstag, den 26. August 2010

30 Jahre Jugendfeuerwehr Flonheim - ein Grund zum Feiern Die Jugendfeuerwehr Flonheim feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum ie Gründung erfolgte im Jahr 1980 unter der Obhut des damaligen Wehrführers Erich Kupper als erste Jugendfeuerwehr in der Verbandsgemeinde Alzey – Land. Ziel einer Jugendfeuerwehr sollte damals sein, Jugendliche für die vielfältigen Tätigkeiten in der Feuerwehr zu begeistern und so Nachwuchs für die aktive Wehr zu gewinnen. Damals wie heute rekrutiert sich der Nachwuchs der Freiwilligen Feuerwehr Flonheim hauptsächlich aus der Jugendfeuerwehr. Unter fachkundiger Leitung von Jugendwart Wolfgang Becker entwickelte sich aus den ersten Mitgliedern der Jugendfeuerwehr eine schlagkräftige Truppe, die auch heute noch den harten Kern der Freiwilligen Feuerwehr Flonheim bildet. Zu Beginn der 90er Jahre zeigten auch die ersten Mädchen Interesse am Dienst in der Jugend-Feuerwehr. Der damalige Jugendwart Reinhard Pühler nahm sich dieser Herausforderung an und ihm gelang es, die Mädchen nahtlos in die bis dahin als reine „Männerdomäne“ ausgeprägte Jugendwehr einzufügen. Die nächste Generation trat mit dem Jugendwart Achim Bley in die Verantwortung. Er löste zusammen mit Ulrike Rößler Reinhard Pühler ab. Seit dem Jahr 2000 führt Jugendwart Uli Jungk mit seinem Betreuerteam die Jugendfeuerwehr Flonheim, mit aktuell

D

ca. 30 Jugendlichen. Jugendfeuerwehr bedeutet heute wie auch in vergangenen Zeiten nicht eine strenge Fixierung auf den eigentlichen Feuerwehrdienst, vielmehr werden den Jugendlichen auch gesellschaftlich relevante Werte wie Zuverlässigkeit, Teamgeist, Disziplin, Leistungsbereitschaft und die Fähigkeit, Konflikte zu bewältigen, vermittelt. In spielerischem Heranführen werden die Jugendlichen mit dem sorgfältigen und verantwortungsvollen Umgang mit modernen, feuerwehrtechnischen Geräten und den Abläufen im Einsatzfall vertraut gemacht. Die Teilnahme an Jugendfeuerwehrspielen und Wett-

kämpfen sowie an Zeltlagern und Ausflügen runden die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr ab und geben den Jugendlichen die Möglichkeit, den Kontakt mit anderen Jugendfeuerwehren oder Jugendlichen anderer Organisationen zu pflegen und neue Bekanntschaften zu schließen. Unterstützung und Anerkennung der Arbeit der Jugendfeuerwehr zeigt sich in stets reger Beteiligung der Bevölkerung wie zum Beispiel beim alljährlichen Tannenbaumsammeln mit anschließender Verbrennung. Info–Veranstaltungen bei der Grundund Realschule plus Flonheim oder... Lesen Sie weiter auf Seite 6

26. Jahrgang

Nun auch in Freimersheim schnell ins Internet Schnell mal ein paar Urlaubsbilder zu Freunden senden, in rekordverdächtiger Zeit wichtige Informationen aus dem WorldWide-Web abrufen – all das kann man in Freimersheim nun endlich auch. Dank einer Kooperation der Verbandsgemeinde AlzeyLand mit der Firma Inexio ist es nach dem Start der schnellen DSL-Verbindung in Mauchenheim vor wenigen Wochen nun auch gelungen, die Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde Freimersheim mit schnellem Internet zu versorgen. „Wir freuen uns, dass erneut ein weißer Fleck von der Landkarte verschwunden ist und werden uns weiter für den Ausbau der Breitbandversorgung in unserer Verbandsgemeinde stark machen“, verspricht Bürgermeister Steffen Unger.

Aus- und Fortbildung im Blickpunkt Zum 1. August hat Sarah Adam ihre Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte bei der Verbandsgemeinde Alzey-Land begonnen. Bürgermeister Steffen Unger hieß die neue Auszubildende herzlich willkommen und wünschte ihr viel Erfolg. „Für die Verwaltung ist es wichtig, qualifizierten und engagierten Nachwuchs zu haben. Außerdem sehen wir uns in der gesellschaftlichen Verantwortung, jungen Menschen einen Ausbildungsplatz zu bieten. Deshalb erlernen bei uns zurzeit gleich fünf junge Menschen den Beruf des Verwaltungsfachangestellten“, betont Unger die Wichtigkeit des Themas Ausbildung. Seine Ausbildung abgeschlossen

hat vor wenigen Wochen Marcel Kranz, der die Glückwünsche von Bürgermeister Unger und der Personalratsvorsitzenden Britta Dierking entgegennehmen durfte. Diese gratulierten dann auch Annika Müller und Jens Bauer zur bestandenen Prüfung. Beide erhielten von der Verwaltung die Möglichkeit, eine dreijährige Zusatzausbildung zu absolvieren und haben nach erfolgreich bestandener Prüfung nun ihren Abschluss als Verwaltungsfachwirt/in in der Tasche. „Die Fortbildung der Mitarbeiter ist neben der Ausbildung ebenfalls ganz wichtig für eine gute Personalentwicklung“, erklärt Unger das Engagement der Verwaltung auf diesem Gebiet.

Bild (von links nach rechts): Bürgermeister Steffen Unger, Marcel Kranz, Sarah Adam, Annika Müller, Jens Bauer, Personalratsvorsitzende Britta Dierking

Seite 2

Amtlicher Teil

Donnerstag, den 26. August 2010

Notdienste - Bürgerservice Vereinfachte Neuregelung des Apothekennotdienstes in Rheinland-Pfalz 01 80 5 / 25 88 25 plus Postleitzahl des Standortes Festnetz (0,14 Euro/Min.) Mobilfunknetz (anbieterabhängig)

Ärztlicher Bereitschaftsdienst/ Zahnärztlicher Notfalldienst DRK Krankenhaus Kreuznacher Straße 7-9, Mo., Di., Do. 19 - 6.30 Uhr Mi. 14 - 6.30 Uhr, Fr. 19 - 6.30 Uhr Zahnärztlicher Notfalldienst an Wochenenden und Feiertagen

0 67 31 / 1 92 92

0 18 05 / 66 60 07 0,12 EUR je angefangene Minute

DRK Alzey

0 67 31 / 1 92 22

Erdgasversorgung EWG in Alzey für die Ortsgemeinden Albig, Bechtolsheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim, Framersheim, Flomborn, Flonheim, Gau-Odernheim, Ober-Flörsheim, Offenheim Tel. 0 67 31 / 4 05 - 0 bei Störfällen

Tel. 0700-00044033 Mo. - Fr., 9 - 18 Uhr: 0,06 EUR je angefangene 30 Sek. übrige Zeit sowie am Wochenende 0,06 EUR je angefangene Minute (aus dem Festnetz der Deutschen Telekom)

Evangelische-Katholische Telefonseelsorge rund um die Uhr - gebührenfrei - vertraulich Tel.: 08 00 / 1 11 01 11 und 08 00 / 1 11 02 22

Krankenhäuser DRK-Krankenhaus Alzey Rhh. Fachklinik Alzey

Tel. 0 67 31 / 40 70 Tel. 0 67 31 / 5 00

Multiple Sklerose-Selbsthilfegruppe Alzey

• Beratung für Frauen in Schwangerschaft und Notsituationen Alzey, Am Obermarkt 25, Termine nach Vereinbarung Tel. 0 67 31 / 94 15 97 • Haus- und Familienpflege Tel. 0 67 31 / 94 15 98 • Computercafé und Kontakt für Angebote nicht nur für ältere Menschen in der Region

Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. Treffen: jeden 1. Dienstag im Monat, 18.00 Uhr in der ev. Sozialstation Alzey, Josselin-Straße 3 Kontakt: Karl Vögeli Tel. 0 67 34 / 96 05 70

Deutsche Rheuma-Liga ÖAG Alzey

Linie 1 und 3: Linie 2 und 4

Funktionstraining für alle Betroffenen von Rheuma, Arthrose, Osteoporose, Fibromyalgie usw. Info: M. Wiesner

Tel. 0 67 31 / 74 86

Tel. 0 67 31 / 62 66 Tel. 0 67 31 / 72 38

Schlafapnoe Selbsthilfe Alzey und Umgebung e.V.

Diabetiker-Selbsthilfegruppe Alzey

c/o Toni Walk, [email protected]

Deutscher Diabetiker Bund Landesverband Rhld.-Pfalz e.V. Treffen: jeden 3. Montag im Monat Kontakte: Friedrich Heck, Ernst Wilhelm von der Au

Schutzverband für Impfgeschädigte e.V. Tel. 0 67 31 / 4 31 01 Tel. 0 67 33 / 10 37

Tel. 0 61 31 / 83 31 30

Kontakt- und Beratungsstelle für Rheinland-Pfalz Hilfen und Beratung bei (vermuteten) Impfschäden Internet: www.impfschutzverband.de Infos: 06 71 / 4 45 15 Sprechzeiten: nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

Schwerbehindertenrecht

DRK Kreisverband Alzey Mobiler Sozialdienst Menüservice „Essen auf Rädern“, Hausnotrufdienst, Behindertenfahrdienst, Beratung, Information Tel. 0 67 31 / 96 99 30 Schuldnerberatung Offene Sprechzeit: Dienstag von 13 - 15 Uhr Telefonsprechzeit: Dienstag und Donnerstag 8 - 8.30 Uhr Tel. 0 67 31 / 96 99 20

Amt für Soziale Angelegenheiten Mainz Sprechtag an jedem 1. Mittwoch im Monat von 9.00 - 12.00 Uhr in der Verbandsgemeinde Alzey-Land, Weinrufstraße 38 in Alzey. Terminvereinbarung erforderlich: Frau Sehr, Tel. 0 67 31 / 409-316

Selbsthilfegruppe für Menschen in Trauer Jeden 2. und 4. Freitag im Monat, 15 Uhr Diakonisches Werk Alzey, Schloßgasse 14 Kontakt:

Tel. 0 67 31 / 95 03-0

0 67 32 / 91 10

Beratungs- und Koordinierungsstelle

Sprachstörungen nach Schlaganfall, Tumor, Schädel-Hirn-Trauma, Treffen jeden 2. Donnerstag, Elsa-Brandström-Str. 53a, Mainz-Gonsenheim Ansprechpartner: Tel. 0 67 33 / 94 94 00

Wasserversorgung EWG in Alzey für die Gemeinden Albig, Bechenheim, Bermersheim v.d.H., Bornheim, Erbes-Büdesheim, Esselborn, Flonheim, Freimersheim, Kettenheim, Lonsheim, Mauchenheim, Nack, Nieder-Wiesen, Offenheim und Wahlheim Tel. 0 67 31 / 4 05-0 bei Störfällen Tel. 0700-00044033 Mo. - Fr., 9 - 18 Uhr: 0,06 EUR je angefangene 30 Sek. übrige Zeit sowie am Wochenende 0,06 EUR je angefangene Minute (aus dem Festnetz der Deutschen Telekom)

Wasserversorgung Rhh. GmbH Tel. 0 61 35 / 7 30 Tel. 0 61 35 / 65 00

Wasserversorgung Zweckverband Seebachgebiet Osthofen für die Gemeinden Dintesheim, Eppelsheim, Flomborn, Gau-Heppenheim, Ober-Flörsheim Tel. 0 62 42 / 50 05-0 - bei Störfällen außerhalb der Geschäftszeit Tel. 0 62 42 / 50 05-40

0 67 31 / 26 68 und 9 40 00 Fax 0 67 31 / 94 00 19

für Ältere, Kranke, Behinderte und Angehörige, Angelika Trundt, Josselinstr. 3, Alzey 0 67 31 / 94 00 50 [email protected] montags 9 - 16 Uhr, dienstags bis freitags von 9 bis 13 Uhr

Selbsthilfegruppe

Fibromyalgie-Selbsthilfegruppe Verband Rhl.-Pfalz und Saarland e.V.

Selbsthilfegruppe

SHG Alzey und Umgebung Treffen jeden 1. Mittwoch (Werktag) im Monat, Mittagsgruppe 14 - 16 Uhr, Abendgruppe 19 Uhr Nebenraum der Gaststätte „Stadthalle“, Schießgraben 5, Alzey Kontakt: Marlene Rothenmeyer 0 67 34 / 96 11 77

Fachdienst für Hörgeschädigte Integrationsdienst für hörgeschädigte Menschen, Beratung und Hilfe bei Problemen im Zusammenhang mit einer beruflichen Tätigkeit oder Ausbildung. Sprechstunde: Mittwoch, 16 - 19 Uhr u. nach Vereinbarung Europaring 18, 67227 Frankenthal 0 62 33 / 8 89 20 [email protected]örgeschädigte.de Fax 0 62 33 / 88 92 20 www.ifd-hörgeschädigte.de

Aktion Leben für Alle e.V. Beratung und Hilfe für Schwangere in Konfliktsituationen Termine nach Vereinbarung Tel. 0 67 31 / 12 01 Alzey, Schloßgasse 41 oder Tel. 0 67 32 / 57 57

Ambulanter Krankenpflege Dienst e.V. Bornheim 0 67 34 / 96 00 03

Anonyme Alkoholiker (AA) Offenes Meeting jeden Dienstag, 20-22 Uhr in den Räumen der „Oase“ Alzey, Schloßgasse 15 Tel. 0 67 33 / 60 36 od. 0 67 31 / 13 68

AWO Betreuungsverein für geistig und körperlich Behinderte, psychisch Kranke, Suchtkranke, Beratung und Fortbildung ehrenamtlicher Mitarbeiter Tel. 0 67 31 / 1 04 59 Alzey, Hellgasse 20 Fax 0 67 31 / 23 85

AWO Sozialstation Kreisverband Alzey-Worms e.V. Ambulante Alten- u. Krankenpflege, Mobiler Sozialer Hilfsdienst, Kleiderkammer Tel. 0 67 31 / 78 00 Hellgasse 20, 55232 Alzey Fax 0 67 31 / 4 61 66

Beratungsstelle Diakonisches Werk Worms-Alzey Schloßgasse 14, 55232 Alzey, Tel. 0 67 31 / 95 03-0 e-Mail [email protected] Fax: 0 67 31 / 95 03 11 Beratung für Eltern, Kinder und Jugendliche, Suchtkrankenberatung und ambulante Rehabilitation, Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung, Lebensberatung, Kurvermittlung Freundeskreise Selbsthilfegruppen für Menschen mit Alkoholproblemen Betroffene: jeden Montag von 19.30 bis 21.00 Uhr Angehörige: jeden 1. und 3. Mittwoch, 19.30 bis 21.00 Uhr Männerrunde Gesprächskreis für Männer zu Partnerschaft, Familie, Beruf, Alltagssorgen, Lebenskrisen. In geraden Kalenderwochen donnerstags von 19.00 bis 21.00 Uhr.

für Angehörige v. psychisch erkrankten Menschen jeden 2. Montag im Monat um 18.30 Uhr im Kardinal-Volk-Haus, Alzey, Kirchenplatz (neben der kath. Kirche). Tel. 0 62 41 / 59 24 37 oder 0 67 33 / 68 43 Morbus Crohn, Colitis ulcerosa Treffen jeden 3. Donnerstag um 19.30 Uhr, außer Feiertage im DRK-Krankenhaus Alzey, Kreuznacher Straße 7 Ansprechpartner: Michael Trautwein 0 67 32 / 6 40 12 Caroline Schöppler 0 67 35 / 82 13

Selbsthilfegruppe Freundeskreis in der Suchtkrankenhilfe Alzey e.V. Gruppenabende wöchentlich Montag von 20 - 21.30 Uhr im Martin-Luther-Haus, Obermarkt, Alzey Klaus Bicking 0 67 31 / 4 14 95

Selbsthilfegruppe Patientenliga - Atemwegserkrankungen e.V. Monatliche Informationsveranstaltungen, Lungensportgruppe Alzey Ansprechpartner: Sekretariat Dr. Laakmann 0 67 31 - 40 71 06 Beate Wolf 0 67 32 - 73 65

Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V.

Sozialpsychiatrischer Dienst

Treffen jeden 1. Mittwoch im Monat, 18 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Haus der Familie Alzey, Schloßgasse 13 Auskunft unter 0 67 31 / 4 35 46

des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung Alzey-Worms, An der Hexenbleiche 36, Alzey. Beratung und Betreuung psychisch kranker Menschen und deren Kontaktpersonen. Montags bis freitags, 8.30 - 12.00 Uhr (Terminvereinbarung) Tel. 0 67 31 / 4 08 - 6011 + 6012

Frauenzentrum Alzey, Schloßgasse 11:

Bahnhofstraße 42,55237 Bornheim

Ruftaxi

Josselinstr. 3

Tel. 0 67 31 / 9 60 20 Fax: 0 67 31 / 96 02 16 Tel. 0180 / 1 84 88 20

Bodenheim und Guntersblum für die Gemeinden Bechtolsheim, Biebelnheim, Framersheim und Gau-Odernheim - bei Störfällen

Caritaszentrum Alzey

0 67 31 / 91 10

Stromversorgung EWR Bezirksstelle Alzey E-Mail: [email protected] EWR-Störungsdienst rund um die Uhr

für Menschen mit Behinderungen: Tagesförderstätte, Wohnstätte und Heilpädagogischer Kindergarten Gartenstraße 4a, 67292 Kirchheimbolanden Frau Kutschan 0 63 52 / 70 59 90

Selbsthilfegruppe für Aphasiker + Angehörige

Polizeiwache Wörrstadt Pariser Straße 76

Lebenshilfe Alzey-Donnersberg (ADL)

Integrationsfachdienst, Hilfsverein Alzey/Rhh. e.V. Psychosoziale Beratung f. schwerbehinderte und/oder psychisch kranke Menschen Termin nach Vereinbarung Tel. 0 67 31 / 67 62

Evangelische Sozialstation Alzey

Polizeiinspektion Alzey Kaiserstraße 32

Berufsbegleitender Dienst

- Notruf für von Gewalt betroffene Mädchen u. Frauen - Beratungsstelle zum Thema sexueller Missbrauch - Kurse, Gruppen, Veranstaltungen - Treffpunkt Frauencafé Sprechzeiten: Montag 16-18 Uhr, Dienstag und Donnerstag 10-12 Uhr und nach Vereinbarung Telefon: Tel. 0 67 31 / 72 27 Fax: 0 67 31 / 99 62 85

Tagespflege Rheinhessen-Fachklinik Alzey

Hospizverein DASEIN e.V., Alzey

Therapiezentrum

Geriatrische Altentagesstätte Dautenheimer Landstraße 66, 55232 Alzey e-mail: [email protected]

Tel. 0 67 31 / 5 01-4 68

Tagesstätte Oase Hilfsverein Rheinhessen e. V., Alzey, Schloßgasse 15 Tagesstätte für chronisch psychisch Kranke Mo, Di, Do 13.30 - 15.30 Uhr, Fr. 14 - 15.30 Uhr Tel. 0 67 31 / 35 99

Begleitung von Schwerstkranken, Sterbenden, und deren Angehörigen zuhause. Sprechzeit der Hospizschwester Hiltrud Regner, nach Vereinbarung im DRK-Krankenhaus Alzey, Kreuznacher Str. 7-9, Zimmer 1.317 Mobiltelefon 01 75 / 7 28 45 54 Gerda Pusch 0 67 33 / 60 87 [email protected] / www.hospizverein-dasein.de

für entwicklungsgestörte und behinderte Kinder 67307 Göllheim - H.T.K. - Jahnstr. 2, Außenstelle Weinrufstr. 9, 55232 Alzey

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Hilfe in sozialen Fragen (Renten, Schwerbehinderung, Kranken-Unfall-Arbeitslosenversicherung usw.) Rodensteiner Straße 3, Alzey Sprechstunden: Mo. 8.30-12 und 14-18, Do. 8.30-12 Uhr Tel. 0 67 31 / 548 797-0 Fax: 0 67 31 / 548 797-90

Mobiler Sozialer Dienst, Essen auf Rädern, Ausbildung, Behindertenfahrdienst Hans-Böckler-Str. 109, Mainz

Tel. 01 80 5 / 25 25 28 0,12 EUR je angef. Minute

Tel. 0 63 51 / 64 00

Tinnitus Selbsthilfegruppe Kontakt: Dieter Gallee, KIBO Tel. 0 63 52 / 49 01 Treffen: jeden 2. Dienstag im Monat, um 19 Uhr im Krankenhaus KIBO, im Raum hinter der Cafeteria

VdK - Kreisverband Alzey

Jugend- und Drogenberatungsstelle

WEISSER RING e. V.

Schloßgasse 11, Alzey 0 67 31 / 13 72 und Fax: 76 89 Öffnungszeiten: Mo. und Do. 10 - 18.30 Uhr, Di. und Mi. 9 - 17.30 Uhr Fr. 9 - 14 Uhr, geschlossen jeweils 13 - 13.30 Uhr Termine nach Vereinbarung

Wertstoffhöfe in der Verbandsgemeinde

Krisentelefon: 01 80 - 2 00 08 42 für psychisch kranke Menschen und deren Angehörige: Mo-Fr. 19-24 Uhr, Sa, So. u. Feiertage 16-22 Uhr (auch anonym) Landwirtschaftliche Familienberatung der Kirchen in der Pfalz und in Rheinhessen Hilfe bei wirtschaftlichen und familiären Problemen, Di. 9.00 - 17.00 Uhr, Mi und Do 9.00 - 12.00 Uhr. e-Mail: [email protected]; www.lfbk.de Tel. 0 63 21 / 57 68 08

Malteser Hilfsdienst e.V. Stadt Alzey,

Tel. 0 63 62 / 99 36 60 Fax: 0 63 62 / 99 47 40

Außenstelle Worms (Stadt)/Alzey-Worms, [email protected], Mobil 0151-15577003 Tel. 0 67 31 - 94 19 62 Öffnungszeiten: Eppelsheim März - Okt. Nov. - Feb. Sa. Di. und Do. Di. und Do. (ganzjährig) 16 - 18 Uhr 15 - 17 Uhr 9 - 13 Uhr Flonheim März - Okt. Nov. - Feb. Sa. Di. und Do. Di. und Do. (ganzjährig) 16 - 18 Uhr 15 - 17 Uhr 8 - 12 Uhr Gau-Odernheim März - Sept. Okt. - Feb. Sa. Di. 16 - 18 Uhr Di. 15 - 17 Uhr (ganzjährig) Do. 15 - 18 Uhr Do. 14 - 17 Uhr 8 - 11 Uhr Mauchenheim Dienstag u. Donnerstag 16.00 - 18.00 Uhr Samstag 8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag, den 26. August 2010

VG Alzey-Land Montag, Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Tel.: 0 67 31 / 40 90 http://www.alzey-land.de [email protected]

8.00 Uhr - 12.00 Uhr 14.00 Uhr - 16.00 Uhr 8.00 Uhr - 12.00 Uhr 8.00 Uhr - 12.00 Uhr 14.00 Uhr - 18.00 Uhr 8.00 Uhr - 12.00 Uhr

Bürgerbüro: 0 67 31 / 409-310 Montag Dienstag

8.00 - 16.00 Uhr 8.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr Mittwoch 7.00 - 12.00 Uhr Donnerstag 8.00 - 12.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr Freitag 8.00 - 12.00 Uhr Jeden 1. Samstag im Monat: 10.00 – 12.00 Uhr (Seiteneingang Münch-Braun-Straße)

Sitzung des Sozialausschusses Am Montag, dem 30. August 2010 um 17.00 Uhr, findet im Gewölbekeller der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land eine nichtöffentliche Sitzung des Sozialauschusses statt. Steffen Unger Bürgermeister

Sitzung des Schulträgerausschusses Am Mittwoch, dem 1. September 2010 um 17.00 Uhr, findet im Gewölbekeller der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land eine nichtöffentliche Sitzung des Schulträgerausschusses statt. Steffen Unger Bürgermeister Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück 55545 Bad Kreuznach, 19.08.2010 Rüdesheimer Str. 60-68 Telefon: 0671/820-543 Telefax: 0671/820-500 Email: [email protected] - Flurbereinigungs- und Siedlungsbehörde Flurbereinigungsverfahren Gundersheim-Höllenbrand Az.: 91443-HA2.3

Teilungs- und Änderungsbeschluss I. Anordnung 1. Teilung des Flurbereinigungsgebietes (§ 8 Abs. 3 Flurbereinigungsgesetz (FlurbG)) Das durch Beschluss vom 9. 3. 2009 festgestellte Gebiet des Flurbereinigungsverfahrens Gundersheim-Höllenbrand, Landkreis Alzey-Worms, wird in die rechtlich selbstständigen Flurbereinigungsverfahren Gundersheim-Höllenbrand Projekt I (Produkt-Nr. 91564) und Gundersheim-Höllenbrand Projekt II (Produkt-Nr. 91565) geteilt: 1.1 Die nachstehend aufgeführten Flurstücke Gemarkung Gundersheim Flur 3 die Flurst.-Nrn. 1 - 18/1, 20 - 22/1, 25 - 38/1, 40 47/1, 51 - 55, 58, 60/1 - 65, 67/1, 68 - 77, 79/1, 81/1, 82/1, 88 - 98/1, 100 - 103, 105/4, 105/5, 111/1, 113 - 115/2, 120/1, 121/1, 122/1, 122/2, 123/1, 123/2, 124 - 128/1, 130 - 134/2, 135/1, 135/2, 136/1, 136/2, 137/1, 137/2, 138 - 140, 142/1, 145 - 151, 155/1, 155/2, 156/1, 156/2, 157/1, 157/2, 158/1, 158/2, 159/1, 159/2, 160 - 162, 164, 165 - 176/2, 177/2, 180/4, 182/1, 183/1, 187/1, 190/1, 192 - 195/1, 197/3, 197/4, 198/4, 198/5, 199/4, 201/4, 221/1, 221/21, 221/24, 229/4, 230/2, 230/3, 231/2, 231/5, 231/6, 232/4, 232/5, 233/1, 233/2, 233/4, 233/5, 234/8, 234/9, 235/1, 235/2, 236/1, 236/2, 237/1, 237/2, 240/1, 243/1, 247/1, 248/2, 249, 250, 251/3, 251/4, 252 – 254, 256/1, 259/1, 260, 261/1, 262, 264, 265/1, 265/2, 266/6, 266/7, 274/11, 275, 285/1, 286/3, 286/4, 286/5, 287/4, 288/3, 288/4, 303/4, 304/1, 305 - 307/1, 311/6, 312/1, 315/1, 316/4, 317

Amtlicher Teil

- 321, 322/3, 322/4, 322/5, 324/1, 324/2, 324/9, 324/10, 324/14 - 324/17, 333, 334/4, 338/1, 338/2, 340/5 und 340/7. Flur 4 die Flurst.-Nrn. 1/3 - 1/6, 2/1, 3/2, 3/3, 4/2, 4/3, 5/2, 5/3, 6/2, 6/3, 7/5 - 7/7, 8/4 - 8/6, 10/1, 10/2 - 10/4, 13/5 - 13/10, 13/11, 14/1, 15/1, 15/2, 16/1, 17, 35/5, 87/1 - 87/3, 88, 89, 92, 93, 120, 129, 131, 132/3, 133 - 137/1, 141/1, 141/2, 144/2, 144/3, 146/2, 147/1, 148 - 153, 378/2, 378/3, 378/15, 378/17, 379 und 381. Flur 5 die Flurst.-Nrn. 78/2, 106/1, 106/4, 111 - 115, 117/1, 120 - 122/1, 131 - 133, 135/1, 136, 137/1, 139, 140 - 146/1, 148/2, 151, 152, 153/3, 154/5, 171/1, 171/3, 171/10, 171/11 und 176/5. Gemarkung Hangen-Weisheim Flur 8 die Flurst.-Nrn. 22 - 32, 103, 104 und 105. Flur 9 die Flurst.-Nrn. 101 und 104. Flur 10 die Flurst.-Nrn. 134 - 137/1, 199, 201, 202 und 213. bilden das Flurbereinigungsgebiet des Flurbereinigungsverfahrens Gundersheim-Höllenbrand Projekt I. 1.2 Vom Flurbereinigungsgebiet werden folgende Flurstücke ausgeschlossen (§ 8 Abs. 1 FlurbG): Gemarkung Gundersheim Flur 3 die Flurst.-Nrn. 341/5, 343/6 und 344/8. Flur 16 die Flurst.-Nrn. 1/2, 9/1, 10/1, 11/1, 13/1, 14/3, 14/4, 15/3, 15/4, 140/1 und 141/4. Gemarkung Hangen-Weisheim Flur 11 die Flurst.-Nr. 178. 1.3 Der verbleibende Teil des ursprünglichen Flurbereinigungsgebietes bildet das Gebiet des Flurbereinigungsverfahrens GundersheimHöllenbrand Projekt II. 1.4 Zum Flurbereinigungsgebiet Gundersheim-Höllenbrand Projekt I werden folgende Flurstücke zugezogen (§ 8 Abs. 1 FlurbG): Gemarkung Gundersheim Flur 8 die Flurst.-Nrn. 54 und 250. Flur 15 die Flurst.-Nrn. 12/3 und 13/4. Flur 16 die Flurst.-Nrn. 15/2 und 15/8. Flur 30 die Flurst.-Nrn. 46 und 83. Gemarkung Bermersheim Flur 1 die Flurst.-Nr. 267/1. Flur 2 die Flurst.-Nr. 47/0. Flur 3 die Flurst.-Nr. 31. 2. Feststellung der Flurbereinigungsgebiete Die Flurbereinigungsgebiete werden nach Maßgabe der vorstehenden Teilung festgestellt. 3. Teilnehmergemeinschaften 3.1 Die Eigentümer und Erbbauberechtigten der unter Nrn. 1.1 und 1.4 aufgeführten Flurstücke (Teilnehmer) bilden die „Teilnehmergemeinschaft des Flurbereinigungsverfahrens Gundersheim-Höllenbrand Projekt I”. 3.2 Die Eigentümer und Erbbauberechtigten der unter Nr. 1.3 beschriebenen Flurstücke (Teilnehmer) bilden die „Teilnehmergemeinschaft des Flurbereinigungsverfahrens Gundersheim-Höllenbrand Projekt II”. 3.3 Der Sitz beider Teilnehmergemeinschaften ist in Gundersheim. 3.4 Beide Teilnehmergemeinschaften werden von dem in der Teilnehmerversammlung am 27.05.2009 gewählten Vorstand vertreten. 4. Zeitweilige Einschränkungen der Grundstücksnutzung (§ 34 FlurbG) Die im Anordnungsbeschluss vom 09.03.2009 festgelegten zeitweiligen Einschränkungen der Grundstücksnutzung gelten bis zur Unanfechtbarkeit der Flurbereinigungspläne im jeweiligen Flurbereinigungsverfahren unverändert fort.

Seite 3

II. Anordnung der sofortigen Vollziehung Die sofortige Vollziehung dieses Verwaltungsaktes (Nr. I, 1 bis 4) nach § 80 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) in der jeweils gültigen Fassung wird angeordnet mit der Folge, dass Rechtsbehelfe gegen ihn keine aufschiebende Wirkung haben.

III. Hinweise 1. Auslegung des Teilungsbeschlusses mit Begründung und einer Übersichtskarte (§ 6 Abs. 3 FlurbG) Ein Abdruck dieses Teilungsbeschlusses mit der Begründung und eine Übersichtskarte liegen einen Monat lang nach der Bekanntmachung zur Ein-sichtnahme der Beteiligten aus bei: - der Verbandsgemeindeverwaltung Westhofen, Zimmer 22, Wormser Str. 23, 67593 Westhofen und - dem Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Gundersheim während der Sprechstunden. Die Grenzen der Flurbereinigungsgebiete sind nachrichtlich in der Übersichtskarte im Maßstab 1:2000 dargestellt.

Begründung 1. Formelle Gründe Dieser Teilungsbeschluss wird vom DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück als zuständige Flurbereinigungsbehörde gemäß § 8 Abs. 3 FlurbG in Verbindung mit § 1 der Landesverordnung zur Übertragung von Befugnissen nach dem FlurbG erlassen. Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Gundersheim-Höllenbrand ist zu der Teilung des Flurbereinigungsgebietes und zum Ausschluss der unter I.1.2 genannten Flurstücke in seiner Sitzung am 23.06.2010 gemäß § 25 Abs. 2 FlurbG gehört worden. Die Ausführungsanordnung (§§ 61 und 63 FlurbG) ist noch nicht erlassen. Die formellen Voraussetzungen für den Teilungsbeschluss sowie für die geringfügige Änderung des Flurbereinigungsgebietes sind damit erfüllt. 2. Materielle Gründe Die Aufbaugemeinschaft Gundersheim hat für Rebflächen in der Gemarkung Gundersheim einen Aufbauplan aufgestellt, zwei Aufbauabschnitte räumlich abgegrenzt und deren zeitliche Abfolge festgelegt, in welchen der planmäßige Rebenwiederaufbau durch bodenordnerische Maßnahmen begleitet werden soll. Mit Beschluss vom 9. 3. 2009 wurde die Flurbereinigung Gundersheim-Höllenbrand als rechtlich selbständiges Verfahren angeordnet und das Flurbereinigungsgebiet festgestellt. Durch den jetzigen Teilungsbeschluss werden die Aufbauabschnitte Gundersheim-Höllenbrand Projekt I und Gundersheim-Höllenbrand Projekt II als rechtlich selbständige Flurbereinigungsverfahren angeordnet. Die zeitliche Anpassung der geplanten Flurbereinigungsmaßnahmen an den Rebenwiederaufbau der Aufbaugemeinschaft ist sachgerecht, um die Flurbereinigungsteilnehmer vor wirtschaftlichen Nachteilen zu bewahren. Das pflichtgemäße Ermessen der Flurbereinigungsbehörde zur Teilung eines Flurbereinigungsverfahrens ist somit fehlerfrei ausgeübt worden. Die Teilung des Flurbereinigungsgebietes Gundersheim-Höllenbrand in zwei Flurbereinigungsgebiete ist gemäß § 8 Abs. 3 Satz 1 FlurbG zulässig, da die Ausführungsanordnung noch nicht ergangen ist. Beim Ausschluss der aufgeführten Flurstücke in der Gewanne „Lettenäcker“ handelt es sich um eine geringfügige Änderung des bisherigen Flurbereinigungsgebietes, denn die Änderung bewirkt lediglich eine Verkleinerung um 2,3 ha des bisher 108 ha großen Gebietes. Der auszuschließende Teilbereich war kein Teil des Aufbauplanes, den die Aufbaugemeinschaft beschlossen hat. Der überwiegende Teil der Eigentümer in diesem Teilbereich hat gegen die Einbeziehung dieser Grundstücke Widerspruch erhoben. Da die vorgesehene Neuordnung in diesem Bereich keine baulichen oder strukturellen Änderungen vorsieht, werden die Flurstücke vom Verfahren ausgeschlossen.

Seite 4

Die unter I 1.4 aufgeführten Flurstücke werden auf Antrag von Beteiligten zu Tauschzwecken zugezogen. Die materiellen Voraussetzungen des § 8 Abs. 1 und 3 FlurbG sind damit gegeben. 3. Gründe für die sofortige Vollziehung Die sofortige Vollziehung dieses Beschlusses liegt im überwiegenden Interesse der Beteiligten. Es liegt insbesondere in ihrem Interesse, dass das Flurbereinigungsverfahren Gundersheim-Höllenbrand Projekt I und später das Flurbereinigungsverfahren Gundersheim-Höllenbrand Projekt II ohne Zeitverlust fortgesetzt wird, damit die angestrebten betriebswirtschaftlichen Vorteile möglichst bald eintreten. Demgegenüber könnte durch die aufschiebende Wirkung möglicher Rechtsbehelfe eine erhebliche Verfahrensverzögerung mit der Folge eintreten, dass die neuen Grundstücke erst ein oder zwei Jahre später als vorgesehen bewirtschaftet werden könnten. Die sofortige Vollziehung liegt auch im öffentlichen Interesse. Die Maßnahmen zur Verbesserung der Agrarstruktur und die damit investierten öffentlichen Mittel tragen erheblich zur Erhaltung der Landwirtschaft und der Kulturlandschaft bei. Im Hinblick auf den raschen Strukturwandel in der Landwirtschaft ist es erforderlich, dass die mit der Flurbereinigung angestrebten Ziele möglichst schnell verwirklicht werden. Die Voraussetzungen für die Anordnung der sofortigen Vollziehung liegen damit vor (§ 80 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 VwGO). Rechtsbehelfsbelehrung Gegen diesen Beschluss kann innerhalb eines Monats ab der Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück Rüdesheimer Straße 60-68, 55545 Bad Kreuznach oder Dienstsitz Oppenheim, Wormser Str. 111, 55276 Oppenheim, oder Dienstsitz Simmern, Schloßplatz 10, 55469 Simmern, oder bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), - Obere Flurbereinigungsbehörde Willy-Brandt-Platz 3, 54290 Trier, einzulegen. Bei schriftlicher Einlegung des Widerspruches ist die Widerspruchsfrist nur gewahrt, wenn der Widerspruch noch vor Ablauf der Frist bei einer der beiden Behörden eingegangen ist. Im Auftrag gez. Thomas Mitschang (Gruppenleiter)

Amtlicher Teil

TOP 6: Beratung und Beschluss über die Vergabe von Reparaturarbeiten in den Ortsstraßen „Am Weinberg“ und „Fichtenweg“ TOP 7: Beratung und Beschluss zum Kinderspielplatz TOP 8: Mitteilungen TOP 9: Verschiedenes TOP 10: Einwohnerfragestunde Ein nichtöffentlicher Teil schließt sich an. Gerhard Stadlinger, Ortsbürgermeister

Dintesheim Ortsbürgermeister Matthias Brechtel Donnerstag, 20.00 - 21.00 Uhr und nach Vereinbarung Gemeindeverwaltung, Hauptstraße 9 Telefon 0 67 35 / 15 89

Sprechstunde entfällt Die Sprechstunde des Ortsbürgermeisters entfällt am Donnerstag, den 26. 8. 2010. In dringenden Fällen hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf Band. Matthias Brechtel, Ortsbürgermeister

Eppelsheim Ortsbürgermeisterin Ute Klenk-Kaufmann Mittwoch 17.00 – 19.00 Uhr Gemeindeverwaltung, Zwerchgasse 17 Tel. 0 67 35 - 2 57 Fax: 0 67 35 - 81 35 http://www.eppelsheim.de

Teilungs- und Änderungsbeschluss Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück - Flurbereinigungs- und Siedlungsbehörde Flurbereinigungsverfahren Gundersheim-Höllenbrand Az.: 91443-HA2.3 Siehe unter VG Alzey-Land.

Flomborn Ortsbürgermeister Rainer Thomas Dienstag 18.30 – 20.00 Uhr und nach Vereinbarung Gemeindeverwaltung, Langgasse 28 Telefon 0 67 35 / 2 34 0 67 35 / 6 85 http://www.flomborn.de

Bechenheim Teilungs- und Änderungsbeschluss Ortsbürgermeister Gerhard Stadlinger Mittwoch 19.00 -20.00 Uhr Gemeindeverwaltung, Kirchgasse 8 Telefon 0 67 36 / 6 75 http://www.bechenheim.de

Sitzung des Gemeinderates Am Donnerstag, dem 2. September 2010 um 20.00 Uhr, findet im Gemeindebüro Bechenheim eine Sitzung des Gemeinderates statt. Tagesordnung Öffentlicher Teil TOP 1: Begrüßung TOP 2: Beratung und Beschluss zur Friedhofssatzung TOP 3: Beratung und Beschluss zur Friedhofsgestaltung TOP 4: Beratung und Beschluss zur Instandsetzung des Bereiches „Ehrenmal“ an der Kirche TOP 5: Beratung und Beschluss zum Antrag des SPD Ortsvereins Bechenheim zur Neugestaltung der Ortseingänge

Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück - Flurbereinigungs- und Siedlungsbehörde Flurbereinigungsverfahren Gundersheim-Höllenbrand Az.: 91443-HA2.3 Siehe unter VG Alzey-Land.

Framersheim Ortsbürgermeister Ulrich Armbrüster Sprechstunde: Dienstag 18.00-19.00 Uhr Donnerstag 18.00-19.00 Uhr Öffnungszeiten der Verwaltung: Dienstag 18.00-19.00 Uhr Donnerstag 11.00 - 12.00 Uhr und 18.00 - 19.00 Uhr Rathaus, Schloßstraße 1 Telefon 0 67 33 / 3 16 http://www.framersheim.de e-Mail: [email protected]

Donnerstag, den 26. August 2010

Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Gemeinde Framersheim vom 20. April 2010 Der Gemeinderat hat auf Grund des § 24 der Gemeindeordnung (GemO) in Verbindung mit § 17 des Landesstraßengesetzes (LStrG) die folgende Satzung beschlossen, die hiermit bekanntgemacht wird: §1 Reinigungspflichtige (1) Die Straßenreinigungspflicht, die gemäß § 17 Abs. 3 LStrG der Gemeinde obliegt, wird den Eigentümern und Besitzern derjenigen bebauten und unbebauten Grundstücke auferlegt, die durch eine öffentliche Straße erschlossen werden oder an sie angrenzen. Den Eigentümern werden gleichgestellt die zur Nutzung oder zum Gebrauch dinglich Berechtigten, denen nicht nur eine Grunddienstbarkeit oder eine beschränkt persönliche Dienstbarkeit zusteht, und die Wohnungsberechtigten (§ 1093 BGB). Die Reinigungspflicht der Gemeinde als Grundstückseigentümerin oder dinglich Berechtigte ergibt sich unmittelbar aus § 17 Abs. 3 LStrG. (2) Als Grundstück im Sinne dieser Satzung ist ohne Rücksicht auf die Grundbuchbezeichnung jeder zusammenhängende Grundbesitz anzusehen, der eine selbstständige wirtschaftliche Einheit bildet, insbesondere wenn ihm eine besondere Haus- oder Grundstücksnummer zugeteilt wird. (3) Als angrenzend im Sinne von Abs. 1 Satz 1 gilt auch ein Grundstück, das durch einen Graben, eine Böschung, einen Grünstreifen, eine Mauer oder in ähnlicher Weise vom Gehweg oder von der Fahrbahn getrennt ist, unabhängig davon, ob es mit der Vorder-, Hinter- oder Seitenfront an einer Straße liegt; das gilt nicht, wenn ein Geländestreifen zwischen Straße und Grundstück weder dem öffentlichen Verkehr gewidmet noch Bestandteil der Straße ist oder wenn eine Zufahrt oder ein Zugang rechtlich ausgeschlossen oder aus topografischen Gründen nicht möglich und zumutbar ist. (4) Ein Grundstück im Sinne von Abs. 1 Satz 1 gilt insbesondere als erschlossen, wenn es zu einer Straße, ohne an diese zu grenzen, einen Zugang oder eine Zufahrt über ein oder mehrere Grundstücke hat. Grundstücke, die von einer öffentlichen Straße nur über eine längere, nicht öffentliche Zuwegung erreicht werden und so im Hinterland der Straße liegen, dass sie keine dieser Straße zugeordnete Seite aufweisen, gelten nicht als erschlossen im Sinne von Abs. 1 Satz 1. (5) Mehrere Reinigungspflichtige für dieselbe Straßenfläche sind gesamtschuldnerisch verantwortlich. Die Gemeindeverwaltung kann von jedem der Reinigungspflichtigen die Reinigung der von der Mehrheit der Reinigungspflichtigen zu reinigenden Straßenfläche verlangen. §2 Gegenstand der Reinigungspflicht (1) Die Reinigungspflicht umfasst die dem öffentlichen Verkehr gewidmeten Straßen, Wege und Plätze (öffentliche Straßen) innerhalb der geschlossenen Ortslage der Ortsgemeinde Framersheim, insbesondere der Fahrbahnen, Gehwege und des Straßenbegleitgrüns. Gehwege sind alle Straßenteile, deren Benutzung durch Fußgänger vorgesehen oder geboten ist, unabhängig einer Befestigung oder Abgrenzung. (2) Bei angrenzenden Grundstücken (Anliegergrundstücken) umfasst die Reinigungspflicht den Teil der Straßenfläche, der zwischen der Mittellinie der Straße, der gemeinsamen Grenze von Grundstück und Straße und den Senkrechten, die von den äußeren Berührungspunkten von Grundstück und Straße auf der Straßenmittellinie errichtet werden, liegt. Verlaufen die Grundstücksseitengrenzen nicht senkrecht zur Straßenmittellinie oder ist die längste parallel zur Straßenmittellinie verlaufende Ausdehnung des Grundstücks länger als die gemeinsame Grenze, so umfasst die Reinigungspflicht die Fläche, die zwischen der Mittellinie der Straße, den Senkrechten, die von den äußeren Punkten derjenigen Grundstücksseite oder –seiten, die der zu reinigenden Straße zugekehrt sind, auf der Straßenmittellinie errichtet werden, und der zwischen den Senkrechten sich ergebenden Straßengrenze liegt.

Donnerstag, den 26. August 2010

(3) Bei Grundstücken, die keine gemeinsame Grenze mit der zu reinigenden Straße haben (Hinterliegergrundstücke), wird die reinigungspflichtige Straßenfläche umschrieben wie in Absatz 2 Satz 2. (4) Die Straßenmittellinie verläuft in der Mitte der dieser Satzung unterliegenden Straßen. Bei der Festlegung der Straßenmittellinie werden geringfügige Unregelmäßigkeiten im Straßenverlauf (Parkbuchten usw.) nicht berücksichtigt. Lässt sich eine Mittellinie der Straße nicht feststellen oder festlegen (z.B. bei kreisförmigen Plätzen), so tritt an die Stelle der Senkrechten auf der Straßenmittellinie in den Absätzen 2 und 3 die Verbindung der äußeren Punkte der der Straße (dem Platz) zugekehrten Seite(n) (Absatz 2 Satz 2) mit dem Mittelpunkt der Straße (des Platzes). (5) Bei Grundstücken an einseitig bebaubaren Straßen erstreckt sich die Reinigungspflicht auch über die Straßenmittellinie hinaus über die ganze Straße. Nach den Absätzen 2 bis 4 nicht aufteilbare Flächen von Kreuzungen oder Einmündungen fallen anteilig in die Reinigungspflicht der angrenzenden Eckgrundstücke. Flächen, die außerhalb einer Parallelen zur Straßengrenze im Abstand von 10 m liegen, verbleiben in der Reinigungspflicht der Gemeinde. (6) Geschlossene Ortslage ist der Teil des Gemeindegebiets, der in geschlossener oder offener Bauweise zusammenhängend bebaut ist. Einzelne unbebaute Grundstücke, zur Bebauung ungeeignetes und oder ihr entzogenes Gelände oder einseitige Bebauung unterbrechen den Zusammenhang nicht. Zur geschlossenen Ortslage gehört auch eine an der Bebauungsgrenze verlaufende, einseitig bebaute Straße, von der aus die Baugrundstücke erschlossen sind. §3 Übertragung der Reinigungspflicht auf Dritte Auf Grund einer schriftlichen Vereinbarung kann mit Zustimmung der Gemeindeverwaltung gegenüber der Gemeinde die Reinigungspflicht auf einen Dritten übertragen werden. In dieser Vereinbarung kann auch ein zeitlicher Wechsel der Reinigungspflicht vereinbart werden. Die Zustimmung der Gemeinde ist widerruflich. Die Gemeinde kann den Reinigungspflichtigen Vorschläge für die eindeutige Festlegung der Reinigungspflicht machen. §4 Sachlicher Umfang der Straßenreinigung Die Reinigungspflicht umfasst insbesondere 1. das Säubern der Straßen (§ 5) 2. die Schneeräumung auf den Straßen (§ 6) 3. das Bestreuen der Gehwege und der Fußgängerüberwege (§ 7) 4. das Freihalten von oberirdischen Vorrichtungen auf der Straße, die der Entwässerung oder Brandbekämpfung dienen, von Unrat, Eis, Schnee oder den Wasserabfluss störenden Gegenständen. §5 Säubern der Straßen (1) Das Säubern der Straße umfasst insbesondere die Beseitigung von Kehricht, Schlamm, Gras, Laub, Unkraut und sonstigem Unrat jeder Art, die Entfernung von Gegenständen, die nicht zur Straße gehören, die Säuberung der Straßenrinnen, Gräben und der Durchlässe. (2) Kehricht, Schlamm, Gras, Laub, Unkraut und sonstiger Unrat sind unverzüglich nach Beendigung der Reinigung zu entfernen. Das Zukehren an das Nachbargrundstück oder das Kehren in Kanäle, Sinkkästen, Durchlässe und Rinnenläufe oder Gräben ist unzulässig. (3) Bei wassergebundenen Straßendecken (sandgeschlemmten Schotterdecken) und unbefestigten Randstreifen dürfen keine harten und stumpfen Besen benutzt werden. (4) Die Straßen sind grundsätzlich an den Tagen vor einem Sonntag oder einem gesetzlichen oder kirchlichen Feiertag bis spätestens 20:00 Uhr zu reinigen, soweit nicht in besonderen Fällen eine öftere Reinigung erforderlich ist. Außergewöhnliche Verschmutzungen sind unaufgefordert sofort zu beseitigen. Das ist insbesondere nach starken Regenfällen, Tauwetter und Stürmen der Fall. (5) Die Gemeindeverwaltung kann bei besonderen Anlässen, insbesondere bei Heimatfesten, besonderen Festakten, kirchlichen Festen, nach Karnevalsumzügen, eine Reinigung auf andere Tage anordnen. Das wird durch die Gemeindeverwaltung ortsüblich bekannt gegeben oder den Verpflichteten besonders mitgeteilt.

Amtlicher Teil

§6 Schneeräumung (1) Wird durch Schneefälle die Benutzung von Fahrbahnen und Gehwegen erschwert, so ist der Schnee unverzüglich wegzuräumen. Gefrorener oder festgetretener Schnee ist durch Loshacken zu beseitigen. Der weggeräumte Schnee ist so zu lagern, dass der Verkehr auf den Fahrbahnen und Gehwegen nicht eingeschränkt und der Abfluss von Oberflächenwasser nicht beeinträchtigt wird. Hydranten sind von Eis und Schnee frei zu halten. Die Gehwege sind in einer für den Fußgängerverkehr erforderlichen Breite von 1,5 m von Schnee frei zu halten. Der später Räumende muss sich an die schon bestehende Gehwegrichtung vor den Nachbargrundstücken bzw. Überwegrichtung von gegenüberliegenden Grundstücken anpassen. (2) Schnee und Eis von Grundstücken dürfen nicht auf den Gehweg und die Fahrbahn geschafft werden. (3) In der Zeit von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr gefallener Schnee und entstandene Glätte sind unverzüglich nach Beendigung des Schneefalls bzw. nach Entstehen der Glätte zu beseitigen. Nach 20.00 Uhr gefallener Schnee und entstandene Glätte sind Werktags bis 7.00 Uhr, Sonn- und Feiertags bis 9.00 Uhr des folgenden Tages zu beseitigen. §7 Bestreuen der Straße (1) Die Streupflicht erstreckt sich auf Gehwege und Fußgängerüberwege und die besonders gefährlichen Fahrbahnstellen bei Glätte. Soweit kein Gehweg vorhanden ist, gilt als Gehweg ein Streifen von 1,5 m Breite entlang der Grundstücksgrenze. Überwege sind als solche besonders gekennzeichnete Übergänge für den Fußgängerverkehr sowie die belebten und unerlässlichen Übergänge an Straßenkreuzungen und –einmündungen in Verlängerung der Gehwege. Ein Übergang für den Fußgängerverkehr ist auch auf Radwegen frei zu halten. An Haltestellen des öffentlichen Personennahverkehrs ist bei Glätte so zu streuen, dass ein möglichst gefahrloser Zuund Abgang gewährleistet ist. Die für eine Glatteisbildung auf Grund der allgemeinen Erfahrung besonders gefährdeten Stellen werden in einer Anlage, die Bestandteil dieser Satzung ist, bezeichnet. (2) Die Benutzbarkeit der Gehwege und der Fußgängerüberwege ist durch Bestreuen mit abstumpfenden Stoffen (Asche, Sand, Sägemehl, Granulat) herzustellen. Eis ist aufzuhacken und zu beseitigen. Salz oder sonstige auftauende Stoffe sind grundsätzlich verboten; ihre Verwendung ist nur erlaubt a) in besonderen klimatischen Ausnahmefällen (z.B. Eisregen), in denen durch Einsatz von abstumpfenden Mitteln keine hinreichende Streuwirkung zu erzielen ist, b) an besonders gefährlichen Stellen an Gehwegen, wie z.B. Treppen, Rampen, Brückenlauf- oder -abgängen, starken Gefäll- bzw. Steigungsstrekken oder ähnlichen Gehwegabschnitten. In diesen Fällen ist die Verwendung von Salz auf das unbedingt notwendige Maß zu beschränken. Baumscheiben und begrünte Flächen dürfen nicht mit Salz oder sonstigen auftauenden Materialien bestreut, salzhaltiger oder sonstige auftauende Mittel enthaltender Schnee darf auf ihnen nicht gelagert werden. (3) Die bestreuten Flächen vor den Grundstücken müssen in ihrer Längsrichtung und die Überwege so aufeinander abgestimmt sein, dass eine durchgehende benutzbare Gehfläche gewährleistet ist. Der später Streuende hat sich insoweit an die schon bestehende Gehwegrichtung vor den Nachbargrundstücken bzw. Überwegrichtung vom gegenüberliegenden Grundstück anzupassen. (4) Die Straßen sind erforderlichenfalls mehrmals am Tage so zu streuen, dass während der allgemeinen Verkehrszeiten auf den Gehwegen und Fußgängerüberwegen keine Rutschgefahr besteht. § 6 Abs. 3 gilt entsprechend. §8 Abwässer Den Straßen, insbesondere den Rinnen, Gräben und Kanälen, dürfen keine Spül-, Haus-, Fäkal- oder gewerbliche Abwässer zugeleitet werden. Ebenfalls ist das Ableiten von Jauche, Blut oder sonstigen schmutzigen oder übel riechenden Flüssigkeiten verboten. In den Rinnen entstehendes Eis ist in der gleichen Weise zu beseitigen, wie die durch Frost oder Schneefall herbeigeführte Glätte.

Seite 5

§9 Konkurrenzen Die nach anderen Rechtsvorschriften bestehende Verpflichtung des Verursachers, außergewöhnliche Verunreinigungen unverzüglich zu beseitigen, bleibt unberührt. § 10 Geldbuße Wer vorsätzlich oder fahrlässig gegen die §§ 4, 5, 6, 7, 8 der Satzung oder einer auf Grund der Satzung ergangenen vollziehbaren Anordnung zuwiderhandelt, handelt ordnungswidrig im Sinne des § 24 Abs. 5 Gemeindeordnung (GemO) und des § 53 Abs. 1 Nr. 2 Landesstraßengesetz. Eine Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu fünfhundert Euro geahndet werden. Für das Verfahren gelten die Vorschriften des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten (OwiG) in der jeweils gültigen Fassung. § 11 Inkrafttreten Diese Satzung tritt am Tage nach ihrer Veröffentlichung in Kraft. Gleichzeitig tritt die Satzung der Ortsgemeinde Framersheim über die Reinigung öffentlicher Straßen vom 26.01.1998 außer Kraft. Framersheim, den 20. April 2010 Ulrich Armbrüster Ortsbürgermeister Anlage zu § 7 Abs. 1 der Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen der Gemeinde Framersheim vom 20. April 2010 1. Einmündungsbereich Kellerstraße/Bahnhofstraße 2. Einmündungsbereich Mühlstraße/Bahnhofstraße 3. Kreuzungsbereich Mainzer Straße/Kirchstraße/ Wormser Straße 4. Kreuzungsbereich Mainzer Straße/Hinterstraße 5. Kreuzungsbereich Wormser Straße/Oppenheimer Straße 6. Bahnhofstraße, von der Selzbrücke bis zur Einmündung Römerstraße (Steigungsstrecke) 7. Selzbrücke in der Bahnhofstraße Es wird darauf hingewiesen, dass Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften nach der Gemeindeordnung zustande gekommen sind, ein Jahr nach der öffentlichen Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen gelten. Dies gilt nicht, wenn 1. die Bestimmungen über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind, oder 2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die Aufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet oder jemand die Verletzung der Verfahrens- oder Formvorschriften der Verbandsgemeindeverwaltung unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht hat. Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 2 geltend gemacht, so kann auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese Verletzung geltend machen.

Freimersheim Ortsbürgermeister Wilfried Brück Donnerstag 18.30 - 19.30 Uhr und nach Vereinbarung Rathaus Telefon 0 67 31 / 4 33 17

Urlaub des Ortsbürgermeisters Der Ortsbürgermeister ist vom 27. 8. 2010 bis 4. 9. 2010 in Urlaub. Die Vertretung für diesen Zeitraum übernimmt der 1. Beigeordnete, Herr Ulli Schmadel. W. Brück Ortsbürgermeister

Seite 6

Amtlicher Teil

Ober-Flörsheim Ortsbürgermeister Adolf Gardt Donnerstag 16.00 - 18.00 Uhr (und nach Vereinbarung) Gemeindeverwaltung, Walterplatz 1 Telefon 0 67 35 / 2 18 Telefax 0 67 35 / 94 18 47 http://www.ober-floersheim.de

Einbeziehungssatzung gem. § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 BauGB „Saurechstraße“ Offenlegungsverfahren gem. § 3 Abs. 2 BauGB Az.: 610-17/22 Br Gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Sep. 2004 (BGBl. I S. 2414), zuletzt geändert durch Art. 4 G zur Neuregelung des Rechts des Naturschutzes u. d. Landschaftspflege vom 29.07.2009 (BGBl. I S. 2542) und Art. 4 G zur Neuregelung des Wasserrechts vom 31.07.2009 (BGBl. I S. 2585) wird Folgendes bekanntgemacht:

Donnerstag, den 26. August 2010

Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Ober-Flörsheim hat in seiner Sitzung am 11.08.2010 den Entwurf der Einbeziehungssatzung gem. § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 BauGB „Saurechstraße“ beschlossen. Weiterhin wurde beschlossen, dass die Satzung im vereinfachten Verfahren gem. § 13 Abs. 2 Ziff. 2 und 3 BauGB aufgestellt wird. Nach § 13 Abs. 3 BauGB wird von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2 a BauGB abgesehen. Der Entwurf der Einbeziehungssatzung gem. § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 BauGB „Saurechstraße“ der Ortsgemeinde Ober-Flörsheim wird gem. § 3 Abs. 2 BauGB auf die Dauer eines Monats in der Zeit vom 03. Sep. bis zum 05. Okt. 2010 (einschließlich) während der Dienststunden zur Einsichtnahme bei der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land, Weinrufstr. 38, 55232 Alzey, öffentlich ausgelegt. Während der Offenlegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift bei der vorgenannten Stelle vorgebracht werden. Die fristgemäß vorgebrachten Stellungnahmen sind von der Gemeinde zu prüfen; das Ergebnis wird schriftlich mitgeteilt. Nicht fristgerecht vorgetragene Stellungnahmen müssen von der Gemeinde nicht behandelt werden.

Von der Einbeziehungssatzung gem. § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 BauGB „Saurechstraße“ ist in der Gemarkung Ober-Flörsheim, Flur 1, Nr. 410 betroffen. Der Entwurf der Einbeziehungssatzung gem. § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 BauGB „Saurechstraße“ kann auch bei der Ortsgemeinde während der Sprechstunden des Bürgermeisters eingesehen werden. Ober-Flörsheim, den 18.08.2010 Adolf Gardt Ortsbürgermeister

Teilungs- und Änderungsbeschluss Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück - Flurbereinigungs- und Siedlungsbehörde Flurbereinigungsverfahren Gundersheim-Höllenbrand Az.: 91443-HA2.3 Siehe unter VG Alzey-Land.

Ende Amtlicher Teil

Fortsetzung der Titelseite

30 Jahre Jugendfeuerwehr Flonheim ein Grund zum Feiern Die Jugendfeuerwehr Flonheim feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum ....Schauübungen beim Tag der offenen Tür – immer kann sich die Jugendfeuerwehr der Aufmerksamkeit der Einwohnerschaft sicher sein. Die Ortsgemeinde selbst zeigte ihre Anerkennung symbolisch durch die Überreichung eines Wimpels anlässlich des 30-jährigen Jubiläums. Um den Fortbestand der Jugendfeuerwehr auf dem derzeitigen Niveau zu sichern, freuen wir uns natürlich über interessierte Neuzugänge. Hierzu bleibt zu erwähnen, dass die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr für die Jugendlichen kostenfrei ist. Uniform und die erforderliche Ausrüstung werden von der Verbandsgemeinde gestellt. Zusätzliche Ausrüstungsgegenstände werden mit Mitteln des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Flonheim beschafft. Interessierte Jugendliche ab vollendetem 10. Lebensjahr haben die Möglichkeit, einfach einmal in die Übungsstunden hineinzuschnuppern. Auskunft hierzu erteilen Jugendwart Uli Jungk, Wehrführer ErnstHeinrich Kupper oder sein Stellvertreter Thorsten Rößler. Abschließend gilt es allen Jugendwarten und Betreuern für ihr Engagement in der Jugendarbeit der letzten Jahre und Jahrzehnte zu danken. Noch ein Hinweis in eigener Sache: Anlässlich unseres Jubiläums veranstalten wir am Samstag, den 28. 8. 10 Jugendfeuerwehrspiele, an denen Jugendliche aus dem gesamten Landkreis Alzey-Worms teilnehmen. Des Weiteren findet am Sonntag, den 29. 8. 2010 der „Tag der offenen Tür“ der Freiwilligen Feuerwehr Flonheim unter dem Motto „30 Jahre Jugendfeuerwehr“ statt, zu dem wir Sie recht herzlich einladen.

Computerkurse 50+ und Handykurse 50+ Aufgrund der großen Nachfrage bieten wir im Rahmen der Seniorenarbeit der Verbandsgemeinde Alzey-Land allen Interessierten über das Bildungswerk des Handwerks Alzey-Worms im September erneut zwei Computerkurse 50+ - Basiswissen an. Sie möchten… … für Ihre Kinder und Enkel „online“ erreichbar sein? … Gleichgesinnte „im Netz“ treffen und sich austauschen? … Ihre Fotos auf den Computer übertragen und bearbeiten? … eine Einladung selbst entwerfen und ausdrucken? … Reisen planen? … Einkäufe und Geschäfte bequem von zuhause erledigen? Der Anfängerkurs erstreckt sich über 10 Einheiten à 90 Minuten. Beginn: Dienstag, 07.09. 2010 - 09.11.2010 Donnerstag, 09.09.2010 - 11.11.2010 Uhrzeit: 17.15 Uhr – 18.45 Uhr Teilnehmerzahl: max. 8 Personen pro Kurs Kosten: Ein Unkostenbeitrag wird erhoben Natürlich haben wir auch an alle Teilnehmer des bereits erfolgreich abgeschlossenen Anfängerkurses gedacht. Daher beginnt am Mittwoch, den 29.09.2010 - 01.12.2010 von 17.15 Uhr - 18.45 Uhr ein Computerkurs 50 + - Aufbaukurs -, der sich ebenfalls über 10 Einheiten à 90 Minuten erstreckt. Ein Unkostenbeitrag wird erhoben. Des Weiteren bietet das Bildungswerk des Handwerks Alzey-Worms zwei Handykurse 50+ an. Diese finden am Freitag, den 17.09.2010 und Montag, den 20.09.2010 von 17.15 Uhr - 18.45 Uhr, oder am Freitag, den 24.09.2010 und Montag, den 27.11.2010 von 17.15 Uhr 18.45 Uhr statt. Beide Kurse umfassen 2 Einheiten, à 90 Minuten Minuten. Ein Unkostenbeitrag wird erhoben. Alle Kurse werden in den Räumlichkeiten des Bildungswerkes des Alzeyer und Wormser Handwerks in Alzey, Bahnhof 38 veranstaltet. Um vorherige Anmeldung bis spätestens 06.09.2010 wird gebeten. Anmelden können Sie sich bei Frau Balz 06731/409-306 oder Frau Sehr 06731/409-316 oder per E-Mail [email protected]/ [email protected] Wir freuen uns über eine rege Teilnahme und wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß !

Unsere E-Mail-Adresse für Ihre redaktionellen Textbeiträge:

[email protected]

Donnerstag, den 26. August 2010

A

Nichtamtlicher Teil

Seite 7

Nichtamtlicher Teil

ktuelles aus den Gemeinden Kultur - Sport - Vereinsleben Gottesdienste

Katholische Gottesdienste: Bechtolsheim: So., 10.30 Uhr, Ökum. Kerbegottesdienst auf dem Kerbeplatz. Biebelnheim: Sa., 18.30 Uhr, Vorabendmesse. Flomborn: Fr. 18 Uhr, Hl. Messe. Framersheim: Sa., 18.30 Uhr, Familiengottesdienst. Freimersheim: So., 9.30 Uhr, Eucharistiefeier; Mi., 18 Uhr, Hl. Messe. Gau-Odernheim: So., 9 Uhr, Amt. Ober-Flörsheim: Sa., 14 Uhr, Feier der Trauung von Markus Huppert und Eva Hammer; So., 18.30 Uhr, Eucharistiefeier; Do., 18.30 Uhr, Hl. Messe mit Anbetung. Evangelische Gottesdienste: Albig: So., 10 Uhr, Gottesdienst, Frau Kircher-Ehlers. Bechenheim: So., 8.45 Uhr, Gottesdienst. Bechtolsheim: So., 10.30 Uhr, Kerbegottesdienst auf dem Kerbeplatz mit Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr der VG Alzey-Land. Biebelnheim: So., 11 Uhr, Kindergottesdienst. Bornheim: So., 9 Uhr, Gottesdienst. Eppelsheim: So., 9 Uhr, Gottesdienst. Erbes-Büdesheim: So., 10 Uhr, GDA, Kirchencafé; Di., 20 Uhr, Bibelgesprächsabend GNH-Weinheim.

Verbandsgemeinde Ankündigung Die Verbandsgemeinde AlzeyLand präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Kultursommer Rheinland-Pfalz das schwedische Vokalsextett „Vocado“ am 25. 9. 2010 in der Kulturhalle Framersheim. Karten erhalten Sie über das Bürgerbüro der Verbandsgemeinde Alzey-Land, Weinrufstraße 38, 55232 Alzey, Telefon: 06731409310, Email: [email protected]

Oberverwaltungsgericht bestätigt Sammlungsverbot gegen Straßenträumer e.V. Nachdem bereits das Verwaltungsgericht Trier das von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) gegen den Verein Straßenträumer e.V. mit Sitz in Darmstadt/Hessen verfügte Verbot von Spendensammlungen in Rheinland-Pfalz, insbesondere auch durch den Verkauf von Obdachlosenzeitungen wie „Strassenträumer“, im Eilverfahren bestätigt hat, wurde nunmehr auch die Beschwerde des Vereins durch das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Koblenz zurückgewiesen. Die sammlungsrechtliche Überprüfung der ADD – Spendenaufsicht in Rheinland-Pfalz –hatte ergeben, dass entgegen dem Hinweis auf der Titelseite der Obdachlosenzeitung „Mit dem Kauf dieser Zeitung unterstützen sie eine Suppenküche und eine Kleiderkammer für Obdachlose und hilfsbedürftige

Menschen“ weder Obdachloseneinrichtungen unterhalten, noch durch Spendengelder (Erlöse aus dem Zeitungsverkauf) gemeinnützige Satzungszwecke nachweislich erfüllt werden. Wegen mehrmaliger Verstöße gegen das Sammlungsverbot hat die ADD nunmehr auch ein Zwangsgeld gegen den Verein festgesetzt. Die sammlungsrechtliche Überprüfung des Vereins Straßenträumer e.V. mit Sitz in Darmstadt/Hessen erfolgte aufgrund von Personenidentitäten mit dem Verein „Food for you e.V.“ (ebenfalls) mit Sitz in Darmstadt/Hessen, gegen den bereits ein bestandskräftiges Spendensammlungsverbot bestand. Bei der Überprüfung konnte auch Food for you e.V. nicht nachweisen, dass wie beworben- Obdachloseneinrichtungen unterhalten oder durch Spendengelder (Erlöse aus dem Zeitungsverkauf) gemeinnützige Satzungszwecke erfüllt werden. Sollten weiterhin Zeitungsverkäufe durch Food for you e.V. oder Straßenträumer e.V. in Rheinland-Pfalz erfolgen, bittet die ADD in Trier um Mitteilung. Um Verwechselungen mit Vereinen ähnlichen Namens zu vermeiden, bittet die ADD um eine genaue Beachtung und Benennung des Vereinsnamens inklusive der Ortsbezeichnung. Die ADD informiert regelmäßig auf ihren Internetseiten über eingeleitete Maßnahmen im Spendenwesen.

Gesprächsabend im Labyrinth zur kostbaren Zeit vom Tod bis zur Bestattung Petra Hugo, Bildungsreferentin für Trauerbegleitung, gestaltet einen Gesprächsabend zu dieser besonderen

Esselborn: So., 9 Uhr, Gottesdienst. Flomborn: So., 9 Uhr, Gottesdienst mit Vorstellung der neuen Vorkonfirmanden. Flonheim: So., 11 Uhr, Gottesdienst bei der Feuerwehr. Freimersheim: So., 10.15 Uhr, Gottesdienst. Gau-Heppenheim: Sa., 17 Uhr, Lit. Konzert zur Kirchweih.; So., 10.30 Uhr, Gottesdienst. Gau-Köngernheim: So., 10 Uhr, Gottsdienst. Gau-Odernheim: So., 18 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl. Lonsheim: Sa., 15 Uhr, Trauung Maren Weinmann und Torsten Ermert; So., 10.30 Uhr, Ökumenischer Kerwe-Gottesdienst. Nieder-Wiesen: So., 10 Uhr, Gottesdienst; 11 Uhr Kindergottesdienst. Ober-Flörsheim: So., 10.15 Uhr, Gottesdienst mit Vorstellung der neuen Vorkonfirmanden. Offenheim: Di., 20 Uhr, Bibelgesprächsabend GNH-Weinheim. Stadtmission Wörrstadt: Osterstr. 32, Udenheim; Gottesdienst mit Kinder-Gottesdienst „Schatzinsel“ (3-10 J.) und „Fischlis“ (10-14 J.) So 10 Uhr; Krabbelkreis „KrabbelBabbel“ für Eltern mit Kindern von 0-3 J. Mittwoch 9.30 Uhr (2. u. 4. Mittwoch im Monat); Jugendkreis Kontakt Tel. 0 67 32 / 93 89 95; Seniorentreff Fr 15.00 Uhr (14-tägig; in den ungeraden Wochen); Biblischer Unterricht Fr 17 Uhr; Kleingruppen/Hauskreise in Partenheim, Saulheim und Wörrstadt. Fahrdienste z. d. Veranstaltungen nach Absprache. Infos bei Gemeinschaftspastor Matthias Löffler, Tel. 0 67 32 / 6 25 49. Termine im Internet: www.stadtmission-woerrstadt.de

Zeit, da in ihr Weichen gestellt werden für das Trauern der Angehörigen. Es wird darüber gesprochen, welche (auch rechtlichen) Möglichkeiten bestehen für diese Zeit und die Bestattung. Der Gesprächsabend findet am Mittwoch, 15. 9.10, 19 Uhr auf dem Labyrinthplatz Framersheim statt. Der Eintritt wird dem Erhalt des Platzes zur Verfügung gestellt. Infos bei Rita Breuder 06733/6618 oder www.labyrinthframersheim.de. US

Stellenausschreibung Die Ortsgemeinde Flomborn stellt für ihre Kindertagesstätte ab 1. 10. 2010 eine staatl. anerk. Erzieherin/Erzieher in Teilzeit, mit einem Arbeitsumfang von 19,50 Stunden, ein. Die Stelle wird vorerst für ein Jahr befristet. Eine Weiterbeschäftigung darüber hinaus wird angestrebt. Nähere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer: 06735/788 bei Frau Worch. Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Lichtbild und Zeugnissen richten Sie bitte bis spätestens 10. 9. 2010 an die Kindertagesstätte Flomborn, Krämergasse 3, 55234 Flomborn.

Gästeführungen der Tourist Information Alzeyer Land Samstag, 28. August um 11.00 Uhr lädt die Tourist Information Alzeyer

Land zur Themenführung "Albiger Reilchen, Kräuter und Wein“ ein. Albig verfügt über eine städtebauliche Besonderheit. Rund ums Dorf und auch innerörtlich verläuft ein ausgedehntes Netz von Dorfpfaden, im Volksmund liebevoll "Reilcher" genannt. Durch diese romantischen Reilchen führt Sie unsere Gästeführerin auf einer ca. 2stündigen Tour. Pro Person wird ein Unkostenbeitrag erhoben inklusive Umtrunk. Treffpunkt ist am Albiger Bahnhof. Eine Anmeldung ist unbedingt bis 27. 8. 10 unter Tel. 06731/499 364 oder [email protected] erforderlich. Samstag, 28. August um 16.00 Uhr lädt die Tourist Information Alzeyer Land zur Themenführung "Weinberg trifft Kultur" ein. Auf dieser Führung

PKW-ANHÄNGER in Holz-Alu-Stahlausführung

ANGEBOT DES MONATS 750 kg Anhänger, 2 m lang 1000 kg Anh. mit Bremse-Alu 2 m lang 1500 kg Kipper Alu mit Stahlboden STIHL Motorsäge Typ MS 170 30 cm STIHL Benzin -Heckenschere 45 cm

545,– 1198,– EURO 2590,– EURO 199,– EURO 379,– EURO EURO

HONDA-Rasenmäher-Stromerzeuger in großer Auswahl Im Verleih: Rüttelplatten, BOSCHHAMMER, Stromerzeuger von 2 - 7,5 kva, 10 Anhänger - Kühlanhänger Autotransporter VERKAUF - SERVICE - ERSATZTEILE

Anhängervertrieb

H. BECKER Wormser Straße 49 GAU-ODERNHEIM Telefon 0 67 33 / 215, Fax 75 07

Seite 8

durch die Weinberge erwartet Sie Wissenwertes und Spannendes über die Geschichte und den Zweck der "Wingertshäuschen", die Kunstwerke, entlang der Strecke und den Weinbau in Alzey (Böden, Geologie, Rebsorten und die Arbeiten der Winzer). Selbstverständlich darf bei diesem Rundgang eine Rast zur Stärkung mit "Weck, Worscht und Woi" nicht fehlen. Die Dauer der Führung beträgt etwa zwei Stunden. Pro Person wird ein Unkostenbeitrag erhoben inklusive Verzehr. Treffpunkt ist in Alzey, Am Herdry (Bushaltestelle am Spielplatz). Eine Anmeldung ist unbedingt bis 27. 8. 10 unter Tel. 06731/499 364 oder [email protected] erforderlich. SK

Neue Fünftklässler in der Realschule plus Flonheim - Methodenwoche

Aufgeregtes Tuscheln auf den Fluren, lautstarke Begrüßungen im Treppenhaus, intensives Suchen nach neuen Klassenräumen – so stellte sich der erste Schultag in der Realschule plus Flonheim dar. Vor allem die neuen Fünftklässler erlebten mit Spannung ihren ersten Tag in der neuen Schule. Nachdem sie bereits im Juli bei ihrer Aufnahmefeier die Klassenleiter und ihre Mitschüler einmal getroffen hatten, ging es am Montag sofort los: Die erste Schulwoche wird für die Fünftklässler als Einführungs- und Methodenwoche gestaltet. Dabei geht es zunächst um das Kennenlernen der Schüler und Lehrkräfte untereinander sowie das Vertrautwerden mit der neuen Schulumgebung, die mit einer Rallye ausgekundschaftet wurde. Ebenso wichtig sind aber auch die Vorbereitung der Arbeit in der weiterführenden Schule und das Wiederholen der Grundlagen, die die Schüler aus den Grundschulen mitbringen. Das Anfertigen von Hausaufgaben, das richtige sinnentnehmende Lesen,

Nichtamtlicher Teil

das Finden von Informationen, das Vorbereiten einer Klassenarbeit und vieles mehr – für all diese schulischen Alltagstätigkeiten gab es Tipps und Übungen, die das Lernen erleichtern. Auch die neuen Fächer und Lehrbücher wurden erkundet und neben sportlicher Betätigung wurde auch der soziale Aspekt eines solchen Schulanfangs von den Lehrkräften in Zusammenarbeit mit der Schulsozialpädagogin Frau Dobler aufgegriffen: Mit sozialen Trainingseinheiten, die die Stärkung des Selbstbewusstseins, aber auch vor allem Gemeinschaftsgefühls zum Ziel hatten, machten die Schülerinnen und Schüler einen wichtigen Schritt in ihr neues Schulleben. Unterstützt wurden sie dabei auch von den Patenschülern aus den achten Klassen, die die Neuankömmlinge in ihrem ersten Schuljahr begleiten und ihnen hilfreich zur Seite stehen. Sehr eifrig waren die Schülerinnen und Schüler auch bei der Ausgestaltung des Klassenraumes mit eigenen kreativen Erzeugnissen, die eine Atmosphäre entstehen lassen, in der die Kinder sich wohl fühlen können. Auch dies ist eine wichtige Voraussetzung für leichteres Lernen. Den Abschluss der Woche bildete die so genannte „Busschule“: In Zusammenarbeit mit der Unfallkasse Rheinland-Pfalz und der ORN wurden die Gefahren des Straßenverkehrs und des Schulbusbetriebs im Besonderen aufgezeigt und anhand praktischer

Kunst / Kultur Feste / Feiern Verbandsgemeinde Alzey-Land Bornheim Do., 26. 8., 20 Uhr Evangelisches Dekanant Alzey Konzert, Eric Bohn (Orgel) Evangelische Kirche Veranstaltungen der Kultur- und Weinbotschafter/innen finden Sie unter www.kultur-und-weinbotschafter-rheinhessen.de

Demonstrationen mit einem Schulbus der ORN auch sehr anschaulich vor Augen geführt. Schulleiter Joachim Schneider erläuterte: „Es ist uns wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler, die aus vielen verschiedenen Grundschulen zu uns kommen, sich in unserer Schule wohl fühlen und wir sie mit dem Start in der Methodenwoche gut vorbereiten auf die vielen Anforderungen, die im Lauf der kommenden Schulzeit an sie gestellt werden. Dazu gehört einerseits die Vermittlung der fachlichen und methodischen Fähigkeiten, andererseits ist aber auch die emotionale Ebene

Anmeldetermine der Schulneulinge Die Verbandsgemeinde Alzey-Land weist darauf hin, dass alle mit Beginn des Schuljahres 2011/2012 schulpflichtig werdenden Kinder zum Schulbesuch anzumelden sind. Im Bereich der Verbandsgemeinde Alzey-Land erfolgt die Schulanmeldung an folgenden Terminen: Grundschule Albig Freitag, 10.09.2010 Die Termine werden den Eltern schriftlich mitgeteilt. Grundschule Bechtolsheim Donnerstag, 16.9.2010, 10 – 16 Uhr Grundschule Erbes-Büdesheim Dienstag, 7. 9. 2010, 8 – 11 Uhr Donnerstag, 9. 9. 2010, 16 – 19 Uhr Die Anmeldung erfolgt nach persönlicher Terminvergabe. Grundschule Flomborn Montag, 6. 9. 2010, 9.30 – 14.30 Uhr für Kinder aus der Ortsgemeinde Ober-Flörsheim Dienstag, 7. 9.2010, 9.30 – 14.30 Uhr für Kinder aus den Ortsgemeinden Kettenheim, Wahlheim, Esselborn und Freimersheim Mittwoch, 8. 9. 2010, 9.30 – 14.30 Uhr für Kinder aus den Ortsgemeinden Dintesheim, Eppelsheim, Flomborn und Gau-Heppenheim Grundschule Flonheim Montag, 6. 9. 2010, 8 – 12 Uhr Dienstag, 7. 9 .2010, 8 – 16 Uhr Die Termine werden den Eltern schriftlich mitgeteilt. Ersatztermine können am Mittwoch, den 8. 9. 2010 von 8 – 12 Uhr wahrgenommen werden. Grundschule Gau-Odernheim Die Anmeldung erfolgt im Zeitraum vom 31. 8. bis 2. 9. 2010 nach persönlicher Terminvergabe. Die genauen Termine werden den Eltern schriftlich mitgeteilt. Grundschule Mauchenheim Donnerstag, 26. 8. 2010, ab 9 Uhr, Montag, 30. 8. 2010 ab 9 Uhr. Die genauen Termine werden den Eltern schriftlich mitgeteilt. Bei der Anmeldung ist das Familienstammbuch oder die Geburtsurkunde des einzuschulenden Kindes, ein Nachweis über den Besuch eines Kindergartens sowie für die Fahrschüler ein Passbild mitzubringen. Die betreffenden Kinder sollen bei der Anmeldung in der Schule dabei sein. Schulpflichtig werden alle Kinder, die vor dem 1. 9. 2011 ihren 6. Geburtstag vollenden. Weiterhin sind alle Kinder anzumelden, die bisher vom Schulbesuch zurückgestellt waren. Kinder, die nach dem 31. 8.2011 das 6. Lebensjahr vollenden, können als Kann-Kinder im Februar 2011 angemeldet werden. Die Anmeldetermine werden zur gegebenen Zeit im Nachrichtenblatt veröffentlicht. VZ

Donnerstag, den 26. August 2010

Veranstaltungen Verbandsgemeinde Alzey-Land Lonsheim Sa., 28. 8. 2010, 18 Uhr Fanclub „Bayernfreunde Lonsheim 85“ Kerbeumzug Gemeindehalle

sehr wichtig, damit die Kinder eine Bindung an die Schulgemeinschaft entwickeln können“.

Albig Kindersachen-AbgabeBasar mit Fahrzeug-Börse Der Herbst-Basar des Evangelischen Kindergartens Albig findet am Samstag, dem 25. 9. 2010 von 14 – 16 Uhr im Ev. Gemeindezentrum Albig, Langgasse 70 statt. Für werdende Mütter mit Mutterpass öffnen wir um 13.30 Uhr. Angeboten werden Kinderkleidung, Spielsachen, Kinderbücher und Kinder-Fahrzeuge. Informationen (Abgabe, Gebühr usw.) und Anmeldung ab dem 6. 9. 2010 bei S. Magoss, 06731 - 998527 oder bei A. Lied, [email protected]

Liebe Mitglieder, liebe Eltern singender Frühlingslerchen. Wir möchten Sie recht herzlich zum 1. „Runden Tisch“ des Kinder- und Jugendchores Frühlingslerchen e.V. einladen. Am 31. August 2010 ab 20 Uhr wollen wir uns im Nebenraum der Albiger Mehrzweckhalle treffen, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, uns, den Vorstand der Lerchen, kennen zu lernen, uns Fragen zu stellen, aber auch Beschwerden loszuwerden. Wir freuen uns auf einen geselligen Abend mit Ihnen. Für Getränke und einen kleinen Snack sorgen wir. Über eine kurze Rückmeldung über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Ruth Pfeiffer: Tel. 06721/400 425 oder per Mail: [email protected] oder an Vorstandsmitglieder. Der Vorstand

Bechtolsheim Kindertreff Kinder im Alter von 6 -10 Jahren jeglicher Konfession können am Donnerstag, den 2. 9. 2010, zwischen 15 und 16.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus, Langgasse 18, am Kindertreff der Evangelischen Kirchengemeinde Bechtolsheim teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Ein interessantes und abwechslungsreiches Programm erwartet euch. ES

Bermersheim v.d.H. Seniorenfahrt am 12. September 2010 Die Seniorenfahrt der Ortsgemeinde Bermersheim führt uns in diesem Jahr in die Region Mittelrhein. Am Sonntag,

Donnerstag, den 26. August 2010

Nichtamtlicher Teil

Seite 9

Gau-Heppenheimer Kerb vom 27. bis 30. August 2010

Fotos: Matthai

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, liebe Gäste, zu unserer Kerb vom 27. 8. 30 . 8. 2010 heiße ich Sie im Namen der Ortsgemeinde Gau-Heppenheim herzlich willkommen. Wie auch in den vergangenen Jahren sind die Landfrauen und der TUS Gau-Heppenheim der Garant für ein gutes Gelingen. Das Kerbegeschehen findet wie immer auf unserem freien Platz statt. Die Festtage beginnen am Freitag, 27. 8. 2010 um 19 Uhr mit dem Kerwe-Kotelett-Essen im Sportheim. Am Samstag, 28. 8. 2010 um 15 Uhr bestreitet die Fußballmannschaft des TUS ihr Punktspiel gegen Eckelsheim.

Ab 17 Uhr findet in der ev. Kirche ein Liturgisches Konzert statt; der Erlös dieses Konzertes ist für den Neubau des ev. Gemeindehauses bestimmt. Wir alle wünschen uns eine volle Kirche. Die offizielle Kerbeeröffnung findet um 18.30 Uhr statt. Musikalische Unterhaltung bei der Eröffnung bieten Ihnen „La Musica“ und die „Hepperemer Buwe“ unter der Leitung von Norbert Heuer. Ab 20 Uhr kann das Tanzbein geschwungen werden; die Musik hierzu liefert DJ Jake Gunn. Mit dem Gottesdienst um 10.30 Uhr, mit Pfarrer K. Kaltwasser, eröffnen wir den Kerwe-Sonntag am 29. 8. 2010. Gegen 11.30 Uhr spielt der Musikverein Hessloch zum Frühschoppen für Sie auf; ab 12 Uhr findet das tradi-

den 12. September um 8.30 Uhr, wollen wir unseren Ausflug starten. Treffpunkt ist wie sonst auch die Bushaltestelle in Bermersheim. Über die A61 vorbei an Koblenz führt uns unsere Fahrt nach Bendorf/Sayn, dort besuchen wir den Garten der Schmetterlinge im fürstlichen Schlosspark. Im Garten der Schmetterlinge erleben wir das Märchen von tausend und einem Schmetterling. Farbenprächtige und exotische Falter fliegen in den klimatisierten Glashallen frei umher und lassen sich aus nächster Nähe betrachten. Zu Beginn erfolgt eine kurze Einführung in die Welt der Schmetterlinge. Danach betreten wir das Schmetterlingshaus durch eine Klimaschleuse und wir können in Ruhe die Vielfalt der exotischen Falter kennen lernen. Im angrenzenden Schlosspark empfiehlt sich anschließend ein Rundgang oder nur das Verweilen an einem schönen Platz am See. Das Mittagessen werden wir im 6 km entfernten Isenburg im Sayntal zu uns nehmen. Unsere Weiterfahrt führt uns nach einem kurzen Besuch am Deutschen Eck entlang am Rhein bis nach St. Goar, dort in der Nähe des Yachthafens werden wir uns mit Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen. Im Anschluss werden wir über die B9 die Heimfahrt antreten. Hiermit laden wir alle Seniorin-

tionelle Mittagessen statt. Anschließend können Sie den Sonntagnachmittag bei Kaffee und Kuchen genießen. Am Montag, 30. 8. 2010, öffnen die Speise- und Getränkestände um 17 Uhr. Neben den üblichen Speisen reichen wir Ihnen ab 18 Uhr Leberknödel mit Kraut. Zeitgleich um 18 Uhr findet auf unserem Rasensportplatz ein AH-Spiel statt; hier stehen sich die AH-Mannschaft aus GauHeppenheim/Framersheim und eine Auswahl der Kreis-LehrerElf gegenüber. Zum KerweAusgang unterhält Sie Birgit Reese mit Live-musik. Auch für unsere Kinder ist wieder an allen Kerwe-Tagen ein Schausteller mit Karussell und sonstigen Ständen auf dem freien Platz. Besonders lade ich unsere Neubürger zu unserer Kerwe ein, denn diese bietet eine gute Gelegenheit, um sich kennen zu lernen. Liebe Gau-Heppenheimer, sehr geehrte Gäste: Ich wünsche uns allen ein paar schöne Kerwe-Tage in Gau-Heppenheim bei hoffentlich schönem Wetter. Mein ganz besonderer Dank gilt all denen, die zum Gelingen des Festes ihren Beitrag mit einbringen und ihre Freizeit zum Wohle aller zur Verfügng stellen!

Hundeerziehung mit Spaß von der Welpenstunde bis zum Hundeführschein Wir freuen uns auf Sie und Ihren Liebling! Mehr Info unter www.frostis-hundeschule.de oder Tel. 01 77 / 7 75 58 17

Klaus Krieger Ortsbürgermeister

Landfrauenverein Am Freitag, den 3. 9. 2010 findet im Sitzungszimmer der Gemeindehalle um 19 Uhr der Kochvortrag „Waffeln einmal herzhaft, einmal süß“ statt. Alle Mitglieder sowie Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Ein Unkostenbeitrag wird erhoben. Anmeldung bei Frau Wernersbach, Tel. 06731/42467 bis spätestens 30. 8. 10 erbeten. VN

Biebelnheim Panem vinum musicam Konzertreihe in Biebelnheim gestartet Das Evangelische Dekanat Alzey veranstaltet in diesem Jahr zum zweiten

Ha-Ra

Beratung und Verkauf

Marietta Hoffjan

Ihr

nen und Senioren ab dem 60. Lebensjahr mit Partner sowie die Mitglieder des Gemeinderates mit Partner recht herzlich ein und hoffen, zahlreiche Teilnehmer begrüßen zu dürfen. Ihre Teilnahme sollten Sie bis zum 01. September bei der Ortsgemeinde anmelden. Werner Wagner, Ortsbürgermeister und Astrid Mann, 2. Beigeordnete

- Das Original -

Mal die Konzertreihe „Panem vinum musicam“ mit Sommerserenaden. Durch den beachtlichen Bestand an historischen und neuen Orgeln bieten die Kirchen des Dekanats wunderbare Voraussetzungen. Gleichzeitig bieten die Konzerte Gelegenheit, auch die „versteckten Perlen“ unter den Orgeln zu präsentierten. Die Reihe findet im Rahmen des Dekanatsprojektes „Bei Wasser und Brot“ statt. Dabei hat das Brot schon Tradition bei den Konzerten: Den Rheinhessen ist schließlich stets am leiblichen Wohl gelegen. Das Wasser wird in diesem Jahr anlässlich des Jahresprojektes integriert, und zwar in Form der Wassermusik von Georg Friedrich Händel. Die einzelnen Sätze werden in der Bearbeitung für Orgel auf vier Konzerte verteilt. Wer alle Konzerte besucht, kommt somit in den Genuss der kompletten Wassermusik. Am Mittwochabend spielte Thomas Renner zum Auftakt der Konzertreihe in Biebelnheim auf der so genannten „romantischen Orgel“ von Förster & Nicolaus aus dem Jahr 1911. Gegeben wurden Werke aus der Renaissance, dem Frühbarock und Barock sowie Stücke aus der Romantik. Musikalisch bereichert wurde das Orgelkonzert durch den Posaunenchor Biebelnheim

55234 Gau-Heppenheim Telefon 0 67 31 / 32 96

und den evangelischen Kirchenchor Bechtolsheim/Biebelnheim, beide unter der Leitung von Thomas Renner. Die zahlreichen Zuhörer kamen gar aus Regionen jenseits der Dekanatsgrenzen – aus Worms, Mainz oder Bad Kreuznach. Das Wetter hatte ebenfalls gut „gespielt“ und so konnten die Besucher im Anschluss an das Konzert auch die beiden übrigen Teile des Konzerttitels genießen: Panem und vinum. Bei Kerzenschein genossen die Konzertbesucher Brot und Rotwein in lauschiger Atmosphäre. Die weiteren Konzerte dieser Reihe sind: 26. August, 20.00 Uhr, evangelische Kirche Bornheim, Eric Bohn (Orgel); 29. August, 20.00 Uhr, Kapelle der Rheinhessen-Fachklinik, Hartmut Müller (Orgel), Wolfgang Nieß (Klavier). Mehr zum Jahresprojekt unter: www.bei-wasser-und-brot.de. YS

Wanderausflug Am 11. 9. 2010 findet der Wanderausflug des TuS Biebelnheim statt. Es geht nach Blankenrath im Hunsrück und an die Mosel nach Cochem. Abfahrt ist um 9:00 Uhr an der Bushaltestelle. Nach Ankunft in Blankenrath gibt es ein zünftiges Frühstück. Dann machen wir uns auf zur etwa 9 km langen Wan-

Seite 10

Nichtamtlicher Teil

derstrecke, die auch für Kinder gut zu laufen ist. Nach dem Mittagessen in Blankenrath gegen 13:00 Uhr fahren wir weiter nach Cochem an die Mosel. Hier steht die Besichtigung der Stadt zur freien Verfügung und bietet gute Gelegenheiten für Kaffee & Kuchen. Den Abschluss des Ausfluges machen wir in der Junkermühle in Neu-Bamberg gegen 19:00 Uhr. Pro Person wird ein Unkostenbeitrag erhoben. Anmeldung im Vereinsheim oder bei Angela Schifferdecker, Tel. 06733/929335. AS

Bornheim Es sind noch ein paar Plätze frei! Am Mittwoch, 1. September 2010 wollen unsere Senioren (65 + !) anlässlich des traditionellen Tagesausfluges Bad

Kreuznach besuchen. Weitere Anmeldungen nehmen Alice Baldauf (Tel.: 961293) und Margit Köhler (Tel.: 1502) noch gerne entgegen. Bernhard Beck Ortsbürgermeister.

Donnerstag, den 26. August 2010

90. Geburtstag in Erbes-Büdesheim

Spiel ohne Grenzen Vorankündigung Auch in diesem Jahr veranstaltet der TuS Bornheim am Sonntag, 5. September ab 14.00 Uhr wieder einen Spielenachmittag auf dem Sportplatz. Unter dem Motto „Spiel ohne Grenzen“ dürfen sich Alt und Jung beteiligen. Die Initiatoren haben sich viel Mühe gemacht und ein buntes Programm in Form von Hindernislauf, Schubkarrenrennen, Dosenwerfen u.v.m. zusammengestellt. Den Teilnehmern winken schöne Prämien. Auch als Zuschauer sind Sie herzlich willkommen! Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. HT

Dintesheim

475 Jahre Kirche in Dintesheim Was die Pfarrkirche jedem zu sagen hat

Feiert jemand seinen Geburtstag, bringen ihm gemeinhin die Gäste ein Ständchen. Am 21. August in Erbes-Büdesheim war es genau umgekehrt. Hier bestritt der Jubilar Josef Rupp zu seinem 90. Geburtstag mit seinen virtuosen Phantasien auf dem Klavier nach Werken von Bach, Beethoven, Haydn und Mendelssohn Bartholdy, nicht zu vergessen seine eigenen Kompositionen, eine komplette Matinee. Und seine Gäste waren, wie auf dem Foto zu sehen ist, seine Frau Hildegard, Tochter Dorothea mit ihren Kindern Florian und Barbara, Inge Landfried, Kath. Kirchengemeinde, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde AlzeyLand Steffen Unger sowie Heinz-Hermann Schnabel in seiner Eigenschaft als Ortsbürgermeister von Erbes-Büdesheim. Richtig feierlich wurde es einem schließlich beim Te Deum zu Mute, das der Jubilar mit allen gezogenen Registern auf der Hammondorgel spielte. Seit 60 Jahren steht der Jubilar im Dienste der Musica sacra. Sie ist ihm Beruf, Berufung und Lebensinhalt. Seit acht Jahren lebt er nun mit seiner Frau Hildegard im Haus der Tochter Dorothea Fähndrich in ErbesBüdesheim. Klar, zwickt und zwackt es auch ihn hier und da, aber mit seiner Musik überspielt er im wahrsten Sinne des Wortes die Molesten des Alters. Noch täglich spielt er auf dem Klavier und der Hausorgel – sehr zur Freude und zum Genuss seiner Angehörigen. Foto/Text: S

Erbes-Büdesheim Ein voller Erfolg.. 1535 steht als Jahreszahl im Scheitel des rundbogigen Portals der Dintesheimer Pfarrkirche, und die Formen des Maßwerks in den gedrückten, spitzbogig geschlossenen Fenstern bestätigen diese Datierung. Es ist die Zeit des Übergangs von der Gotik zur Renaissance in Deutschland, als in Rom bereits ein Michelangelo arbeitete, und in Wittenberg der Maler Lucas Cranach als Freund Luthers wirkte. Trotz ihrer Kleinheit waren die Kirchengemeinde und damit auch die Kirche den Zeitläufen ausgesetzt, und die waren häufig alles andere als freundlich. 1577 wurde das lutherische Bekenntnis eingeführt, 1584 das reformierte, 1626 wurde die Gemeinde für kurze Zeit katholisch, um anschließend wieder evangelisch zu werden. 1876 folgten fast alle Einwohner der freiprotestantischen Bewegung, die Pfarrei war erloschen, erst 1890 gab es wieder evangelische Pfarrkinder. Am 22. August feierte die kleinste Pfarrgemeinde in der Verbandsgemeinde Alzey-Land das 475–jährige Bestehen ihrer Kirche in einem Festgottesdienst, musikalisch umrahmt von einem Trio aus zwei Blockflöten und Cembalo sowie dem „Chörchen“. In ihrer Festpredigt setzte Pfarrerin Inge-Monika Hofmann das geschilderte Hin und Her in der Geschichte der Kirche in eine Beziehung zur Darstellung im Glasfenster des Chorraumes. Es zeigt den Zweifel des Petrus, der über das Wasser wandeln wollte und im wahrsten Sinne des Wortes zu Grunde gegangen, wäre, wenn ihn nicht Christus errettet hätte. Ähnlich ging es auch dem Schöpfer des Glasfensters, Heinz Hindorf aus Michelstadt, geboren 1909, dem erst auf Umwegen endlich nach Krieg und Kriegsgefangenschaft der Durchbruch als Gestalter von Kirchenfenstern gelungen war. Genauso wie Petrus ohne die rettende Hand Christi im See versunken wäre, genauso hätten die Dintesheimer Pfarrkinder mit dessen Hilfe widrigste Schicksale gemeistert, ebenso ging es im vorigen Jahrhundert Heinz Hindorf. Diese drei Beispiele, so Pfarrerin Hofmann, seien Parabeln für das Leben eines jeden Menschen. Es gebe einen Ort der Hoffnung, gerade wenn das Wasser bis zum Halse stehe. Mit Petrus, mit der wechselvollen Geschichte der Pfarrkirche von Dintesheim, mit dem Künstler Hindorf befinde sich ein jeder in der besten Gesellschaft. Foto/Text: AS

Möglichkeiten zur Stärkung von Selbstbewusstsein und Teambildung zur Verfügung. Infos zu den Strubbelkids gibt es im Internet unter www.strubbelkids.ev. Infos zum Sportangebot und zur Teilnahme an einem Schnupperkurs "Luftpistole" gibt es bei den Sportschützen in Erbes-Büdesheim jeweils mittwochs ab 18.00 Uhr sowie im Internet unter www.sverbes-buedesheim.de und www.Twitter.com/ZielnixTreffnix. Foto/Text: KH

Jahresausflug ... für die Sportschützen Erbes-Büdesheim war die Teilnahme am Sporterlebnistag des Sportbundes Rheinhessen und Rheinhessen Marketing e.V. in Alzey am Samstag, 21.August. Bei strahlendem Sonnenschein besuchten viele Sportinteressierte den Stand des Schützenvereins Erbes-Büdesheim (Bild), der in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Sportschießen, stellvertretend für 38 rheinhessische Schützenvereine, diesen interessanten Sport einem breiten Publikum präsentieren konnte. 15 ehrenamtliche Helfer der Sportschützen sorgten in drei Schichten für einen reibungslosen Ablauf. Neben dem ständig umlagerten Schießen mit den Lichtpunktgewehren für Kinder, fanden auch die Luftballons für den Weitflug-Wettbewerb zugunsten des Vereins für die seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen "Strubbelkids e.V." reißenden Absatz. Der Verein Strubbelkids stellt, u.a. mit seinem Hochseilgarten im Klinikpark der Rheinhessen-Fachklinik Alzey, jugendlichen Patienten und auch externen Schulen und Vereinen erprobte

Der Jahresausflug der Seniorinnen und Senioren führt in diesem Jahr am Donnerstag, 16. September 2010 nach Saarburg. Die Abfahrt erfolgt 8.30 Uhr von der Bushaltestelle Alzeyer Straße aus. Ein zünftiger Abschluss ist auch wieder geplant. Anmeldungen sind schriftlich an die Ortsgemeinde zu richten oder telefonisch unter der 8054 bzw. 41444.

Elternabend Die Grundschule Erbes-Büdesheim lädt alle Eltern zu einem gemeinsamen Elternabend am 1. 9. 2010 um 19 Uhr in die Grundschule Erbes-Büdesheim ein. Zunächst wird im Bürgerhaus Erbes-Büdesheim der neue Schulelternbeirat gewählt und danach wird in allen Schuljahren ein Elternabend stattfinden.

Flomborn Stellenausschreibung Siehe unter Verbandsgemeinde.

Donnerstag, den 26. August 2010

Flonheim

Nichtamtlicher Teil

Seite 11

Framersheim Gau-Heppenheim

Neue Fünftklässler in der Realschule plus Flonheim - Methodenwoche Siehe unter Verbandsgemeinde.

VdK-Grillfest Auch in diesem Jahr lädt der Sozialverband VdK Ortsverband Flonheim/Uffhofen alle Mitglieder und Freunde zu seinem Grillfest ins Naturfreundehaus „Schauinsland“ Flonheim ein. Termin ist Samstag, der 4. 9. 10. Beginn 15.00 Uhr. Anmeldungen sind ab sofort bis 28. August 2010 möglich bei: Ottmar Zeller – 06734-261110 oder Brigitte Kaiser-Kirst – 067341884. Für Speisen und Getränke ist wieder bestens vorgesorgt. Es wird ein Unkostenbeitrag pro Person erhoben. Der Vorstand freut sich auf viele Gäste. BKK

Öffentliche Herbst – Kräuterwanderung zum Trullo im Aulheimer Tal Die Wildkräutersaison geht langsam dem Ende zu. Jetzt im Frühherbst, bei der letzten öffentlichen Kräuterführung des Jahres, ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich mit Wurzeln in der Küche und in der Hausapotheke zu beschäftigen. Daneben sind aber, dank der günstigen Witterung in diesem Sommer, noch viele Pflanzen in schönster Blütenpracht zu bestaunen. Geschichten und Legenden zum Thema Herbst runden die Wanderung ab. Im Anschluss an die Wanderung werden Sie mit einer tollen Aussicht und einem herbstlichen Kräuterimbiss verwöhnt. Treffpunkt: 5. September 2010, 10.00 Uhr auf dem Wanderparkplatz gegenüber der Geistermühle zwischen Wendelsheim und Flonheim/Uffhofen. Dauer: bis ca. 13.00 Uhr. Ein Unkostenbeitrag pro Person inkl. Imbiss und Getränke wird erhoben. Anmeldung unter: Tel.: 06703/3787 oder 06703/1682, [email protected] oder [email protected] Mehr Informationen finden Sie unter: www.erb-frey-hof.de oder www.kraeuterschule-herbula.com. MSM

Pariser Luft am Trullo Flonheim ist die Wiege von Trullohausen, dort gibt es einen 256-jährigen Trullo, der Elfi Reitz immer wieder zu einer neuen Posse inspiriert. Im Hotel Trullaner Hof treffen Gäste aus Paris Typen aller Couleur! Die Franzosen erleben teils chaotische Zustände. Das teils überforderte Hotelpersonal bringt die Hotelchefin Trullinger in echte Schwierigkeiten. Attraktionen sind: eine verstaubte Besenkammer, eine gewöhnungsbedürftige Weinprobe, eine Calvatrullodos-Kreation und eine immer wieder gestörte Posseshow. Auf der Bühne erleben Sie unnachahmliche Originale, tolle Schauspieler, in der Show erleben Sie Tänzer, Sänger, die Star-Artisten Tyffanis und den instrumental-Interpreten Joe. Auch die Liebe kommt vom Seine-Ufer zum Wiesbachstrand nach Trullohausen. Das Posseensemble verspricht viel Klamauk, Spaß und Irritationen. Die Aufführungen in der Adelberghalle Flonheim finden am Samstag, 4. 9. 10 um 19.00 Uhr und am Sonntag, 5. 9. 10 um 18.00 Uhr statt. Kartenvorverkauf Scheibwaren Engel 06734-1390 Postagentur Dechent 06734-8570. Erstmals wird die Kreation Calvatrullodos serviert.

Jede Stimme zählt bei der Abstimmung in der Landesschau des SWR-Fernsehens am 28.08.10 Nachdem unser Gegner Rheindürkheim seine Hammerdorfwoche zu Ende gebracht hat, steht jetzt im Hammerdorfwettstreit das Duell an. Zwischen Framersheim und Rheindürkheim müssen die Zuschauer entscheiden, wer seine Aufgaben während der Hammerdorfwoche am besten gelöst hat. Die Filme und Aktionen während der Hammerdorfwoche können unter www.swr.de/landesschaurp/hammerdorf nochmals angeschaut werden. Mit den beiden Herausforderungen, der Oper „Die Meistersinger von Framersheim“ und dem Skirennen in der Hinnergass mit der großen Aprèsskiparty haben die Framerschemer ihre künstlerischen und organisatorischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Bei der großen 24-Stunden-Aufgabe mit dem Thema Spanien in Framersheim wurde der „Freie Platz“ in eine Stierkampfarena „ Corrida hornear patata“ umgewandelt. Auf voll besetzten Rängen haben die Mitwirkenden eine tolle Schau mit Stierkampf, spanischen Tänzen, Pilgergruppe, Strandatmosphäre, Sangria und Backesgrumbeer-Paella alles geboten, was Spanien in Rheinhessen zu bieten hat. Um in die nächste Runde zu kommen, benötigen wir Ihre Unterstützung. Schauen Sie sich das Duell am kommenden Samstag, den 28. 8. 10 um 18:45 - 19:15 in der Landesschau Rheinland-Pfalz an. Hierbei können Sie per Telefon für die Hammerdorfgemeinde Framersheim abstimmen. Die DuellTelefonnummer ist 01803 929300-?, die Endziffer wird erst in der Sendung bekannt gegeben. Das Zeitfenster für Ihren Anruf ist sehr kurz und nur während der Sendung. Wir hoffen auf die Unterstützung der Menschen aus dem Alzeyer Land, um in die nächste Runde einziehen zu können. Ulrich Armbrüster Ortsbürgermeister

Opernclub feiert 11-jähriges Jubiläum mit Jazz-Brunch

Anlässlich des 11-jährigen Bestehens des Framersheimer Opernclubs fand im romantischen „Schlossgarten“ von

Goldene Hochzeit in Gau-Heppenheim

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Für die Wahrheit dieses Sprichworts steht das Beispiel Hermann Scholls aus Gau-Heppenheim. Dabei sind es eigentlich zwei Äpfel, denn selbst Landwirt und Autor familienund heimatkundlicher Schriften, ist der ältere Sohn Armin, Professor für Publizistik an der Universität Münster geworden, während der jüngere Sohn Harald das elterliche Anwesen weiterführt und ökologischen Weinbau – sozusagen ökologische Önologie – betreibt. Die väterlichen Eigenschaften haben sich also geteilt auf die Söhne übertragen. Am 16. August feierte Hermann Scholl mit seiner Frau Anneliese, mit der er als Kind bereits zusammen im Sandkasten gespielt hatte, das Fest der Goldenen Hochzeit, zu der ihnen Steffen Unger, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Alzey-Land, der Beigeordnete der Ortsgemeinde Helmut Matthäi, Pfarrer Kurt Kaltwasser sowie Sohn Harald (s. Foto) gratulierten. Hermann Scholl trug dabei seinen alten Hochzeitsanzug, während das damalige Petticoat-Kleid der Braut wohl nicht mehr so richtig passte. Seit 1984 im Ortsgemeinderat tätig, später dann Beigeordneter, wirkt Hermann Scholl seit 1977 bis heute noch im Kirchenvorstand mit – und betreibt neben dem Weinbau des Sohnes noch selbst und unabhängig den ererbten Ackerbau. Diese Arbeit hält jung und hilft über die Leiden des Alters hinweg, sagt er. Foto/Text: AS

Opernclub-Gründer Dieter Stroekens ein gut besuchter Jazz-Brunch mit dem Sebastian Laverny Quartett statt. Im Schatten der großen Bäume im bruchsteinmauergesäumten Garten konnten sich die Gäste dem reichhaltigen Buffet und den „beswingten“ Klängen der Profi-Musiker widmen. Sebastian Laverny, Leiter des Orchesters und des Chors am Mainzer Staatstheater, machte seinem Ruf als „Tastentier“ am Klavier wieder alle Ehre. Saxophonist Oleg Berlin, Bassist Götz Ommert und „Tricktrommler“ Gerald Stütz fügten sich zusammen mit dem Namensgeber ihres Ensembles zu einem virtuosen Wohlklang und überzeugten ebenso mit ihren Soli. Unter anderem bekamen die Zuhörer Klänge von Glenn Miller, ein WestsideStory-Medley, den „Pink Panther“ von Henry Manzini und auch eigene Kompositionen von Laverny auf höchstem musikalischen Niveau dargeboten. Dieter Stroekens ließ im Gespräch mit der Presse die vergangenen 11 Jahre Opernclub Revue passieren. Auf der Framersheimer Bühne wurde im vergangenen Jahrzehnt viel Hörens- und Sehenswertes geboten, was Zuschauer aus der ganzen Rhein-Main-Region hierher gelockt hatte. Weltklasse-Gitarristin Karin Schaupp aus Australien war hier, ebenso der südamerikanische Harfenist Rito Petersen und der Mandolinen-Professor Anatoly Semikozov aus der Ukraine. Und sogar ein 30-köpfiger russischer Knabenchor fand auf der Studiobühne Platz. Nicht zu vergessen das Opernclub-„Urgestein“ und Allround-Talent Moritz Stoepel. Zahlreiche Kabarett- und Theatervorstellungen sowie Kammermusik-

Konzerte und Opernarien waren hier erfolgreich veranstaltet worden. „Wir können gar nicht so viele Künstler auftreten lassen, wie wir angeboten bekommen“, bemerkte Stroekens nicht ohne Stolz. Er kündigte an, den JazzBrunch in jedem Sommer veranstalten zu wollen. Text/ Foto: HB

Brot u. Haxen beim TuS Am Samstag, den 04.September 2010 veranstaltet die TuS Framersheim wieder "Brot und Haxen am Backhaus". Ein Unkostenbeitrag wird erhoben. Das Steinofenbrot kann auch im freien Verkauf erworben werden. Um entsprechend planen zu können, bitten wir um Voranmeldung bis zum 30.08.2010. Die Anmeldung ist nur im Clubheim (Budchen) der TuS (067337513) möglich. Die Organisatoren von TuS u. Förderverein freuen sich auf eine rege Teilnahme und auf einen gemütlichen Abend. FS

Gau-Odernheim Orem fer Erenngeridschde FWG Gau-Odernheim lädt zu historischem Rundgang für hinzugezogene Einwohner Die Freie Wählergruppe Gau-Odernheim e.V. lädt interessierte hinzugezogene Einwohner zu einem Rundgang durch die ehemalige Reichsstadt GauOdernheim ein. Dabei können Sie wissenswerte, lustige sowie ernste historische und aktuelle Informationen und Begebenheiten über ihren Wohnort erhalten. Natürlich

Seite 12

Nichtamtlicher Teil

sind zu diesem Rundgang auch gebürtige oder langniedergelassene Oremer herzlich willkommen. Anmeldung erbeten beim ersten Vorsitzenden der FWG: Peter Plößer – Pestalozzistraße 11, Telefon 948470. Termin/Treffpunkt: Samstag, 4. 9. 2010, um 13:00 Uhr auf dem Untermarkt gegenüber der St.-Urban-Apotheke PP

Kita „Am Breiten Stein in Framersheim“ Jedes Kind mit Anspruch findet hier einen PlatzDas ehemalige

Kettenheim Seniorenfahrt Die diesjährige Seniorenfahrt der Ortsgemeinde findet am Mittwoch, den 15. 9. 10, statt. Hierzu werden alle über 65 Jahre alten Einwohner, ihre Partner und evtl. Begleitpersonen herzlich eingeladen. Die Abfahrt ist um 12.30 Uhr an der Bushaltestelle (Weidasserstraße). Reiseziel ist Polch/Eifel. Um baldige Anmeldung - spätestens bis zum 10.09.2010- wird gebeten. Wilfried Busch Ortsbürgermeister

Mauchenheim High Speed DSL in Mauchenheim Endlich ist es so weit, in Mauchenheim ist das High Speed DSL der Fa. Inexio angekommen. Für alle Interessierten, hier insbesondere für die Funknutzer, für die die Firma Inexio ein besonders günstiges Angebot hat, aber auch alle anderen Nutzer können nun endlich Verträge abschließen. Am Montag, dem 6. September 2010, von 17.00 bis 20.00 Uhr sind die Inexio-Mitarbeiterinnen in der Mühlwiesenhalle für Sie da. Kommen Sie einfach und informieren Sie sich, Sie sind herzlich eingeladen. Udo Arm Ortsbürgermeister

Anmeldungen in der Kita Mauchenheim Die Leitung der Kindertagesstätte bittet alle Eltern, ihre Kinder baldmöglichst in der Kindertagesstätte anzumelden. Für Fragen zur konzeptionellen Ausrichtung und den Betreuungszeiten steht die Leiterin, Frau Manuela Kopf, gerne und jederzeit zur Verfügung. Die Kita ist unter der Rufnummer 06352/740470 zu erreichen. Udo Arm Ortsbürgermeister

Jugend-Fußball SV SW Mauchenheim Die Vorbereitung für die neue Saison der Fußball-Jugendteams des SV SW Mauchenheim läuft auf Hochtouren. Die Trainer der einzelnen Teams haben seit 2 Wochen wieder mit dem Training begonnen und bereiten sich mit Abwechslungsreichem Programm wie Trainingscamp, Turnieren, Freundschaftsspielen oder auch Waldläufe für die in Kürze beginnende neue Saison vor. Dies wird von den Kids mit Begeisterung aufgenommen und wird von ihnen mit fast 100% Trainingsbeteiligung aufgenommen. Vom SV SW Mauchenheim gehen wieder alle Jugendteams an den Start und bei den F- u. E-Junioren wurden sogar zwei

Donnerstag, den 26. August 2010

könnten wir noch einige Kids gebrauchen. Ich wünsche allen Teams für die kommende Saison viel Erfolg, aber vor allem eine Menge Spaß und faire Spiele. Euer Hauptjugendleiter Ottmar Mathes. Trainingszeiten Mo: 16:30- 17:30 Bambini; 17:30 19:00 F1+F2 u.E2-Jugend; 17:30 19:00 C-Jugend; 19:00 - 20:30 B-Jugend; 19:30 - 21:00 A-Jugend. Di: 17:30 - 19:00 E1-Jugend; 18:00 19:30 D-Jugend. Mi: 17:30 - 19:00 F1+F2 u.E2-Jugend; 17:00 - 18:30 CJugend; 19:00 - 20:30 B-Jugend; 19:00 – 20:30 A-Jugend. Do: 17:30 19:00 E1-Jugend; 18:00 - 19:30 D-Jugend OM

Nack Ortsbürgermeister Ulrich Armbrüster, Verbandsbürgermeister Steffen Unger, Weinkönigin Kerstin, Landrat Ernst Walter Görisch und Heiko Sippel Mdl verfolgen die Darbietungen der Kinder

Leberknödelessen in der Sängerhalle

Schulhaus in Framersheim Ulrich Armbrüster und Heiko Sippel ist zugegebenerweise keine bei der Verteilung von KokosWeltarchitektur, aber mit eiund Schoko-Küssen nem feinen Gespür für Proportionen in das Straßenbild hineingestellt und im Laufe der Jahrzehnte ein Teil von ihm geworden. Seit den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts als Kindergarten genutzt, erfüllte es aber seit langem schon nicht mehr die Anforderungen an eine zeitgemäße Kindertagesstätte. Es ist das Verdienst von Architekt Michael Petri, den Bau in seinem Äußeren möglichst unangetastet gelassen und die ortsbildprägende Straßenseite nicht verändert zu haben. Erhalten blieb damit ein Stück Heimat und somit Lebensqualität. Innen jedoch wurde die Tagesstätte vom Dach bis zum Erdgeschoss energetisch vollkommen saniert, den heutigen Brandschutzvorgaben angepasst und mit einem erweiterten Raumangebot versehen. Ein ganzes Jahr lang wurde geschippt und gewerkelt, dann am 21. August war es so weit, dass die neue Kindertagesstätte „Am breiten Stein“ eingeweiht wurde. Ermöglicht wurde das Projekt durch Mittel aus dem Konjunkturpaket II der Bundes- und Landesregierung, so Ortsbürgermeister Ulrich Armbrüster. „Gerade die frühkindliche Erziehung ist ein Schwerpunkt unserer Bildungsanstrengung“, so Ulrich Armbrüster weiter, „denn bereits seit 2005 haben wir eine Kleinkindergruppe mit Kindern ab 18 Monaten, womit in Framersheim bereits vor fünf Jahren die heutigen gesetzlichen Vorgaben erfüllt wurden. Jedes Kind, das einen Anspruch darauf hat, findet in der Framersheimer Kindertagesstätte einen Platz.“ In seiner Grußadresse legte der Ortsbürgermeister ferner Rechenschaft über die Kosten ab: „350.000 Euro inklusive Einrichtung sind in die Sanierung geflossen. Zusätzlich wurden noch 2800 Stunden an Eigenleistung erbracht, die normalerweise nochmals 120.000 Euro an Kosten verursacht hätten.“ Hier dankte Ulrich Armbrüster unter dem Beifall der Anwesenden den Gemeindearbeitern für ihr Engagement. Neue Heimstatt für die Kinder Für ihre Schutzbefohlenen, die Kinder, sei eine neue Heimstatt geschaffen, so die langjährige Leiterin der Kindertagesstätte Monika Russo. Diesen Gedanken verfolgte auch das Kinder-Musical unter der Leitung von Grazina Pansky, begonnen bei der Gründung einer Vogelfamilie bis hin zur Brutpflege, wobei der Bau eines Nestes im Mittelpunkt stand, Nest verstanden als Metapher für die neue Heimstatt in Gestalt der Kindertagesstätte. Gegen Ende der Einweihungsfeierlichkeiten ergoss sich dann das ganze Füllhorn von Spenden für die neu eingerichtete Kindertagesstätte. So übergab der Ortsbürgermeister einen Scheck über 5400 Euro für die Anschaffung eines Trampolins, und Martin Best vom Kita-Förderverein präsentierte gleich zwei Schecks, einen über 1500 Euro als Beitrag für den Ersatz des baufällig gewordenen Rutschenturms, und einen über 2000 Euro für das „Modul 1 eines Qualitätsprozesses im Kindergarten“. Möglicherweise fanden die Kinder die Spende interessanter, welche Ortsbürgermeister Ulrich Armbrüster und der Landtagsabgeordnete Heiko Sippel im Anschluss an die Feierstunde an die Kinder verteilten: „Coconut Kisses“ beziehungsweise „Schoko-Küsse“. Foto/Text: AS

Am Sonntag, den 29. 8. 10 lädt der Gesangverein Nack wie in jedem Jahr zum gemeinsamen Mittagessen in die Sängerhalle ein. Zum Leberknödelessen am Kerbemontag, den 30. 8. 10 ab 12 Uhr bitten wir aus organisatorischen Gründen zwingend um Anmeldung bis spätestens Donnerstag, den 26. 8.10 unter den bekannten Telefonnummern. Als Alternative servieren wir auch deftige Gerichte. VF

Ferienspiele

Mit insgesamt 28 teilnehmenden Kindern waren die Nacker Ferienspiele auch in diesem Jahr wieder gut besucht. Sechs verschiedene Angebote waren über die Ferienwochen verteilt und stellten ein abwechslungsreiches Programm dar. Begonnen hatte es mit einer Waldexkursion mit Förster Gunnar Wolf im Vorholz. Danach wurde von Katia Brand ein Nachmittag mit Batiken angeboten. Bei der dritten Veranstaltung hatte Michael Reiter für die Kinder ein Fahrradtraining auf dem Programm. Gemeinsam mit Rüdiger Dittewig wurden Filme gemacht. Zusammen mit Klaus Wildner wurden die Wasserspiele durchgeführt. Zum Abschluss wurde eine kleine Nachtwanderung unternommen. Zuvor hatten sich die Kinder beim Stockbrotbacken und mit einer Grillwurst für die Strecke gestärkt. Nach der positiven Resonanz will man auch im nächsten Jahr das Programm wieder anbieten. Herzlicher Dank geht an Betreuer und Helferinnen für die Durchführung.

Seniorenfahrt 2010 Teams gemeldet. Es konnten wieder zahlreiche Neulinge und Anfänger in den einzelnen Altersklassen begrüßt werden, was für die gute Jugendarbeit spricht und worauf das gesamte Team stolz sein kann. Falls es trotzdem in

den umliegenden Orten noch Jungs oder Mädchen gibt, die Interesse haben Fußball zu spielen, so sind diese bei uns zu einem Schnuppertraining herzlich willkommen. Gerade bei unserer D-Jugend (Jahrgang1998/99),

In diesem Jahr führt der Ausflug in die Eifellandschaft. Die Fahrt ist für Dienstag, den 14. September geplant und die Abfahrt ist um 8.30 Uhr gegenüber dem DGH. Zum Programm gehört am Vormittag eine Führung in dem Mendiger Vulkanmuseum, während der

Donnerstag, den 26. August 2010

Nichtamtlicher Teil

Seite 13

Nachmittag durch die Eifellandschaft führt. In Ahrweiler ist eine Kaffeepause vorgesehen, wobei natürlich auch ein Spaziergang durch den historischen Stadtkern mit den Fachwerkhäusern möglich ist. Für die Fahrt sind noch einige Plätze frei. Anmeldungen nimmt der Ortsbürgermeister entgegen.

Elternabend Siehe unter Erbes-Büdesheim.

Nieder-Wiesen Elternabend Siehe unter Erbes-Büdesheim.

Ober-Flörsheim Stillcafé Das AFS-Stillcafé trifft sich ab sofort wieder regelmäßig von jeweils 10 11:30 Uhr jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat im Peter-und-Paul-Haus in Ober-Flörsheim. Es sind alle werdenden, stillenden und interessierten Mütter (und Väter) mit ihren Säuglingen eingeladen, bei einer Tasse Tee oder Cappuccino Kontakte zu knüpfen sowie Unterstützung, Anleitung und Beratung durch eine ehrenamtlich arbeitende AFS-Stillberaterin zu erhalten. Geschwisterkinder sind willkommen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Elizabeth Schmahl 06735/498 oder Simone Kuss 06735/226325. Telefonische Stillberatung (auch anonym) können sie zusätzlich unter 0180/7845536 erhalten. SK

Offenheim Manfred Arm immer noch top

Einladung zum Frühstück beim OCV Am Sonntag, den 26. 9. 2010 lädt der OCV-Offenheim zu seinem beliebten Frühstück fürs ORT in die Tagesstätte (Alte Schule) ein. Bei Sekt und guter Laune trifft man sich ab 9:00 Uhr zu einem ausgiebigen Frühstück, mit allem was zu einem guten Tagesbeginn gehört. Wir bitten bis 20. 9. 10 um Anmeldung unter Tel. 06736/691, oder 557 und freuen uns auf zahlreiches Erscheinen. An diesem Tag werden wir Ihnen erste Informationen für den geplanten 4-Tagesausflug im Juni 2011 (Fronleichnam) nach Ebbs/Kufstein in Tirol mitteilen. KHK

Wahlheim

Die ersten Tischtennis-Herren der SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/ Winzernheim feierten eine überragende Tischtennissaison 2009/2010 mit dem Gewinn des Tripels. Nicht nur der souveräne Gewinn der Meisterschaft der zweiten Verbandsliga, sondern auch das Erringen des Kreis- und Verbandspokals krönten die überaus erfolgreiche Saison. Der alles überragende Abschluss war die Qualifikation und Teilnahme an den deutschen Meisterschaften – Deutschlandpokal – für Verbandsklassen im Juni in Brühl. Zum Erfolgsteam zählt neben Kristof Bielinski, Dang Ngo, Oliver Renner und Heinz Marzell der Offenheimer Manfred Arm. Mit einer Topleistung und seiner großen Erfahrung war und ist Manfred Arm ein unverzichtbarer Teil der Mannschaft und hat maßgeblich zum Erfolg in dieser Tischtennissaison beigetragen. UA

Jahresausflug der Freiwilligen Feuerwehr Wahlheim Für den diesjährigen Jahresausflug der Freiwilligen Feuerwehr sind noch Plätze frei. Wir werden am Samstag, den 4. 9. 2010, die Firma KSB in Frankenthal besichtigen. Treffpunkt ist um 8:00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Wer noch Interesse hat mitzufahren, meldet sich bitte beim stellvertretenden Wehrführer Maik Müller unter der Telefonnummer 06731/94 35 42 oder 0171/ 7536787. JMG

Heiko Sippel in Wahlheim Der SPD-Landtagsabgeordnete Heiko Sippel hat sich vorgenommen, alle Gemeinden seines Wahlkreises zu besuchen, um eine "Sprechstunde vor Ort" oder ein Bürgergespräch anzubieten. In den vergangenen Wochen konnte

der Abgeordnete bereits einen Großteil der 51 Gemeinden und Stadtteile besuchen. Nun steht die Schlussetappe an, die Sippel am Montag, dem 30. August, um 19.00 Uhr nach Wahlheim führt. Gemeinsam mit dem Wahlheimer Ortsbürgermeister Dr. Heiner Bus lädt Sippel zu einem Bürgergespräch ins Feuerwehrgerätehaus in der Alzeyer Straße ein, zu dem neben Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinderäte, der Vereine und Institutionen aus Wahlheim und den Nachbargemeinden selbstverständlich auch interessierte Bürgerinnen und Bürger willkommen sind. Dabei geht es um Fragen des Ehrenamtes, aber auch um Themen der Kommunal- und Landespolitik. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. HS

Alzey - Stadt Mehrsprachige Rechtsberatung Ab Donnerstag, 2. September bietet das Frauenzentrum Hexenbleiche, 55232 Alzey, Schlossgasse 11 erstmalig eine mehrsprachige, kostenlose Rechtsberatung an. Zukünftig können sich Frauen an jedem 1. Donnerstag im Monat über rechtliche Möglichkeiten in unterschiedlichen Bereichen informieren: z.B. Familienrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht, Ausländerrecht oder Sozialrecht. Themen können sein: Trennung/Scheidung, elterliche Sorge, Kindeswohl, Gewalt in der Partnerschaft/Ehe, Stalking, Nebenklage, Aufenthaltsrecht, Mobbing, Hartz IV, … Rechtsanwältinnen geben Ihnen erste rechtliche Informationen sowohl in deutsch als auch in weiteren Sprachen. Die Beratung ist kostenlos und

anonym. Am 2. September um 17:30 Uhr referiert Rechtsanwältin Frau Alcayir über Familienrecht in deutscher und türkischer Sprache. Eine Anmeldung im Frauenzentrum ist erforderlich: Tel. 06731 7227 oder per E-Mail: [email protected] UMA

Kurse im Frauenzentrum Hexenbleiche Neue Power durch ShenDo-In Ab Dienstag, 7. September, regelmäßig von 19:30 – 21 Uhr ShenDo-Abende mit Heike Wege. ShenDo sind leicht zu erlernende Körperübungen der fernöstlichen Lehre. Darüber hinaus werden einfache Handgriffe aus der Akupressur, Fingeryoga (Mudras) und aktive Meditationen angeboten. Word-Schreibwerkstatt Von Dienstag, 7. bis Freitag, 10. September jeweils von 9 – 12 Uhr findet der Computerkurs „WORD“ für Frauen statt. Für den Kurs können anspruchsberechtigte Frauen einen Qualischeck beantragen (www.qualischeck.rlp.de). Weitere Informationen und Anmeldung zu den Kursen im Frauenzentrum: Tel. 06731/7227 oder per E-Mail: [email protected] UMA

Neuer Kurs Big-Gym für Frauen Aktiv etwas für die eigene Fitness und das Wohlbefinden zu tun, ist sinnvoll und beugt gesundheitlichen Problemen vor. Ob bewusste Ernährung, gezielte Entspannung oder Bewegung. Unser Körper verdient täglich unsere Aufmerksamkeit. Für die ständige Motivation kann ein Aktivprogramm mit Gleichgesinnten unterstützen. Das Rote Kreuz bietet ab dem 1. 9. 10 wieder einen Kurs Big Gym Frauen Fitness XXL an. Mittwochs von 18 bis 19 Uhr finden die Fitnessstunden in der Turnhalle in Alzey-Dautenheim unter der

Seite 14

Nichtamtlicher Teil

Donnerstag, den 26. August 2010

Bechtolsheimer Kerb Sehr geehrte Bechtolsheimerinnen, sehr geehrte Bechtolsheimer, verehrte Kerbegäste , herzlich Willkommen zur traditionellen Bechtolsheimer Kerb !

Auch im Jahr 2010 haben sich junge Menschen aus Bechtolsheim zusammengefunden, um den Einwohnern und den vielen Gästen eine unterhaltsame Kerb zu bieten. Die Kerb ist für Bechtolsheim im Jahresrythmus das wichtigste Fest. Nicht allein wegen seiner ursprünglichen Bedeutung (Kirchweih), sondern gerade wegen all den positiven Erfahrungen, die in den vergangenen Jahren gesammelt werden konnten. Hier findet ein Fest im wahrsten Sinne für “Jung und Alt” statt. Während der Festtage gibt es für alle Generationen ein Angebot und ganz besonders wichtig ist, wie immer, das gemeinsame Feiern. In diesem Jahr feiern wir immerhin bereits das 25-jährige Jubiläum der Kerb in der heutigen Form. Unser herzlicher Dank gilt all denjenigen, die damals die Weitsicht bewiesen, die heutige Form der Kerb zu gestalten und selbstverständlich allen bisherigen Kerbejahrgängen. Besonders für den anstehenden Kerbeumzug am Freitag, den 27.08.2010, rufe ich zur Teilnahme am Umzug und zur Schmückung der Häuser entlang des Zugwegs auf, ganz besonders mit den wieder neu vorhandenen Ortsfahnen. Der Zugweg wird wieder traditionell entlang der Langgasse und Bahnhofstraße laufen. Den besten Dank an die Veranstalter für die geleisteten Vorarbeiten können wir wieder aussprechen, indem wir zahlreich an den Kerbetagen auf dem Kerbeplatz erscheinen. Nutzen daher auch Sie das diesjährige Veranstaltungsangebot der Kerb auf dem Kerbeplatz an der Selz. Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern sowie allen Gästen aus nah und fern auch im Jahr 2010 eine schöne Kerb.

27. - 30. August 2010 Wir feiern 25 Jahre Kerbejahrgang

lädt ein zu karibischen “Der Kerbejahrgang 1990 . im” lshe hto Nächten in Bec e ngt der Kerbejahrgang sein pfä em tto Mo sem die Unter r Kerb 2010. Gäste bei der Bechtolsheime uns und lassen Sie sich mit lang e Tag vier Sie Feiern Ortsvereinen mit den und vom Kerbejahrgang ssischen Spezialitäten inhe rhe h auc ie sow n karibische ein buntes Programm auf sich verwöhnen. Freuen Sie n Höhepunkten. mit tollen Bands und weitere

Harald Kemptner Ortsbürgermeister

Leitung von Monika Schön statt. Wieder Lust und Freude an der Bewegung sollen den Kursteilnehmerinnen in zehn Fitnessstunden vermittelt werden. Weitere Informationen erteilt die Geschäftsstelle des Roten Kreuzes in Alzey unter 06731/9699-0. Anmeldungen sind ab sofort möglich. KF

Computerkurs 50+ beim Bildungswerk in Alzey 16 Personen die Zertifikate überreicht

Internet und Email, Word und Outlook, Google und Wikipedia, bis vor kurzem bedeuteten solcherlei Vokabeln für einen Großteil der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Computerkurses 50+ lediglich böhmische Dörfer. Heute, nach dem erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs, sind sie ihnen zur zweiten Natur geworden. Denn wie heißt es doch? Zunächst fürchtet man sich vor dem Computer, dann aber wird man nach ihm süchtig.

Stolz präsentierten die Teilnehmer im Ausstellungsraum vor dem „Haus der Nationen“ in Anwesenheit von Angelika Balz, Doris Stölzle und Ralf Winkler ihre Zertifikate. Am 16. August fand in den Räumen des Bildungswerks des Alzeyer und Wormser Handwerks in Alzey eine kleine Abschlussfeier statt, in welcher Kursleiter Ralf Winkler die Inhalte des Kurses noch einmal kurz Revue passieren ließ, bevor er den insgesamt 16 erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Anwesenheit der Ge-

Heizöl Deutsche Holzpellets DIN plus Qualität

Hartholzbriketts Duckgeischel GmbH Bechtolsheim · Bahnhofstraße 19 · Tel.: 0 67 33 - 2 16 E-Mail: [email protected]

schäftsführerin des Bildungswerkes Doris Stölzle sowie Angelika Balz, Fachbereich Bürgerdienste bei der Verbandsgemeinde Alzey-Land, die Zertifikate aushändigte. Allesamt äußerten sich sehr zufrieden über den Ablauf des Kurses, man habe ausreichend Unterrichtsmaterial erhalten, das sich sehr gut zum Nachlesen geeignet hätte, sei es doch leicht verständlich gewesen. Außerdem habe man viel zu lachen gehabt und die Unterrichtszeit sei oft kräftig überzogen worden. Man habe aus den Möglichkeiten das Beste gemacht. Auch für ihn sei es eine sehr lehrreiche Zeit gewesen, sagte Ralf Winkler. Es sei eine Zeit des sich Herantastens und der Bedarfsfindung gewesen, in der es wichtig gewesen sei, eine Ebene zu finden. Denn so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer es waren, so viele verschiedene Gründe habe es gegeben, diesen Kurs zu belegen. Die eine wollte Emails mit den Enkeln austauschen, eine anderer hat seinen Urlaub mit Hilfe des Internet geplant, an-

dere wiederum hätten gegoogelt, ein Verb, das inzwischen die Weihe der Aufnahme in den Duden erhalten hat. Natürlich, so Ralf Winkler, dürfe man nicht bei dem Gelernten stehen bleiben, zu vielfältig sind die Möglichkeiten des Computers, die längst noch nicht ausgeschöpft seien. Aus diesem Grunde bietet das Bildungswerk des Alzeyer und Wormser Handwerks in Alzey in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde Alzey-Land neben einem weiteren Basisseminar ein Aufbauseminar mit zehn Unterrichtseinheiten an. Die Anfängerkurse mit jeweils 8 Personen sind für Anfang September geplant, der Aufbaukurs für Ende September. Ferner ist ein Handykurs für Mitte September ins Auge gefasst. Die genauen Termine werden im NachrichtenBlatt nachzulesen sein. Neugierig geworden? Ihre Fragen beantwortet gerne bei der Verwaltung der Verbandsgemeinde Alzey-Land Angelika Balz (Tel.: 06731-409306) und Andrea Sehr (Tel.: 06731-409316). Foto/Text: AS

Donnerstag, den 26. August 2010

Nichtamtlicher Teil

Seite 15

Tierheilpraxis Otto

Programm für die Kerb 2010

Hausbesuche

Inh.: Ilka G. Kremer geprüfte Tierheilpraktikerin

Freitag, 27.08.2010 18.00 Uhr Aufstellung zum Kerbeumzug 19.10 Uhr Kerbeumzug ca. 20.00 Uhr Eröffnung der Kerb ca. 20.30 Uhr Livemusik mit der „Mike Nail Band“ Samstag, 28.08.2010 14.00 Uhr karibischer Spielenachmittag für Kinder ca. 20.30 Uhr Livemusik mit „Livestyle“ Sonntag, 29.08.2010 10.30 Uhr Gottesdienst auf dem Kerbeplatz* ab 11.30 Uhr Musikalischer Frühschoppen mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bechtolsheim ab 14.00 Uhr Unterhaltungsmusik mit Dirk Hummel Kaffee und Kuchen ab 17.30 Uhr Bunter Abend mit einer original karibischen Tanz-Show als Höhepunkt

GmbH ANKN HOFHAM SNDWER

Sickinger Straße 6 · 55234 Bechtolsheim Tel/Fax: 06733-8833 · Mobil: 0177-5531439 [email protected] www.freie-tierheilpraktiker.de/tierheilpraxis-otto/

Baudekoration

BREIVOGEL

BETRIEB MEISTER R • SANITÄ BAU S G N • HEIZU S G BAU • LÜFTUN PUMPEN • WÄRME

Malerarbeiten, Tapezierarbeiten, Fassadenanstriche, Malerarbeiten Vollwärmeschutz, Innen- und Tapeziererarbeiten Außenputzarbeiten, Trockenbau, Bodenbeläge, Lackierarbeiten Fassadenanstriche

Wilhelm-Hoffmann-Str. 23 · 55234 Bechtolsheim · Tel. (0 67 33) 74 39

Montag, 30.08.2010 ab 17.00 Uhr Unterhaltungsmusik ca. 22.00 Uhr Fackelumzug und Beerdigung der Kerb Danach Unterhaltungsmusik * Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Simultankirche Bechtolsheim statt.

Wir wünschen allen schöne Kerbetage!

Viel Spaß auf der Kerb

LANGGASSE 72 55234 ALBIG TEL. 0 67 31 / 4 48 99 FAX 0 67 31 / 4 65 23 E-Mail: [email protected] www.hofmann-albig.de

Praxiseröffnung

Tag der offenen Tür am 5. 9. 2010

Karin Leicht · Heilpraktikerin Praxis für klassische Homöopathie und ISBT®- Bowen-Therapie Langgasse 24 · 55234 Bechtolsheim · Telefon: 0 67 33 - 9 47 64 79

Tanzsaal · Isabel Rojo Wiese Langgasse 24 · 55234 Bechtolsheim · Tel. 0 67 33 - 949 679 [email protected] · www.tanzsaal.net

Klassische Homöopathie eine ganzheitliche Heilmethode, die den Patient mit allen körperlichen, geistigen und emotionalen Eigenschaften betrachtet. Die energetisch wirkenden Mittel helfen dem Organismus, wieder ins Gleichgewicht zu kommen und dadurch gesund zu werden. ISBT®- Bowen-Therapie minimale, sanfte Handgriffe des Therapeuten am Körper des Patienten aktivieren die Heilungsprozesse des Körpers. Diese Impulse wirken ausgleichend auf das Blut-, Lymph- und Energiesystem. Zu meiner Person 2004 – 2007 Ausbildung zur Heilpraktikerin und amtliche Zulassung 2006 – 2009 qualifizierte Ausbildung in klassischer Homöopathie 2010 qualifizierte Ausbildung in ISBT®-Bowen-Therapie

Mütter-Väter-Treff mit Kindern im ersten Lebensjahr Am Donnerstag, den 2. 9. 10 findet von 9:30 bis 11 Uhr das nächste Treffen für Mütter und Väter mit ihren Babys im ersten Lebensjahr im KardinalVolk-Haus, Kirchenplatz 8 in Alzey statt. Interessierte junge Mütter und Väter sind mit ihren Babys dazu herzlich eingeladen. Sie erhalten Informationen rund um das Leben mit einem Neugeborenen: Entwicklung des Kindes, Gesundheit, Stillen, Ernährung, soziale Hilfen. Zum Schwerpunktthema Beikost II wird Hebamme Frau Alice Schittenhelm ausführlich informieren und beraten. Außerdem soll viel Raum für Begegnung und Austausch möglich sein. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist aus räumlichen Gründen begrenzt. Deshalb bitten wir um vorherige telefonische Anmeldung bei

Caritaszentrum Alzey, Beratungsstelle für Frauen in Schwangerschaft und in Notsituationen, Obermarkt 25, Alzey, 06731/941597, [email protected] AW

Spielvergnügen im Café Treff Gemeinsames Spielen verbindet … Die Initiative Treff aktiv in Alzey bietet jeden Dienstag in der Zeit von 14:30 – 17:30 Uhr einen Spielnachmittag im Café Treff an. Hier besteht auch die Möglichkeit, mit anderen Menschen bei einer guten Tasse Kaffee ins Gespräch zu kommen. Es erwarten Sie Spielklassiker wie Mensch ärgere Dich nicht… Scrabble, Rommé oder Bingo, aber auch ganz moderne Spiele wie TABU oder TAC. Sie können aber auch Ihren ganz persönlichen Spielklassiker mitbringen und andere Besucher damit begeistern.

für Jung und Alt von 11 – 19 Uhr · Ars Lavendi – handgesiedete Seifen aus pflanzlichen Rohstoffen · Life Musik · vegetarische Leckereien selbstgenähte Kissen (Erlös geht an SOS Kinderdorf) · Glasperlendesign Uta Christmann-Trablé · Textildesign Martina Wicht Zeit: Programm:

11.00 - 11.45 Schnupper-Workshop Yoga – Isabel Rojo Wiese 12.00 - 12.45 Schnupper-Workshop Orientalischer Tanz – Iris Bochnia 13.00 - 13.20 Kleine Einführung in die Homöopathie – Karin Leicht HP 13.30 - 13.50 Was ist vegane Ernährung? – Luba Weiss, HP 14.00 - 14.20 Bowen-Therapie – wie-wann-warum? – Karin Leicht 14.30 - 15.30 Tanzaufführung und Mitmachtanz – Tanzschule Lilian Krost 15.40 - 16.00 Einblicke in die Schüssler Salze – Ute Weis 16.10 - 16.30 Anekdoten aus einem Yogaleben – Helga Reichelt 16.40 - 17.00 Klang erleben – Uta Christmann-Trablé 17.10 - 17.25 Orientalischer Tanz – Performance – Iris Bochnia 17.30 - 18.00 A Work in Progress – Pure Dance Project

Das Café Treff befindet sich im Raum am Glockenturm der Kath. Kirche, Kirchenplatz 8 in Alzey. Vorabinformationen erteilt das Caritaszentrum Alzey unter der Telefonnummer: 06731 / 94 15 98. AW

9. ADAC-MSC-Rallye Alzey

Unterwegs mit „Treff aktiv“ nach Lorsch Mit dem Zug beginnt der Ausflug am Dienstag, den 14. September 2010 nach Lorsch in „Die Königshalle“. Eine Führung im Klosterareal wird den Teilnehmern von den vergangenen Epochen berichten. Alle Interessierten sind recht herzlich eingeladen. Treffpunkt ist am Bahnhof Alzey um 9:30 Uhr, Rückkehr gegen 18:20 Uhr. Pro Teilnehmer wird ein Unkostenbeitrag erhoben. Anmeldung bis 7. 9. 10 bei Frau Christa Schwedler unter Telefonnummer 06731 / 72 94 oder Caritaszentrum Alzey unter Telefonnummer 06731 / 94 15 98. AW

Auf eine sehr erfolgreiche und vor allem unfallfreie Veranstaltung konnte der MSC Alzey bei seiner 9. ADACMSC-Rallye Alzey und bei der 5. ADAC-Historic Rallye zurückblicken. Organisationsleiter Kai Bucher vom MSC Alzey schätzte den unermüdlichen Einsatz der Helfer: „Hier wurde von allen Seiten Enormes geleistet.“ Unter der Schirmherrschaft von Landrat Ernst Walter Görisch gab der MSC Alzey den Start um 12.31 Uhr frei (sie-

Seite 16

Nichtamtlicher Teil

Donnerstag, den 26. August 2010

auf dem Dachraumboden auszulegen. Das ist einfach und kostengünstig zu bewerkstelligen. Empfehlenswert ist es, die Platten oder Bahnen etwa 18 bis 24 Zentimeter dick und fugendicht zu verlegen, um einen guten Dämmeffekt zu erreichen. Ausführliche Informationen zum nachträglichen Wärmeschutz von Altbauten erhält man nach telefonischer Voranmeldung bei den Energieberatern der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Wir gratulieren 31. 8. 1938 1. 9. 1930 3. 9. 1940

Albig Heinrich Schroth Wilhelm Sauter Eckehard Mimietz

72 Jahre 80 Jahre 70 Jahre

30. 30. 4. 5.

1930 1933 1935 1934

Bechenheim Irma Lied Maria Nungeßer Karl Mottausch Manfred Möbus

80 77 75 76

30. 8. 1938 2. 9. 1922

Bechtolsheim Waldemar Maas Ernst Knoob

30. 8. 1931 2. 9. 1938

Biebelnheim Otto Spang Erich Enders

79 Jahre 72 Jahre

30. 8. 1924 4. 9. 1937

Eppelsheim Käte Gonscherowsky Heinrich Berwind

86 Jahre 73 Jahre

30. 8. 1930

30. 8. 1939 3. 9. 1938 4. 9. 1923

Erbes-Büdesheim Mathias Huprich Sophie Burkhard Irmgard Balzk

71 Jahre 72 Jahre 87 Jahre

4. 9. 1936

4. 9. 1919

Esselborn Katharina Burkhard

91 Jahre

Flomborn Wolfgang Frenzel Heinrich Fischer

70 Jahre 79 Jahre

8. 8. 9. 9.

31. 8. 1940 4. 9. 1931 30. 30. 31. 1. 1. 1. 2. 3. 3. 3. 3.

8. 8. 8. 9. 9. 9. 9. 9. 9. 9. 9.

1933 1934 1938 1935 1937 1933 1938 1922 1926 1927 1934

3. 9. 1935

Jahre Jahre Jahre Jahre

72 Jahre 88 Jahre

Flonheim Gudrun Lied Erna De Paoli Irene Spintler Agnes Lind Dieter Schmuck Elfriede Stabel Emma Schweikert Gerhard Guse Horst Knuth Berta Reder Hans Rupp

77 76 72 75 73 77 72 88 84 83 76

Framersheim Wilhelm Becker-Keller

75 Jahre

Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre

Freimersheim Rudolf Aulbach Brigitte Breisch Otto Spiegler

94 Jahre 71 Jahre 78 Jahre

1. 9. 1915 3. 9. 1920

Gau-Heppenheim Erwin Wildfang Elisabeth Zimmermann

95 Jahre 90 Jahre

1. 1. 4. 4. 5. 5.

Gau-Odernheim Johann Gräf Annaliese Rühl Dietrich von Kürten Doris Schweitzer Margarete Besser Otto Bürky

86 82 72 77 78 79

Kettenheim Margot Würfel

80 Jahre

Lonsheim Anneliese Crecelius

74 Jahre

Mauchenheim Delfina Scheuer Philippine Stelzl Gerta Stabel Wilhelm Becker

73 79 78 76

30. 8. 1940 2. 9. 1920 4. 9. 1937

Offenheim Hiltrud Schuster Anna Nöhrbass Christina Stappert

70 Jahre 90 Jahre 73 Jahre

31. 8. 1933 1. 9. 1937 5. 9. 1919

Wahlheim Dieter Wilde Elisabeth Fuchs Katharina Schneikert

30. 8. 1916 31. 8. 1939 3. 9. 1932

31. 1. 2. 3.

9. 9. 9. 9. 9. 9.

8. 9. 9. 9.

1924 1928 1938 1933 1932 1931

1937 1931 1932 1934

1. 9. 1950

Impressum

Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre Jahre

für die Verbandsgemeinde Alzey-Land mit den amtlichen Bekanntmachungen der Verbandsgemeinde Alzey-Land und der Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebelnheim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim, Esselborn, Flomborn, Flonheim, Framersheim, Freimersheim, Gau-Heppenheim, Gau-Odernheim, Kettenheim, Lonsheim, Mauchenheim, Nack, Nieder-Wiesen, Ober-Flörsheim, Offenheim, Wahlheim. Auflage 10.370 Herausgeber und verantwortlich für den amtlichen Teil Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land Weinrufstraße 38, 55232 Alzey Telefon 0 67 31 / 4 09 -0 Fax 0 67 31 / 4 09 -100 E-Mail [email protected]

Jahre Jahre Jahre Jahre

Verlag Oppenheimer Druckhaus GmbH Ober-Saulheimer Straße 5, 55286 Wörrstadt Geschäftsführer: Hans Kerz Geschäftsleitung: Sieglinde Dessinger Telefon 0 67 32 / 93 818 10 Fax 0 67 32 / 93 818 20 [email protected] Druck Rontax P.O.S. Solutions GmbH Kaiserstr. 68, 55232 Alzey

77 Jahre 73 Jahre 91 Jahre

Verantwortlich für den nichtamtlichen redaktionellen Teil Oppenheimer Druckhaus GmbH Angela Thiele Telefon 0 67 32 / 93 818 15

Diamantene Hochzeit Albig Werner und Elisabetha Freund

Verantwortlich für den Anzeigenteil Oppenheimer Druckhaus GmbH Sieglinde Dessinger Telefon 0 67 32 / 93 818 10

Anzeigenannahme im Verlag Telefon 0 67 32 / 93 818 12 0 67 32 / 93 818 18 Telefax 0 67 32 / 93 818 20 [email protected]

he Bild.) Bei brütender Hitze leisteten die rund 180 Helfer an der Strecke und im Rallyezentrum einen enormen Leistungseinsatz. Unterstützt wurden die vielen freiwilligen Helfer von den Feuerwehren aus Bermersheim, Albig und Saulheim. Ein Dank gilt den beteiligten Gemeinden für den reibungslosen Ablauf bei den Genehmigungen. Zufrieden war Bucher auch mit dem einzelnen WP-Leiter und deren Ablauf der Wertungsprüfungen. Für die umgebaute und sehr anspruchsvolle Sprintprüfung zwischen den Gemeinden Bermersheim und Lonsheim zeigte sich Heino Devies und Udo Gacek verantwortlich. „ Bei uns gab es keine größeren Zwischenfälle“, gaben die zwei einvernehmlich zu Protokoll. Auf dem Rundkurs bei Albig gab es etwas mehr Aufregung. Die 63 Teilnehmer bei der Rallye 200 und die 41 Teilnehmer bei der Retro (Historic) hielten den WP Leiter Rüdiger Wolf auf Trab. Die dritte Wertungsprüfung fand zwischen Saulheim und Partenheim (Pertel) statt, bei der WP-Leiter Horst Borckholder mit einer sehr schnellen und anspruchsvollen Sprintprüfung mit seinem Team auch eine super Arbeit leistete. Leider mussten einige Fahrzeuge den anspruchsvollen Wertungsprüfungen

durch technische Defekte und der Hitze Tribut zollen und frühzeitig den Nachhauseweg antreten. Nur 86 Fahrzeuge erreichten das Ziel in Flonheim. Gesamtsieger der 9. ADAC-MSC-Rallye Alzey wurde das Team Fritz Köhler/ Christian Schneider auf einem BMW M3. Mit einem Rückstand von 5,6 Sekunden belegten Mathias Weber und Wolfgang Vetter aus Pohlheim mit einem Mitsubishi Lanzer EVO 9 den 2. Platz, gefolgt von Dirk Riebsahmen und Kendra Stockmar- Reidenbach auf einen Mitsubishi Lanzer EVO 8. Erfreulich verlief die Veranstaltung auch für die Teams des MSC Alzey. Klaus Kuhn und Jens Eric Brack erreichten einen 2. Platz in ihrer Klasse H 15. Gernot und Sandra Gräf auf Zach Golf GTI 16V fuhren in ihrer Klasse N3 auf den 4. Platz. Bei der Retro Rallye belegte das Team vom MSC Adenau Jürgen Jochum und Rene Borsch mit ihrem Lancia Delta GTI. E. den 1 Platz; 2. wurde das Team vom MSC Potzberg Stefan Raffel und Stefanie Mergen auf einem BMW 318is und den 3. Potestplatz das Uwe und Luca Gregori aus Wiesbaden mit ihrem Opel Kadett C. Trotz der zahlreichen Teilnehmer schaffte es der MSC Alzey pünktlich in der Adelberghalle in Flonheim die Siegerehrung zu bestreiten. Foto/Text: AB

Die Frauenselbsthilfe nach Krebs trifft sich wieder am Mittwoch, 1. 9. 2010 um 18:00 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Schloßgasse 13, Alzey. Thema des Gruppenabends „Starke Knochen“ mit der Referentin Hildegard Schleßmann-Fister. Gäste sind willkommen. Auskunft: 06731/43546 MD

Hobbyastronomen Die Hobbyastronomen Alzey und Umland treffen sich am Freitag, den 27. August im „Hotel am Schloss“ in der Amtsgasse in Alzey. Gäste sind herzlich willkommen. JFT

Sonstiges Wärmeschutz beim ungenutzten Dachboden Wenn der Dachraum eines Hauses im Winter unbeheizt bleibt, sollte die oberste Geschossdecke ähnlich gut gedämmt werden wie die Außenwände. Andernfalls entstehen unnötig hohe Energieverluste und damit unnötig hohe Heizkosten. Bei ungenutzten Dachräumen reicht es aus, Dämmstoffbahnen oder -platten

Öffnungszeiten im Verlag Mo., Di., Do., Fr. von 8.00 - 17.00 Uhr und Mi. von 8.00 - 12.30 Uhr Anzeigenannahmeschluss: Rahmenanzeigen Freitag, Kleinanzeigen Montag, Redaktionsschluss: Montag,

12.00 Uhr 12.00 Uhr 12.00 Uhr

Gültige Mediadaten vom 1. 1. 2008.

Redaktion Telefon Telefax

0 67 32 / 93 818 15 0 67 32 / 93 818 20

[email protected] Familien- und Kleinanzeigen

Annahmestelle Alzey Alzeyer Copyshop Spießgasse 48 Das Nachrichten-Blatt erscheint wöchentlich donnerstags und wird kostenlos an alle Haushalte in der VG zugestellt. Falls das Nachrichten-Blatt nicht erscheint (z. B. zwischen Weihnachten und Neujahr), wird dies rechtzeitig angekündigt. Bei Erstattung der Portokosten und der Bearbeitungsgebühr können Einzelstücke über die Anzeigenannahme angefordert werden. Bei Satzfehlern besteht in keinem Fall Anspruch auf Schadensersatz; es kann nur die Aufnahme einer Ersatzanzeige verlangt werden. Für telefonisch aufgegebene Anzeigen und Texte sowie unverlangt eingesandte Manuskripte und Bilder wird keine Haftung übernommen. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Rücksendung eingegangener Unterlagen. Die im nichtamtlichen Teil veröffentlichten Artikel stellen stets die Meinung der/des jeweiligen Einsender/s dar. Angesichts der Fülle von Einsendungen behalten wir uns in jedem Fall das Recht der Kürzung vor. Der Nachdruck von redaktionellen Beiträgen ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dies gilt auch für die Aufnahme in elektronische Datenbanken und Vervielfältigung auf CD. Vereinsdanksagungen im nichtamtlichen redaktionellen Teil sind kostenpflichtig. Pro Zeile: 0,75 Euro + MwSt (kstpfl. Text)

Donnerstag, den 26. August 2010

e.V. Hilfreich ist es, vorliegende Pläne des Hauses in die Energieberatung mitzubringen. Der Energieberater hat am Donnerstag, den 2. 9. 10 von 12.15 – 18 Uhr Sprechstunde in der Kreisverwaltung in Alzey, Ernst-Ludwig-Str. 36. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter: 0 67 31/408-0. VZ-RLP

Kurs für Eltern und Babys „Gemeinsam durch das 1. spannende Lebensjahr “ Eine neue PEKiP Gruppe beginnt am 28. 9. 2010 im Bonifatiushaus in Wörrstadt. Teilnehmen können Mütter/Väter mit Babys, die im Mai – Anfang August 2010 geboren sind. Entwickelt sich mein Kind normal? Warum weint mein Baby? Wie kann ich mit meinem Baby spielen? In einer kleinen Gruppe, die während des gesamten 1. Lebensjahres zusammenbleibt, bekommen Sie Unterstützung und Begleitung, entwicklungsgerechte Spielideen, Infos, Beratung und Austausch über alle wichtigen Themen. Bei Spiel und Spaß lernen Sie Ihr Baby besser verstehen, Ihr Kind und Sie knüpfen Kontakte. Nach Absprache Vätertreffen, Familienfrühstück und Gesprächsabende. Infos und Anmeldung bei Marika Erdös-Hofmacher unter Tel. (06732) 900330, E-Mail [email protected] MEH

Kreisjugendamt sucht Pflegeeltern/ Info-Veranstaltung Das Kreisjugendamt Alzey-Worms sucht engagierte Paare, die daran interessiert sind, ein Pflegekind aufzunehmen und zu betreuen. Im Rahmen einer Informations-Veranstaltung, die gemeinsam mit den Pflegekinderdiensten der Kreise Bad Kreuznach und Mainz-Bingen am Donnerstag, den 2. September 2010, 18.00 Uhr, in der

Nichtamtlicher Teil

Kreisverwaltung Mainz-Bingen, 55218 Ingelheim, Georg-Rückert-Str.11 Raum 008/010 Erdgeschoss stattfindet, informieren die für den Pflegekinderdienst zuständigen Mitarbeiter Interessierte über Voraussetzungen, die künftige Pflegeeltern mitbringen müssen und berichten, worauf es bei der Betreuung der Kinder ankommt. „Über 90 Pflegekinder unterschiedlicher Altersgruppen - vom Säugling bis zum jungen Erwachsenen - leben im Landkreis Alzey-Worms derzeit bei Pflegeeltern“, so Utta Baum-Martini, Mitarbeiterin des Kreisjugendamtes. Ziel der in regelmäßigen Abständen stattfindenden Informationsveranstaltung sei es, interessierte Personen, die vielleicht ein Pflegekind in ihre Familie aufnehmen und es ein Stück seines Lebens begleiten wollen, Antwort auf wichtige Fragen zu geben, die Pflegeeltern, Pflegekinder und auch die Herkunftseltern betreffen. „Mit einem Pflegekind zu leben, ihm Zuwendung und Geborgenheit zu geben, ist eine besondere Herausforderung. Durch fachliche Beratung unterstützt der Pflegekinderdienst des Kreisjugendamtes Pflegeeltern bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe. Regelmäßig stattfindende Pflegeelterntreffen dienen dem Erfahrungsaustausch sowie dem gegenseitigen Kennen lernen und der Fortbildung“, informiert BaumMartini. Sie erreichen die Mitarbeiterinnen des Jugendamtes unter den Durchwahlnummern 06731/408 5111 - Frau Baum-Martini oder 06731/408 5101 – Frau Reiss. SST

Nach den Ferien ist vor den Ferien Sportjugend RheinlandPfalz hat noch Plätze bei Herbstfreizeiten Der Sommer geht zu Ende und das Wetter zeigt uns schon erste herbstliche Anzeichen. Wer der Herbststim-

mung entkommen und in den nächsten Ferien mit Freunden richtig tolle Tage erleben will, sollte sich jetzt für eine der Freizeiten bei der Sportjugend des Landessportbundes RheinlandPfalz anmelden. Bei folgenden Freizeiten sind noch Plätze frei: Sargenroth/Hunsrück Termin: 17. bis 22. Oktober 2010; Alter: 7 bis 10 Jahre. Bischofsdrohn/Hunsrück Termin: 11. bis 15. Oktober 2010; Alter: 10 bis 13 Jahre. Ampuriabrava/Spanien Termin: 8./9. bis 16./17. Oktober 2010; Alter: 13 bis 15 Jahre. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, Tel. 06131 2814353, E-Mail [email protected]; Anmeldung im Internet unter www.sportjugend.de in der Rubrik Kinder- und Jugendreisen. DS

Wonnegauschule Osthofen Mitgliederversammlung Der Förderverein der Wonnegauschule Osthofen lädt zur Mitgliederversammlung am Montag, 13. 9. 2010, 13.30 Uhr, in die Wonnegauschule (Lehrerzimmer), Heinrich-Heine-Str. 13, 67574 Osthofen, ein. Tagesordnung: 1. Neuwahl des Kassierers/der Kassiererin; 2. Verschiedenes. NS

Gesticktes Leben – Die Teppiche von Kampanga Einzigartig dokumentiert sind freundwie partnerschaftliche Beziehungen zwischen Rheinland–Pfalz und Ruanda mit den Teppichen von Kampanga, die in der Alzeyer Nikolaikirche für die Dauer von zehn Tagen zu sehen sind. Die Teppiche mit einer Gesamtlänge von mehr als 25 Metern sind Geschichtenerzähler, die in Bildern über die Partnerschaft zwischen den beiden

Seite 17

Ländern zweier Kontinente berichten. Zum Auftakt der in einer Gemeinschaftsaktion des Fördervereins Ruanda-Alzey-Worms e.V., der Evangelischen Kirche sowie der Stadtverwaltung bzw. dem Museum Alzey durchgeführten Ausstellung der Teppiche sind alle Interessierten herzlich am Samstag, dem 4. September, um 10 Uhr in die Nikolaikirche eingeladen. Dort wird nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Fördervereins Christoph Burkhard und die Pfarrerin Sabine Eichler der Präsident des Vereins „Partnerschaft Rheinland-Pfalz und Ruanda e.V.“, Dr. Richard Auernheimer, eine Einführung geben. 20 ruandische Frauen einer Nähkooperative fertigten in mehr als zwanzig Jahren vier auf Leinen gestickte Teppiche. Mit den Näh- und Stickarbeiten sichern diese Frauen nicht nur ihren bescheidenen Lebensunterhalt, sondern schufen darüber hinaus ein einzigartiges kunsthandwerkliches und mit den traditionellen Ausdrucksmitteln ihres Landes künstlerisch gestaltetes Dokument der partnerschaftlichen Beziehungen beider Länder. Wer über den Augenschmaus in der Kirche hinausgehend in den Genuss afrikanischen Kultur kommen will, hat im Anschluss an die Veranstaltung in der Kirche dazu die Möglichkeit. An dem vom Förderverein Ruanda-AlzeyWorms e.V. und dem Weltladen Alzey betriebenen Stand im Rahmen des Volkermarktes besteht die Gelegenheit, Kunsthandwerk und Kaffee aus Ruanda und anderen afrikanischen Ländern zu erwerben und zu probieren. SST

Ende Nichtamtlicher Teil

Das Nachrichtenblatt online lesen unter www.nachrichtenblatt-alzey-land.de

Seite 18

Anzeigenteil

Donnerstag, den 26. August 2010

Lonsheimer Kerb vom 27. bis 30. August 2010 Liebe Lonsheimer und, liebe Kerbegäste,

Traditionell wie auch in den vergangenen Jahren feiern wir am letzten Wochenende im August die Lonsheimer Kerb. Hierzu sind alle vom Samstag, 28.08.09 bis Montag, 30.08.09 in unserer liebenswerten kleinen rheinhessischen Gemeinde herzlich eingeladen. Wir beginnen am Samstag um 18:00 Uhr mit dem fast schon traditionellen Umzug des Kerbebaumes, durch die Straßen der Gemeinde unter Federführung der Bayernfreunde Lonsheim 85, die dieses Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiern, der Freiwilligen

Feuerwehr unter der musikalischen Begleitung der „Eckelsheimer Dorfmusik“ . Anschließend wird der Kerbebaum an der Gemeindehalle aufgestellt. Zu diesem Anlass bitte ich die Bürger die Häuser mit Ihren Fahnen zu schmücken und den Umzug zahlreich zu unterstützen. Anschließend laden die Bayernfreunde zur musikalischen Unterhaltung und Tanz mit dem Duo Lightning , deren Musikrepertoire vom einfachen Walzer bis zum Rock & Roll reicht, Jung und Alt ein. Wie aktiv das Miteinander der Gemeinde gelebt wird, zeigt der Sonntag. Hier sind alle eingeladen am ökumenischen Festgottesdienst um 10.30 Uhr unter der Mitwirkung des Frauenchor Thuma Mina teilzunehmen. Unter Mitwirkung der Kinder, der Jugend und dem Rapper wird uns der Sonntagmittag mit einem bunten Programm überraschen. Für das leibliche Wohl werden erlesene Köstlichkeiten aus Küche und Keller, die Gau-

men von Groß und Klein erfreuen. Auch in diesem Jahr lädt der Kerbeplatz mit Sitzgelegenheiten zu einem gemütlichen Zusammensein ein und hält für unsere kleinen Gäste eine Überraschung bereit. Der neu belebte und modifizierte Seniorentreff, der sich nun „Alle unter Einhundert“ nennt, hat eine Ährenkrone gestaltet, die auf dem Kerbeplatz zu bewundern ist. Ein neues Highlight ist, die ehrenamtlich errichtete überdachte Sitzgruppe mit Feuerstelle, im Naherholungsgebiet Rheinhessiche Schweiz, am Lonsheimer Aussichtsturm. Einen besonderen Dank geht an die Verantwortlichen und alle Helfer, die schon seit längerer Zeit die Festtage vorbereiten, um für Sie die Kerb so angenehm wie möglich zu gestalten. Das ganze Jahr finden Feste und Veranstaltungen der Vereine statt, die zum gemütlichen miteinander der Bürger und Gäste einladen. Auch Neubürger haben hier die Gelegenheit Freundschaften zu schließen und sich im Ort heimisch und gut aufgehoben zu fühlen. Von welcher Vielfalt und wie aktiv die Vereine und das Ortsleben sich gestaltet, können sie auf unserer Internetseite “weindorflonsheim.de“ und einen Besuch in unserem Dorf, erfahren. Besuchen sie die Lonsheimer Kerb, knüpfen sie neue Kontakte und erleben sie einige schöne gemeinsame Stunden in gemütlicher Atmosphäre. Hierzu lade ich Sie auch im Namen des Gemeinderats recht herzlich ein.

Tel. 0 67 31 / 66 81 Offenheimer Str. 49a oder 0 67 31 / 4 19 99 55232 ALZEY Fax 0 67 31 / 4 59 94 [email protected] www.schuhmacher-rohde.de

LANDTECHNIK LIND LONSHEIM Beratung – Verkauf Reparaturen von Landmaschinen und Weinbaugeräten aller Art Mandelbergstraße 1 · Telefon (0 67 34) 296

Margreth Müller-Schwarz Diplom-Betriebswirt (FH) · Steuerberaterin

Mandelbergstraße 2 55237 Lonsheim Telefon 0 67 34 / 92 20 20 Telefax 0 67 34 / 92 20 25

Ihr

Harald Denne Ortsbürgermeister

en An allen Tag Eintritt frei, gute Laune ist Pflicht

Brennerei Köhm Feine Brände und Liköre 55237 Lonsheim, Bermersheimer Straße 9 Telefon 0 67 34 / 5 76

Hinweis: Sie finden uns am 4. Sept. beim Alzeyer Volkermarkt mit Bränden, Likören u. Cocktails auf dem Obermarkt Öffnungszeiten: Mo. - Do. 9.00 - 14.00 Uhr, Fr. 9.00 - 18.00 Uhr Sa. 10.00 - 13.00 Uhr, gerne auch nach telefonischer Absprache.

Donnerstag, den 26. August 2010

Wir wünschen frohe Kerbetage !

Anzeigenteil

Seite 19

Handy: 01 60 / 94 92 97 85

Auspuff- / Reifen- und Bremsenservice Freitag 27.08.10 19:00 Uhr Kerbespiel SG Lonsheim Spiesheim gegen FV Flonheim auf dem Sportgelände, anschließend Übertragung Kaiserslautern gegen Bayern München auf Großleinwand

Samstag 28.08.10 18.00 Uhr

20.00Uhr

Umzug mit dem Kerbebaum mit anschließendem Aufstellen an der Gemeindehalle Start und Aufstellung ist an der Gemeindehalle Zugfolge: Bermersheimer Str., Neugasse, Am Kirchgarten, Bermersheimer Str., Untergasse, Friedrichstr., Ellerngasse, Obergasse, Weihergasse Musik und Tanz in der Gemeindehalle mit dem Duo Lightning Barbetrieb Haxen und Spießbraten (Bitte vorbestellen 0 67 34 / 66 04)

Wir wünschen frohe Kerbetage !

Heeb-Schwarz Inh. MICHAEL SCHWARZ

Bauunternehmen

über 90 Jahre Kompetenz und Erfahrung! Leistungsstark mit Qualität und Technik Mandelbergstraße 2 · 55237 Lonsheim Tel. 0 67 34 / 92 20 - 10

Fortsetzung siehe rechts unten

Alzey-Heimersheim · Mauritiusstraße 65

콯 0 67 31 / 94 15 94 WIR BERATEN, FERTIGEN, LIEFERN, MONTIEREN, REPARIEREN... 왘 SPORT - UND EHRENPREISE 왘 GESCHENK- UND WERBEARTIKEL 왘 SONDERANFERTIGUNGEN 왘 GRAVUREN Sonnenbergstr. 53 · 55232 Alzey-Heimersheim Tel. (0 67 31) 4 17 93 · Fax (0 67 31) 4 56 74 E-Mail: [email protected] www.goly-pokale.de

Goly

Reinhold Wosab

POKALE UND MEHR ...

Sonntag 29.08.10 10.30 Uhr

12.00 Uhr 14.00 Uhr 17:00 Uhr

18.00 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst mit dem Frauenchor Thuma Mina in der ev. Kirche anschließend Frühschoppen in der Gemeindehalle Mittagessen Kaffee und Kuchen Unterhaltung nicht nur für die Jugend Der Rapper „Universal P“ plus Team mit Rapp, Beatbox und deutschem Sprachgesang Kerbekotelett mit Kerbeschoppen

Montag 30.08.10 15:00 Uhr 18:00 Uhr

Öffnung des Kerbeplatz Heringsessen

Seite 20

Anzeigenteil

K

L

E

I

N

A

N

Z

E

I

Donnerstag, den 26. August 2010

G

E

N

M

A

R

K

T

Telefon 0 67 32 / 93 818 -18 oder -14 · Fax 0 67 32 / 93 818 20 · [email protected] BRAUT+ABEND-MODEN www.Maria-Moden.de

Buchenholz zu verkaufen. Kaminholz geschnitten

Damen + Herren, Verkauf + Verleih Alzey, Am Damm 2 Tel. 0 67 31 / 49 89 79 (gew.) Ihnen zuliebe nur mit Termin www.EinladungsKarten.de (34/1)

in gewünschter Länge zu verkaufen. Infos unter Tel. 0 63 52 / 46 59 (gew.) Tel. 01 73 / 3 02 29 86 (34/13)

PS-Bauelemente Meisterbetrieb

Designer-Couchtisch Lignet Roset, 100x100 cm, Höhe 40 cm, Kirschholz mit satinierter Glasplatte, NP EUR 499,-, nur EUR 150,-. Tel. 01 72 / 8 30 45 63 (34/2)

Fliesen - Ausbauarbeiten Altbausanierung vom Fachbetrieb!!! 3 D-Badplanung, Renovierung, Entkernung, Innenausbau, Trockenbau, Tapeten und Raumausstattung. Alle Gewerke aus einer Hand durch Partnerfachbetriebe mit Festpreisgarantie! Büro Rheinhessen Tel. 0 67 32 / 93 30 43 (gew.) Büro Mainz Tel. 0 61 31 / 99 85 64 www.fliesen-gardner.de (34/3)

Suche Gemälde alter und neuer Meister, Grafiken, Bronzen, Skulpturen, alte Bücher und Nachlässe. Tel. 0 15 20 / 5 17 13 21 (34/4)

Elektro-Hausgeräten, Kleingeräte Großgeräte - alles rund um die Küche. Rufen Sie einfach Tel. 0 67 32 / 14 26 (gew.) Wir sind für Sie da!! Fa.Schrauth und Partner Haustechnik in Wörrstadt (34/5)

YES YOU CAN Easy Englisch lernen Privat-Intensivkurs 1:1 auch samstags von Muttersprachlerin. Tel. 0 61 31 / 6 23 27 14 (gew.) E-Mail: [email protected] (34/6)

Altbausanierung, Dachausbau, Trockenestrich, Raumausstattung, Fenster und Türen Tel. 01 71 / 3 14 16 72 Tel. 0 61 36 / 99 72 43 (gew.) (34/7)

Computerfrust? Nicht mehr lange! EDV-Dienstleistungen, Netzwerkbetreuung, Verkabelung, Home-Service u.v.m. Auch am Wochenende! CSR Computerservice Romig e.K. DV-Kaufmann / MCSE Tel. 0 67 32 / 9 32 91 81 (gew.) www.csromig.de (34/8)

Pkw An- und Verkauf suche ständig Autos bis EUR 5.000,auch Unfall. Kostenlose Altautoentsorgung. Tel. 0 61 36 / 65 96 (gew.) (34/9)

Kfz Barankauf auch mit Unfall

(34/14)

SSV-Flohmarkt a.d. Winzerhof. August-Aktion: ab EUR 15,- - 10%, ab EUR 25,- Einkauf / Person - 20% Rabatt auf ausgezeichnete Ware an Hausrat, Lampen, Textil, Teppiche, Möbel, Werkzeug, außer Bauernleinen und Antikes! Sa.: 28.08.10, 9-13 Uhr, Pertelgasse 13, 55291 Saulheim (34/15)

Metallbau Kaiser Anfertigungen von Tor-, Zaun- und Briefkasten-Anlagen, Balkon- und Treppengeländer, Fenstergitter u.v.m. Wörrstadt Tel. 0 67 32 / 6 15 37 (gew.) Tel. 01 78 / 9 22 76 71 (34/16)

Interesse an Natur, Wandern, Reisen, Spielen, Lachen, Glücklich sein? Gefühlvolle Mittfünfzigerin, geschieden, NR, voll berufstätig, stolze Omi, freut sich auf liebevollen Austausch, gerne auch spiritueller Art. Mutige Mails bitte an [email protected] (34/17)

Achtung Hubschrauber-Rundflüge anlässlich der Gewerbeschau am So., den 5.9.10 von 10-18Uhr. Sonderpreis / Ticket EUR 40,-. Kartenvorverkauf: Volksbank Wörrstadt und Kaufhaus Schuhmacher (gew.) (34/18)

Handwerker hat noch Kapazitäten frei Fliesen-, Maler-, Trockenbau, Sanitärarbeiten, schnell, preiswert, professionell. www.alles-aus-einerhand-rhh.de Tel. 0 61 36 / 92 56 79 (gew.) (34/11)

Trockene Räume im Handumdrehen bei Wasserschäden. Vermeidung von Schimmel und Geruch. Bau- und Estrichtrocknung Tel. 0 61 36 / 7 66 55 33 (gew.) (34/12)

EZ 99, 40kW, 126tkm, rot, Servo, SD, Radio, TUV/AU 10/11, 12-fach bereift, guter Zustand, EUR 1.850,-. Tel. 0 67 36 / 96 02 81 Tel. 01 75 / 2 83 19 32 (34/56)

Bewerbungsfotos professionell und individuell Digitales Foto Zentrum Nieder-Olm, Pariser Str. 84 + 101 www.digitales-foto-zentrum.de ohne Termin, sofort, mit Datei (gew.) (34/29)

Probleme mit der Heizung??? Meisterbetrieb mit 24 h Notdienst: Wartung, Reparatur und Austausch aller Fabrikate. Installation von: Solar-, Photovoltaik- und Wärmepumpenanlagen. Warzas-Wärmekonzepte 55288 Schornsheim Tel. 0 67 32 / 6 46 69 (gew.) (34/30)

CARPORTS von Stahlwerk Metalldesign GmbH besuchen Sie unsere Ausstellung Schimsheimer Straße 4 55578 Wallertheim Tel. 0 67 32 / 6 48 73 (gew.) Fax 0 67 32 / 30 53 www.stahlwerk-metalldesign.de (34/31)

Englischkurse für Erwachsene in Kleingruppen, alle Stufen, auch Business-Englisch. Priv. Lehrinstitut E.Henrichs Nieder-Olm, Oppenheimer-Str.28 Tel. 0 61 36 / 25 43 (gew.) (34/32)

Für PFIFFIGE Schulanfänger!

Neue Reparaturmethoden senken die Kosten und minimieren die Reparaturdauer bei Kratzern, Dellen, Steinschlägen usw. Wir beraten Sie gern. Felz - Karosserie & Lack Keppentaler Weg 13, Wörrstadt Tel. 0 67 32 / 96 19 24 (gew.) (34/19)

Damit Kindergartenkinder gute Grundschüler werden, trainieren wir in unseren Vorschulkursen 1 x wöchentlich mit viel Spaß die wichtigsten Fähigkeiten rund ums Lernen. Außerdem beginnen im September wieder unsere Experimentierund Konzentrationskurse. LERNCENTER Wörrstadt -Wir machen helle Köpfe!!!Friedrich-Ebert-Str.68 Tel. 0 67 32 / 50 62 (gew.) www.lerncenterwoerrstadt.de (34/33)

Pkw-Anhänger

Peugeot Roller

Hersteller Auwärter, Nutz- und Aufliegelast 950 kg, Gesamtgewicht 1.200 kg und Plane, TÜV neu, EUR 500,- VHB. Tel. 0 67 32 / 51 85 (34/20)

Bj.97, original 2.745km, türkis, guter Zustand, Preis VHS. Tel. 0 67 32 / 6 18 46 (34/34)

Leute aufgepasst !! Biete Senioren- & Haushaltshilfeservice auf selbständiger Basis an. Freundlich, zuverlässig, preiswert. Tel. 0 67 34 / 9 15 78 12 (gew.) (34/21)

Mountainbike gebraucht, Lakes GTS3003, 26 Zoll, Shimanoschaltung, Federgabel vorne, silber/rot, fahrbereit, EUR 25,-. Besichtigung nach Vereinbarung. Tel. 0 67 31 / 5 47 09 40 (34/22)

2 Ackerrollen (34/10)

Opel Corsa

am 29.8.10 in der ev. Kita Schornsheim. Tischgebühr EUR 5,-, Anmeldung unter Tel. 01 60 / 7 66 39 52 (34/40)

200 Ltr., Edelstahl; Wurstfüllmaschine 12 Ltr.; Heißluftofen, Secco und Bleche, günstig abzugeben. Vogel-Voliere-Teile, doppelt verdrahtet, kostenlos abzugeben. Tel. 0 63 52 / 51 69 (34/28)

Kfz-Kleinschadenreparaturen in perfekter Qualität!

Innenausbau, Trockenbau,

Flohmarkt rund ums Kind

Individuelle Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung von qualifizierter Gymnasiallehrerin. Priv. Lehrinstitut E.Henrichs Nieder-Olm, Oppenheimer Str. 28 Tel. 0 61 36 / 25 43 (gew.) (34/27)

Metzger-Mengmulde

Lust auf Begegnung?

Panne...? an Ihren

Bitte alles anbieten! Kostenlose Kfz-Entsorgung! Tel. 06 71 / 2 01 99 80 (gew.) Tel. 01 62 / 4 67 11 87 jederzeit, auch am Wochenende

Insektenschutz Fenster - Türen, Rollläden, Verglasungen, Reparaturservice, Innenausbau, Markisen, u.v.m. www.ps-insektenschutz.de Tel. 01 63 / 4 87 17 01 (gew.)

Guter Schulstart

zu verschenken, für Stroh und Heu geeignet. Tel. 0 67 33 / 62 29 (34/23)

Schulbücher zu verkaufen Mittel- und Oberstufe, IGS Wörrstadt und Gymnasium Nieder-Olm. Tel. 0 67 32 / 21 79 (34/24)

Herren- und Damenfriseurin bietet Heimservice für Jung und Alt! Einfach anrufen und Termin vereinbaren. Friseurheimservice lock n roll Angelika Islek Tel. 01 70 / 9 71 48 98 (gew.) (34/35)

Rückenschmerzen Nackenprobleme Verspannungskopfschmerzen. Freundl. Dame bietet Gesundheitsmassage für Seniorinnen im Raum Alzey, bei Ihnen zu Hause, 20 Min. EUR 19,-, 40 Min. EUR 29,-. Gerne Rückruf. Tel. 01 63 / 6 29 08 33 (gew.) (34/36)

Endvierzigerin sucht Gleichgesinnte für gelegentliche Unternehmungen wie Theater/ Kleinkunst, Kino, Museum, Weinfest, Tanzen, Karten spielen, Tennis, Golf, Wandern o.ä. Chiffre (34/37)

Altes Klavier

Ältere Siamkatze

an Selbstabholer zu verschenken, Zustand: Leicht verstimmt, einige Filze müssten erneuert werden. Tel. 0 67 32 / 43 84 (34/25)

sehr verschmust, wegen Umzug abzugeben, kinderfreudlich, als Einzelkatze, Nieder-Olm. Tel. 01 52 / 08 83 37 44 (34/38)

Original Audi-Felgen

Bosch Geschirrspüler

8,0 Jx18 H 2 ET 43, 245/40 ZR 18 974, Michelin, VHB EUR 1.400,-. Tel. 0 61 36 / 39 30 (34/26)

(Einbau) zu verkaufen für EUR 10,- Anzeigengebühr. Neue Heizung. Tel. 01 76 / 46 52 52 77 (34/39)

Dackel-Welpen Langhaar normal rot/schwarz, 3 Monate alt mit DTK Papieren, abzugeben. Tel. 0 61 36 / 99 69 79 (34/41)

Stellplatz für Wohnmobil ganzjährig gesucht, überdacht, möglichst in Scheune, Halle. Tel. 01 71 / 1 05 65 26 (34/42)

Teichwanne 1.000 Ltr. oval (ca. 3,00 x 1,80 m), gut gebrauchter Zustand, EUR 50,Tel. 01 72 / 6 94 74 35 (34/43)

Yamaha TW 125

Abgaben VHS Gasherd, 4-flammig, elektr. Selbstanzd., Backofenzubehör; Bett- und Kissenbezüge, Baumwoll-Makko, grünstr., Venenkissen, Herrengardrb-ständer, elektr. erwärmbar; WC-Potti Camping; Video- und Radio-Cassetten, unbespielt, Aufbewahrg -box; Vorhängeschlösser neuwertig; Tischgrill / Raclett, div. Zubehör, Party-Punch-gef.; Kaffeeautomat 1 - 6 T. Tel. 0 67 32 / 33 57 (34/57)

Selbstständige Bürokauffrau

EZ 1.1.04, 9 kW, 7tkm, schwarz-silber, TÜV 3/12, Preis VHS. Tel. 0 67 36 / 4 58 (34/44)

bietet Hilfe im Büro - flexibel Abwicklung aller Geschäftsabläufe Erfahrung im Handwerksbereich Tel. 01 75 / 2 43 83 82 (gew.) (34/58)

Haus- und Hofflohmarkt

Offenstallplatz

am 28.8.10 ab 9 Uhr, Goethestraße 10, Nähe 1001 Schnäppchenmarkt in Wörrstadt. Alles von A-Z. Bei Anfragen: Tel. 0 67 32 / 78 19 (34/45)

mit Rund-um-glücklich- Versorgung in Nieder-Olm für verträgliches Pferd frei! Reitbeteiligung für Hafistute gesucht, keine Anfänger. Tel. 01 76 / 26 16 43 93 (34/59)

John Deere Kindertraktor Modell 6920 (3-8 J.) mit Frontladerschaufel und Mega-Trailer-Anhänger (3-Seitenkipper), EUR 60,-. Tel. 0 67 34 / 22 97 27 (ab 18 Uhr).(34/46)

Zu verkaufen von Privat Kaminholz Buche und Eiche, fertig geschnitten, 2 Jahre getrocknet mit Lieferung, Preis EUR 75,- pro rm. Tel. 01 57 / 72 43 34 22 (34/47)

Kinderwagen

BMW E 36 318is Coupe 3-trg., 140 PS, 225tkm, 4 Airbags, Sportsitze, cosmosschwarz, Bj.98, M-Paket, ABS, Servo, ASC + T, SD, Alufelgen, Winterräder, TÜV 1/11, Freisprecheinrichtung, Gebrauchsspuren im Innenraum, Lack gut, kleine Dellen hinten links, VHB EUR 2.280,-. Tel. 0 67 32 / 6 21 55 (34/60)

Stellenmarkt

Buggy, Spielküche, 3-teilige Sitzgruppe, Kleidung Gr. 62-116, diverses Spielzeug zu verkaufen. Tel. 0 67 34 / 61 01 (34/48)

Zuverlässige Putzhilfe

Brautkleid Gr.38 EUR 500,-

für 2-3 Std. alle 14 Tage gesucht. Tel. 0 61 36 / 9 26 28 84 (34/61)

altdeutscher Wohnzimmerschrank aus Nussbaumholz (braun) EUR 600,-, Sofagarnitur (1,2,3er) beige mit Wohnzimmertisch (echtes Holz, braun) EUR 200,-, Winterreifen für Twingo EUR 50,-. Tel. 0 67 33 / 92 90 80 Tel. 01 72 / 6 11 24 46 (34/49)

Suche Garage in Nieder-Olm für mein Cabrio, möglichst Nähe Gutenbergstr. Tel. 0 61 36 / 91 67 91 ab 11 Uhr Tel. 01 77 / 2 88 54 64 ab 11 Uhr (34/50)

Preisfüchse aufgepasst ! Haushaltsgeräte mit kl. Lackschäden zu absoluten Tiefpreisen bei voller Garantie. Waschmaschinen ab EUR 275.Kondensattrockner ab EUR 269.auch Einbau Kühlgeräte und und..... Tel. 0 61 33 / 57 78 15 (gew.) Tel. 01 51 / 55 33 98 41 (34/51)

Hebamme Tina Lebelt bietet Geburtsvorbereitung Rückbildung und Babymassagen sowie Betreuung in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Hebammenpraxis Nieder-Olm Babywerkstatt Tel. 0 61 36 / 92 34 00 (gew.) Tel. 01 72 / 6 12 11 60 www.hebammenpraxis-nieder-olm.de (34/52)

Zuverlässige Haushaltshilfe für gepflegten 4 Pers.-Haushalt, 8 Std. wtl. in Klein-Winternheim gesucht. Tel. 01 60 / 6 62 03 27 (34/62)

Minijob: In Wörrstadt suchen wir freundliche Mitarbeiter/innen für unser Tankstellenteam, Spätschicht ab 18 Uhr. Aral Tankstelle Wörrstadt Frau Christiane Huff Tel. 0 67 32 / 14 03 (gew.) (34/63)

Junge Pferdewirtin sucht Festanstellung im Raum Mainz, Wiesbaden und Alzey. Tel. 01 73 / 1 57 50 69 (34/64)

Verkäuferin gesucht für unseren Hofladen Di, Mi und Sa.morgens, EUR 400,- Basis. Obsthof Eckert, Ober-Olm Außerhalb 18 Tel. 01 71 / 3 65 65 10 (gew.) (34/65)

Zahnmedizinische Fachangestellte / Teilzeit für KFO-Fachpraxis in Nieder-Olm gesucht. Tel. 0 61 36 / 21 00 (gew.) (34/66)

Hallo Schrauber

Reinigungskraft gesucht ab sofort

Wer hat Lust, Opel Frontera Sport auf Vordermann zu bringen? Tel. 01 73 / 9 80 43 76 (34/53)

deutschsprachig, auf EUR 400,- Basis. Hotel WasserUhr, Wörrstadt Tel. 0 67 32 / 91 30 (gew.) (34/67)

Verschenke an Selbstabholer

Zuverl., deutschsprachige

Wohnzimmerschrank, Eiche dunkel, ca. 4,90 m (einzelne Elemente); 1 Sofa (2,10 m) mit 2 Sesseln (0,85 m), Stoff beige. Tel. 0 67 32 / 38 34 AB (34/54)

Person für Haushaltsarbeit in KleinWinternheim gesucht, 3 x wtl. vormittags auf EUR 400,- Basis. Tel. 01 75 / 2 47 50 06 Tel. 0 61 31 / 50 70 48 (34/68)

Kontinuierliche Förderung

Nachhilfe gesucht

in Mathematik, Französisch, Englisch, Latein und Deutsch, durch Hausbesuche von Student. Tel. 01 76 / 23 73 53 53 (34/55)

in Englisch u. evtl. Französisch, gerne Studenten/in für mittwochs oder samstags. Tel. 0 67 32 / 93 72 35 ab 19 Uhr (34/69)

Zur korrekten Bearbeitung Ihrer Aufträge benötigen wir immer Ihre vollständige Anschrift und Bankverbindung! Außer bei Barzahlung. Ohne diese Angaben können wir Ihren Auftrag nicht bearbeiten!

Donnerstag, den 26. August 2010

K

L

E

Anzeigenteil

I

N

A

N

Z

E

I

Seite 21

G

E

N

M

A

R

K

T

Telefon 0 67 32 / 93 818 -18 oder -14 · Fax 0 67 32 / 93 818 20 · [email protected] Mitarbeiter/innen gesucht auf EUR 400,- Basis für einfache Maschinenarbeit Schichtarbeit von 6.00-13.30 Uhr oder 13.30-21.00 Uhr. Telefonische Bewerbung bei Frau Kiefer, Frau Kerz-Greim Donnerstag von 8.00-16.00 Uhr Freitag von 8.00-12.00 Uhr RONTAX Kaiserstraße 68 (Am Wartberg) 55232 Alzey Tel. 0 67 31 / 94 73 13 (gew.) Tel. 0 67 31 / 94 73 35 (34/70)

Mitarbeiter/innen gesucht auf EUR 400,- Basis ganztags verfügbar. Für die Weiterverarbeitung (Hand- und Maschinenarbeit). Telefonische Bewerbung bei: Frau Kiefer, Frau Kerz-Greim. Donnerstag von 8.00-16.00 Uhr Freitag von 8.00-12.00 Uhr RONTAX Kaiserstraße 68 (Am Wartberg) 55232 Alzey Tel. 0 67 31 / 94 73 13 (gew.) Tel. 0 67 31 / 94 73 35 (34/71)

Suche beständige und regelmäßige Nebentätigkeit in / um Nieder-Olm, Haushalt, Kinderbetreuung oder ähnliches. Tel. 01 76 / 96 87 19 29 (34/72)

Suche Arbeit,

Essenheim

Suche Räumlichkeit

Darauf haben Sie gewartet

auf EUR 400,-, Basis als Hausmeister, Gärtner und / oder als Schlosser. Tel. 01 76 / 38 52 75 87 (34/80)

App. zu vermieten, ab 1.9. oder später, 36 qm , im 1.OG, EBK, Du., KM EUR 250,- + NK EUR 70,- + 2 MM KT. Tel. 0 61 36 / 8 89 71 Tel. 01 63 / 5 34 69 23 (34/96)

in Klein-Winternheim oder Zornheim, ca. 40-50 qm, 2 mal pro Woche für 3 Std. mit Toilette, max. EUR 300,- kalt. Tel. 01 63 / 5 10 40 72 (34/113)

3 Zi. ETW mit Balkon in Nackenheim, Bj.99, 7 Fam.-Haus, nur EUR 139.000,-. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/128)

Suchen EFH oder 3 Zi.-Whg

97 qm, G-WC, kl. WE, Waschraum, Kellerraum, SAT-Anlage, Kfz-Stellplatz, an NR zu vermieten. EUR 515,- + NK + KT. Tel. 0 67 32 / 16 20 Tel. 01 78 / 6 70 32 83 (34/114)

Immobilien Gesuche / Angebote Gewerberäume, beheizt 125 qm, Lager, Werkstatt, vielfach nutzbar, ebenerdig befahrbar, Parkplätze, in Nieder-Olm, Gewerbegebiet zu vermieten. Tel. 0 61 36 / 61 18 (34/83)

Partenheim 2 ZKBB

Bürokauffrau oder -mann für halbtags gesucht Schriftliche Bewerbung an: Rommersheimer Straße 50 55286 Wörrstadt

Tel. 0 67 32 / 96 48 08

Grundstück von Investor zu kaufen gesucht, bevorzugt VG Nieder-Olm. Tel. 0 61 36 / 4 47 43 (34/98)

1 Zi., Du., ca. 25 qm auf Aussiedlerhof in Alzey-Weinheim, ab sofort zu vermieten. Tel. 0 63 52 / 49 51 Tel. 01 72 / 6 62 44 22 (34/99)

Schöne 2 ZKB DG-Whg.

Mutter mit Kind sucht

in Armsheim ab 1.10.10 zu vermieten, Miete EUR 320,- + NK + 2 MM KT. Tel. 0 67 34 / 91 32 40 Tel. 01 73 / 3 24 86 02 (34/85)

2 ZKB in Gau-Odernheim und Umgebung bis 60 qm, bis EUR 288,- kalt, ab 1.11.10. Tel. 01 76 / 64 80 25 04 Tel. 0 67 33 / 2 36 80 84 (34/100)

Suchen EFH

Suche 1 ZKB

in Stadecken-Elsheim zum Mieten oder Kaufen. Tel. 01 75 / 3 43 63 55 (34/86)

Mauchenheim, 2 ZKB

bis EUR 348,- kalt in Saulheim, Gau-Odernheim und Umgebung, bis 50 qm, ab 1.11.10. Tel. 01 76 / 35 70 37 33 Tel. 0 67 33 / 2 36 80 84 (34/101)

3 ZKBB in Lonsheim

Wallertheim

Suche in Armsheim

schöne 3 ZKBB G-WC, 89 qm, 1.OG, Kfz-Stellplatz, Wasch- und Kellerraum, EUR 475,- + NK + KT. 1 Zi- Ap. DG, teilmöbliert, sep. Du/WC, Kfz-Stellplatz, Wasch- und Kellerraum, EUR 220,- + NK + KT zu vermieten. Tel. 0 67 32 / 16 03 ab 16 Uhr (34/88)

3 Zi.-Whg., ca. 60 qm, evtl. inkl. EBK, Mutter mit Kind. Tel. 01 57 / 72 56 43 31 (34/103)

Gabsheim 3 Zi.-ELW zu vermieten, EG, Neubau, gefliest, zum 1.9.10, ca. 72 qm, alter Ortskern, 2 Stellplätze, ca. 95 qm Gartennutzung, KM EUR 460,- + NK + KT. Tel. 01 51 / 5 44 50 4 55 (34/89)

Kellerraum, Kfz-Stellplatz, 79 qm, EUR 350,- = EUR 4,43 pro qm + NK + KT ab 1.11.2010. Tel. 0 67 34 / 13 71 (34/102)

Renovierte Fachwerkmühle Armsheim, 3,5 Zi.-Maisonette-Whg., ca. 87 qm Wfl., (ca. 120 qm Grundfl.) Freisitz im Hof, Kellerraum und Schuppen, 2 Pkw-Stellplätze inkl., zu vermieten, Miete EUR 515,- + NK + KT. Tel. 01 70 / 9 64 44 26 (34/104)

Schornsheim schöne, helle 2 ZKBB, ab 1.10.10 oder früher zu vermieten, EUR 395,- + NK + Kfz-Stellplatz + KT. Tel. 0 67 23 / 78 16 (34/105)

Bodenständige Frau bietet in Teilzeit: Kundenpflege, Beratung, Betreuung, Organisation und Aquise in Ihrem Unternehmen. Mail an: jederistkunde.nr1 gmx.de (34/74)

DG, Stellpl. und / oder Garage zu vermieten. KM EUR 435,- NK EUR 100,- / mtl., Stellpl. EUR 15,-, Garage EUR 55,-, KT EUR 1.200,-, frei ab 24.9.10, Einzugsrenovierung, ohne Makler Tel. 0 67 32 / 96 21 11 (34/90)

5-köpfige Familie sucht

Saulheim, 2 ZKBB

Erbes-Büdesheim

Ortskern, Bj.94, 74 qm, Stellpl und / oder Garage zu vermieten. KM EUR 418,- NK EUR 112,- / mtl, KT EUR 1.100,-, ohne Makler. Tel. 0 67 32 / 96 21 11 (34/91)

Bauplatz, voll erschlossen, ruhige Lage, sofort bebaubar, EUR 120,- pro qm. Tel. 0 70 41 / 8 18 07 50 (34/107)

versierte Haushaltshilfe für 1-2 x wtl. in Kettenheim. Tel. 0 67 31 / 4 84 04 04 (34/75)

Weibliche Mitarbeiterin für Nachtbar gesucht in Mainz. Tel. 0 61 31 / 22 66 27 (gerw.)

(34/76)

Suchen Putzhilfe in Stadecken-Elsheim, 4 Std. pro Wo., Do. oder Fr. Vormittag. Tel. 01 76 / 24 89 14 64 (34/77)

Botenfahrer und Lagerist handwerklich begabt gesucht Flexible Zeiteinteilung bei 6-Tagewochen. Tel. 0 61 36 / 30 45 (gew.) (34/78)

Wir haben uns kurzfristig entschieden doch einen Auszubildenden zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik auszubilden. Ihr Hausgerätespezialist Fa. Schrauth und Partner Tel. 01 73 / 9 80 43 76 (gew.) (34/79)

Servicekräfte gesucht auf EUR 400,- Basis für Spielcasino Cash Fun, Wörrstadt Bewerbungen unter: Torsten Immesberger Automaten Tel. 0 67 32 / 79 53 (gew.) Tel. 01 71 / 4 74 23 90 (34/82)

Zuverlässige und fleißige Putzhilfe sucht zusätzliche Beschäftigung in Wörrstadt und Umgebung. Tel. 01 57 / 82 46 66 14 Tel. 0 67 32 / 6 00 36 59 (34/81)

Von Privat 3 ZKBT in Wallertheim, 76 qm Wfl., 18 qm Terrasse, 2 Pkw-Stellplätze, Abstellraum, hochwertige, liebevolle Ausstattung, (Kiefertüren, hochwertige Keramikfliesen, hochwertige Badausstattung) eigener Eingang, zu vermieten oder zu verkaufen, VHB EUR 91.000,- Miete EUR 430,- + NK + 2 MM KT. Tel. 0 67 32 / 79 87 ab 18 Uhr ggfl. auf AB sprechen (34/92)

55270 Bubenheim EUR 400.- warm + KT, großzügiges, ruhiges Appartm. ca. 53 qm, 1 ZKFD, sep. Eing., Stellplatz. Alle NK in Warmmiete enthalten! Tel. 01 51 / 18 05 58 71 (34/93)

Bechtolsheim 2 ZKB ca. 60 qm, Terrasse, Garten, Abstellraum, Pkw-Stellplatz vorhanden, ab dem 15.10.10 zu vermieten für EUR 380,-KM. Tel. 01 72 / 6 22 76 44 (34/94)

Wörrstadt, 4 ZK TL-Bad G-WC, Abstellraum, Balkon, kl. Garage, ca. 100 qm, kompl. gefliest, Fußbodenheizung, 1.OG, ab 1.11.10 zu vermieten. EUR 600,- + NK + KT. Tel. 0 67 32 / 6 27 57 Tel. 01 72 / 6 53 26 67 (34/95)

Saulheim DHH BAB 63, ca. 102 qm, helle, freundliche Ausstattung, 3 Schlafzimmer, Garage, kl. Garten, von Privat EUR 790,+ NK + KT. Tel. 0 61 36 / 4 44 80 (34/115)

Älteres Ehepaar sucht ab Okt./ Nov. oder Dez. 2010, 3 Zi.-Whg., nach Möglichkeit Parterre oder kl. Haus evtl. mit Garage in Nieder-Olm zu mieten. Tel. 0 61 36 / 81 49 00 (34/116)

Wörrstadt Älteres, renoviertes Mehrgenerationenhaus, 2 Wohnungen, EG, 60 qm, EUR 350,- + NK, OG 82 qm, EUR 450,-+ NK, jeweils + 2 MM KT, ab 1.9.10 oder später zu vermieten. Tel. 0 67 61 / 94 70 03 Tel. 01 79 / 8 62 85 78 (34/117)

Freistehendes EFH

EBK vorhanden, 2 Terrassen mit kl. Gartenanteil sowie Stellplatz und Carport, ruhige Lage, zum 1.10.10 an NR. KM EUR 350,- + EUR 50,-NK + KT. Tel. 0 63 52 / 70 62 50 (34/87)

Saulheim 3 ZKBB, 73 qm Der Kunde ist König

Haus inkl. bebaubarem

alles Parkett, schöne Lage, 72 qm, EUR 470,- KM, ab sofort. Tel. 0 61 92 / 2 65 91 (34/84)

Abiturient, 17 J., sucht Arbeit. Sehr gutes Englisch (2 Jahre England), PC-Kenntnisse, zuverlässig, freundlich, verantwortungsvoll. Halbtags o.ä. Angebote bitte an Tel. 01 71 / 4 07 95 76 (34/73)

bis max.100 qm im Raum Nieder-Olm, Mainz, Wiesbaden für eine KM bis EUR 600,-. Tel. 01 73 / 1 57 50 69 (34/97)

Wallertheim 4 ZKBB

Biebelnheim (AZ/WÖ) 4 ZKB, Haushälfte, 110 qm, Garage, EUR 520,- + NK + KT, ab sofort frei. Tel. 0 67 33 / 71 73 Tel. 01 72 / 6 66 97 23 (34/106)

Berufstätiges Ehepaar sucht kl. Haus mit Hof oder Garten in Wörrstadt oder Saulheim zu mieten oder kaufen, auch renovierungsbedürftig. Tel. 0 67 32 / 6 37 04 ab 17 Uhr (34/108)

Wörrstadt, 3,5 ZKBB Single-Maisonette, 43 qm, 1 ZK, Duschbad, Dachterrasse, KM EUR 280,- + NK + 2 MM KT, sofort oder später Tel. 0 67 32 / 42 21 Bitte Anrufbeantworter benutzen (34/109)

Wörrstadt sofort bebaubarer, erschlossener Bauplatz, 426 qm, Nähe Bahnhof, Koelerstr. zu verkaufen, Preis VHS. Tel. 01 51 / 58 84 11 09 Tel. 0 67 32 / 75 61 (34/110)

Objekte in Partenheim Heerstraße 49. 1.) 86 qm, 3 ZKB, Abstellraum, EUR 5,20 qm, Wasch-/ Trocken-/ Kellerraum. 2.) 88 qm, 3 ZKB, Abstellraum, EUR 5,20 qm, Wasch-/ Trocken-/ Kellerraum. 3.) Büro-/ Ausstellung-/ VK-Fläche, 100 qm, hochwertige Ausstattung, ebenerdig, alarmgesichert, Granitboden. Tel. 0 67 31 / 4 43 98 (34/111)

Zornheim 1 1/2 Zi. EBK, Dusche, Abstellraum, Terrasse, Souterrain, 55 qm, Kfz-Stellplatz, sofort zu vermieten, EUR 385,- + EUR 90,- NK. Tel. 0 61 36 / 4 43 37 (34/112)

4 ZK, 2 B., sehr gute Ausstattung, 125 qm Wfl. + gr. Hobbyraum, schöner Innenhof mit 2 überdachten KfzStellplätzen in Wörrstadt-Rommersheim, ab dem 1.10.10 zu vermieten, KM EUR 650,- + EUR 45,- Kfz-Stellplätze + EUR 80,- NK. Tel. 01 73 / 3 17 25 52 (34/118)

Flonheim EFH ohne Garten 80 qm Wfl. + 15 qm Nutzfl., 4 ZK, 2 Bäder, kompl. renoviert, Erstbezug, neue EBK, Außenisolierung, EUR 480,- + NK + 2 MM KT. Tel. 01 77 / 4 00 59 20 (34/119)

Der Preis ist eine Sensation

Was will man mehr? 3 Zi. Büro in Saulheim, 107 qm, Bj. 2004, inkl. 2 Stellplätze und EBK nur EUR 600,Kaltmiete. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/129)

Der Traum Ihrer schlaflosen Nächte 5 Zi. Neubau EFH in Mommenheim, 150 qm Wfl., 400 qm gr. Grdst. nur EUR 299.000,-. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/130)

Die Lage ist ein Renner 3 Zi. Büro in Nieder-Olm, 125 qm, inkl. 4 Stellplätze und EBK nur EUR 685,Kaltmiete. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/131)

Öffentliche Besichtigung Sa. 28.8.10 von 15-17 Uhr im Neubaugebiet von Mommenheim, Ortegastraße, Grundstücke für Doppelhaushälften oder Einfamilienhäuser zu kaufen für EUR 290,- / qm. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/132)

Hier finden Sie nette Nachbarn Renovierte 2 Zi. mit Gartennutzung in Ober-Olm, 70 qm Wfl., 3 FH nur EUR 79.000,-. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/133)

Kaum zu glauben

3 Zi. mit Balkon in Nieder-Olm, 80 qm Wfl., inkl. Einzelgarage nur EUR 75.000,-. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/120)

Renovierte 2 Zi. mit Gartennutzung in Ober-Olm, 70 qm Wfl., 3 FH nur EUR 420,- KM + NK + KT. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/134)

Sie werden staunen

Sie lieben Garten?

3 Zi. mit Balkon in Essenheim, Bj. 96, 104 qm Wfl., 3 Fam.-Haus, nur EUR 169.000,-. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/121)

9 Zi. EFH in Stadecken-Elsheim, 190 qm Wfl., 500 qm gr. Grdst. , inkl. Garage nur EUR 199.000,-. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/135)

Die Wohnung mit dem gewissen Etwas

Udenheim, ca. 15 Automin.

3 Zi. im 4 Fam.-Haus mit Garten in Mommenheim, 90 qm Wfl. inkl. 2 Stellplätze nur EUR 129.000,-. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/122)

Eppelsheim, Reihenhaus, 5 ZKB, G-WC, Terrasse, gr. Keller, 2 Stellplätze EUR 620,- + NK + KT in ruhiger Lage, sofort frei, zu vermieten. Tel. 0 67 36 / 96 02 79 (34/123)

Lieben Sie es modern? 5 Zi. Neubau DHH in Mommenheim, 130 qm Wfl., nur EUR 229.000,-. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/124)

Wohnen wie in der Toskana 3 Zi. ETW in Nieder-Olm, 90 qm Wfl., inkl. Garage, EBK, nur EUR 85.000,-. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/125)

Stadecken-Elsheim helle freundliche 3,5 Zi.-, 85 qm, ETW, Balkon, EBK, TG-Stellplatz, Außenstellplatz, Bj.1996 zu verkaufen EUR 150.000,-. Tel. 0 61 30 / 94 98 41 ab 18 Uhr (34/126)

bis Mainz, helle ELW, 3 ZKB, G-WC, ca. 95 qm, Abstellraum, Garage, KfzStellplatz, Garten, EUR 450,- + NK + KT. Tel. 0 67 34 / 91 44 44 ab 17 Uhr (34/136)

Schornsheim, 3 ZKB 75 qm, Stellplatz, KM EUR 420,+ NK + KT, ab 1.10.10. Tel. 0 67 32 / 55 16 (34/137)

Jugenheim bei Mainz 2 ZK G-WC, Maisonette-Whg. 60 qm, Stellplatz, EUR 410,- + NK Tel.0 61 44 / 3 37 38 72 Tel. 0 61 44 / 3 11 50 Tel. 0 15 77 / 3 00 19 52 (34/138)

Das ist ja Wahnsinn 7 Zi. EFH in Ingelheim, 150 qm Wfl., 808 qm gr. Grdst., Garage und EBK, nur EUR 379.000,-. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/139)

Wir haben Ihr Zuhause 3 Zi. in Zornheim, kein Hochhaus, 80 qm Wfl., inkl. Stellplatz, nur EUR 139.000,-. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/140)

Das eigene Paradies

Ich bin ein Traum

3 Zi. ETW mit Balkon in Stadecken-Elsheim, Bj.99, 6 Fam.-Haus, nur EUR 139.000,-. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/127)

7 Zi. in Mommenheim, 200 qm Wfl., Kamin, inkl. EBK und Garage nur EUR 249.000,-. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/141)

Seite 22

Anzeigenteil

K

L

E

I

N

A

N

Z

E

I

Donnerstag, den 26. August 2010

G

E

N

M

A

R

K

T

Telefon 0 67 32 / 93 818 -18 oder -14 · Fax 0 67 32 / 93 818 20 · [email protected] Wer sucht, der findet Grundstücke für DHH oder EFH in Mommenheim, Saulheim, Wörrstadt zu kaufen ab EUR 220,-/qm. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/142)

Dringend suchen unsere solventen Bauträger Baugrundstücke in Mainz und Umgebung! Angebote bitte an: FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/146)

Papa bitte lesen 5 Zi. Neubau DHH in Wörrstadt, 130 qm Wfl., nur EUR 229.000,-. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/143)

Sulzheim, 2 Zi-Whg. ruhig, hell, 64 qm, bodentiefe Fenster, TL-Bad, Keller, Waschraum, EUR 370,+ NK + KT, Laminatboden, Stellplatz. Tel. 0 77 75 / 93 89 35 (34/144)

Unglaublich 5 Zi. Neubau DHH in Saulheim, 130 qm Wfl., 317 qm Grdst., nur EUR 239.000,-. FRITZ IMMOBILIEN Tel. 0 61 38 / 90 20 50 (gew.) Mo-Sa bis 22 Uhr (34/145)

Whg. zu vermieten in Framersheim, ab 1.10.10, 4 km bis BAB 61, offene Küche, 2 Toiletten, Bad, Du., ruhige Lage, Ortsmitte, KfzStellplatz. Tel. 0 67 33 / 68 25 (34/147)

Whg. in Bornheim 70 qm, 3 ZK, TL-Bad, EBK, Keller, Kfz-Stellplatz, BAB-Anschluss, EUR 320,+ NK + KT. Tel. 0 67 35 / 15 40 (34/148)

Jugenheim Nähe ZDF ab sofort 2 ZKB, Terrasse, Balkon, 82 qm, EUR 480,- + NK + KT, optional Garage. Tel. 0 61 30 / 76 17 (34/149)

Nieder-Wiesen, kl. EFH

Saulheim, 2 ZKBB

87 qm Wfl. Neubau, Erstbezug, mit Gewölbekeller, Garage, gr. Sonnenbalkon, von Privat EUR 125.000,-. Tel. 0 67 36 / 96 02 81 Tel. 01 75 / 2 83 19 32 (34/150)

60 qm Wfl., ab sofort, EUR 348,+ Stellplatz, + NK + KT, Wohnberechtigungsschein erforderlich. Tel. 0 62 42 / 50 12 27 (34/154)

Wie antworte ich auf eine

ELW Spiesheim

3 ZKB, ca. 90 qm

Nähe Fa. Juwi, 2 Zi., EBK, Bad, Wintergarten, frei ab sofort, EUR 375,+ NK + KT. Tel. 01 52 / 23 61 08 86 (34/155)

in kleinem EFH in Partenheim, ab 1.9.10 zu vermieten, KM EUR 440,-. Tel. 0 67 32 / 93 51 71 (34/151)

Chiffre-Annoncen

Chiffre-Annonce? Die Chiffre-Nr. finden Sie in der Klammer am Ende der Annonce.

Saulheim 3 ZKBB Senden Sie Ihr Schreiben an:

schöne Lage, Abstellraum, ca. 78 qm, ab 1.Okt.10, KM EUR 510,- + NK + KT. Tel. 01 73 / 7 44 23 99 (34/152)

Oppenheimer Druckhaus GmbH Chiffre- Nr. ... Ober-Saulheimer Straße 5 55286 Wörrstadt

Helle 2 ZKB, Ober-Flörsheim 89 qm, großzügig und hell, komplett gefliest, 2 Terrassen + Abstellraum, Sat-TV, wunderschöne Randlage im Neubaugebiet, EUR 430,- + NK + KT, frei ab 31.10.10 Tel. 01 79 / 2 96 21 80 Tel. 0 67 35 / 94 17 74 (34/153)

Wir leiten Ihre Briefe weiter.

Sie können Ihre Kleinanzeige auch per E-Mail schicken !

[email protected] Zur korrekten Bearbeitung Ihrer Aufträge benötigen wir immer Ihre vollständige Anschrift und Bankverbindung! Außer bei Barzahlung. Ohne diese Angaben können wir Ihren Auftrag nicht bearbeiten! Kleinanzeigenannahme: Telefon 0 67 32 / 93 818 -14 und Telefon 0 67 32 / 93 818 -18

Bestell-Coupon DER

RR WÖ DE N I EME DSG N A B VER

VER DER

BA N

EM DSG

EIN

DE

S TA

EY ALZ

IE EN IND E M SGE AND B R VE

DT

Kleinanzeigen privat

Kleinanzeigen gewerblich

nur für private Anbieter und Käufer 쎱 Angebote und Gesuche von Neu- und Gebrauchtartikeln aller Art in haushaltsüblichen Mengen. Tiere gesucht oder zu verschenken.

쎱 Angebote und Gesuche in allen Bereichen z.B.: Kfz, Immobilien, Stellenmarkt, Dienstleistungen, Bekanntschaftswünsche, Kursangebote, Landwirtschaft, Verkauf

bis 20 Worte 6,85 €, jedes weitere Wort 0,55 € inkl. MwSt.

bis 20 Worte 36,- €, jedes weitere Wort 1,05 € plus MwSt.

쎱 Angebote und Gesuche in den Bereichen Kfz, Immobilien, Stellenmarkt, Bekanntschaftswünsche, Dienstleistungen gesucht

Bitte um Veröffentlichung am Donnerstag, den

bis 20 Worte 10,50 €, jedes weitere Wort 0,55 € inkl. MwSt.

-L AN

DER

-OL

D

M

. . . und das ab nur

DER

6,85 € *für private Kleinanzeigen 쎱

Ober-Saulheimer Straße 5 · 55286 Wörrstadt · Fax 0 67 32 / 93 818 20 [email protected] Anzeigenannahme telefonisch unter 0 67 32 / 93 818 18 oder 93 818 14 Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr. 8.00 - 17.00 Uhr · Mi., 8.00 - 12.30 Uhr

Annahmeschluss ist Montag, 12 Uhr* * außer bei geändertem Annahmeschluss vor Feiertagen!

Chiffre-Gebühr 6,00 € inkl. MwSt.



Der Betrag soll abgebucht werden bei

Bank Konto-Nr.

Bankleitzahl

Name/Vorname: Straße: Datum:

PLZ/Ort: Tel.:

Unterschrift:

Donnerstag, den 26. August 2010

Anzeigenteil

Nacker

Kerb

27. - 30. August 10 Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, liebe Gäste,

Seite 23

Freitag, den 27.08. Ab 18.00 Uhr

Frohe Kerbetage wünscht

Malerbetrieb Norbert Nowak Bechenheimer Straße 23 · 55234 Nack

쏼 06736 - 485

Schlachtfest mit dem Turn- und Sportverein dazu Livemusik von Fred Weber

Samstag, den 28.08. 16.00 Uhr 17.00 Uhr 17.30 Uhr 20.30 Uhr

Öffnung der Stände und des Fahrgeschäfts Aufstellen des Kerbebaumes durch die FFW Nack am Brunnenplatz Eröffnung Bilderausstellung „Drei Generationen im Genmeindehaus“ Open-Air-Musik mit der Gruppe „Mister S & the Lotions“

Sonntag, den 29.08. 11.30 Uhr 14.00 Uhr 15.30 Uhr 18.00 Uhr in diesem Jahr feiert Nack vom 27.08 bis 30.08.2009 seine Kerb. Hierzu grüße ich Sie alle im Namen der Ortsgemeinde und des Ortsgemeinderates sehr herzlich. Wie in den vergangenen Jahren wird sich das Kerwetreiben wieder auf unserem schönen Gelände hinter dem Gemeindehaus abspielen. Traditionell eröffnet der TuS Nack am Freitag mit seinem Schlachtfest die Feierlichkeiten. Ab Samstag ist dann die Bilderausstellung „Drei Generationen“ im Dorfgemeinschaftshaus zu sehen und zeigt Porträts aus verschiedenen Familien. Für Jung und Alt gibt es ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Am Samstagabend

Mittagstisch beim Gesangverein in der Sängerhalle Öffnung der Stände und des Fahrgeschäfts Kaffee und Kuchen vom Landfrauenverein Platzkonzert mit dem KMV Flonheim Fußball I. Mannschaft gegen TSG Weinheim Am Abend Musik mit den DJ’s Mazan & Markus

Montag, den 30.08. Tel.: 01 70 / 3 85 52 82 Fax: 0 67 36 / 90 99 52

12.00 Uhr 15.00 Uhr

Leberknödelessen in der Sängerhalle Öffnung der Stände und des Fahrgeschäfts Am Abend Musik von DJ Jürgen

Der Turn- und Sportverein Nack e.V. und die Fußballfreunde des TuS Nack wünschen frohe Kerbetage. gibt es beim Open-Air mit der Gruppe „Mister S and the Lotions“ Gelegenheit zum Tanzen. Der Kath. Musikverein aus Flonheim ist am Sonntag wieder zu Gast und wird ein Platzkonzert auf der

Bühne geben. Dazu kommt an allen Tagen das Karussell und die Vergnügungsstände von unserem Schausteller. Auch für ihr leibliches Wohl ist an allen Tagen bestens gesorgt: Die Freiwillige Feuerwehr mit ihrem Essenstand, der Gesangverein mit seinem Mittagessen am Sonntag, die Landfrauen mit ihrer Kuchentafel am Sonntag und unsere einheimische Gastronomie mit ihrer reichhaltigen Speisekarte lassen bestimmt keine Wünsche offen. Der Wein- und Sektstand der Winzer und ein Cocktailstand ergänzen zudem das Angebot. Lassen Sie sich über die Kerb verwöhnen, genießen Sie die musikalische Unterhaltung, pflegen Sie das gemütliche Zusammensein oder knüpfen Sie neue Kontakte. Allen ehrenamtlichen Helfern, die zum Gelingen der Kerbetage beitragen, möchte ich im Namen der Gemeinde danken. Ich freue mich auf den Besuch zahlreicher Gäste und lade Sie herzlich zu den Veranstaltungen ein. Ihr

Bernhard Hähnel Ortsbürgermeister

Besuchen Sie das Schlachtfest unseres Fördervereins am Freitag !

www.tus-nack.de

... wir treffen uns auf der Nacker Kerb !

Auf Ihren Besuch auf dem Kerbeplatz freut sich Ihre

Feuerwehr Nack Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt.

Wir wünschen frohe und gesellige Kerbetage

Seite 24

Anzeigenteil

Donnerstag, den 26. August 2010

DATENÜBERTRAGUNG

VON

ANZEIGEN

Nachrichten-Blatt der VG Wörrstadt Nachrichten-Blatt „AKTUELL“ der VG Nieder-Olm Nachrichten-Blatt der VG Alzey-Land Bei der Erstellung, Abspeicherung und Datenübertragung Ihrer Anzeige müssen Sie folgende Dinge beachten: Zulässige Programme / Dateiformate für Mac:

Quark Xpress 7.0 ● Photoshop 7.0 ●

Freehand MX ● Illustrator 10.0 ●

… oder Dateiformate von älteren Versionen dieser Programme Zulässige Programme / Dateiformate für Windows:

CorelDraw 9.0



Achtung! CDR-Dateien eignen sich nur bedingt für den Datenaustausch, darum sollte die Anzeige aus CorelDraw als „Encapsulated Postscript (EPS) exportiert werden. Damit es nicht zu Schriftkonflikten kommt, ist es wichtig, dass Sie die Option „Text exportieren als Kurven“ aktivieren.

Datenübertragung ist auf mehreren Wegen möglich:



per E-Mail - nur mit Angaben über den Erscheinungstermin, die Ausgabe, sowie für Rückfragen die Telefonnummer eines Ansprechpartners.

Quark Xpress Dateien können per E-Mail nicht benutzt werden!

Bitte unbedingt beachten:



Wenn Sie Anzeigen im EPS-Format speichern, müssen Sie den Text in Kurven umwandeln und Bilder in die Datei einbetten.



Wenn Sie Ihre Anzeige als Bild liefern (z.B. PSD, TIFF), so achten Sie bitte auf die korrekte Anzeigengröße und eine ausreichende Auflösung (normalerweise 300 ppi).



Wenn Sie Ihre Anzeige in einem anderen Format (z.B. Quark Xpress, Illustrator) liefern, ist es unbedingt erforderlich, alle Logos, Bilder und Schriften mitzuliefern. Ohne diese Zugaben sind die Daten für uns unbrauchbar.



Bitte liefern Sie uns immer einen Ausdruck Ihrer Anzeige (per Fax oder Post) zur Kontrolle für die korrekte Datenübermittlung.

Ihre Auftragserteilung in unserer Anzeigenannahme oder bei unseren Außendienstmitarbeitern ist vor Übermittlung der Daten per E-Mail unbedingt erforderlich. Ohne Auftrag keine Insertion!

Anzeigenannahme: 0 67 32 / 93 818 12 0 67 32 / 93 818 18 Ober-Saulheimer Straße 5 · 55286 Wörrstadt

Telefax:

0 67 32 / 93 818 20

Annahmeschluss: wöchentlich freitags 12.00 Uhr Einen geänderten Annahmeschluss bei Feiertagen erfragen Sie bitte in unserer Anzeigenannahme oder entnehmen Sie die Information aus den Nachrichtenblättern.

[email protected]

Donnerstag, den 26. August 2010

Anzeigenteil

Seite 25

Seite 26

Anzeigenteil

Donnerstag, den 26. August 2010

>>SOFORTHILFE

Suggest Documents